bin auch neu ....wer weiß Rat?

24.11.2008 19:23
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo an euch alle,
hab schon ein wenig gestöbert, vielleicht könnt ihr mir ja auch ein bisschen weiterhelfen. Ich heisse auch Iris,
bins 41 und hab 3 Jungs von 9 - 13, der Grosse mit ADHS, der mittlere mit ADS mit sozialer Störung (=wird sehr schnell
sehr aggressiv, obwohl er sonst ein lieber ist). Beide bekommen Medikinet, wir werden von einer KJP betreut und haben
schon diverse Therapien hinter uns.

Der Grosse hat schon seit der 5. Klasse RS Probleme - wird von den anderen geärgert, ist bei jeder Schlägerei dabei,
immer der Dumme ... ich brauch euch das ja nicht zu erzählen, ich hab schon gelesen dass ihr das alle schon kennt.
Seit diesem Jahr hat er eine neue Klassenlehrerin. Beim ersten Gespräch vor ca. 6 Wochen hat sie mir noch erzählt,
sie wolle ihm helfen, aber sie müsste sich erst noch über ADS informieren und möchte auch mit den Therapeuten sprechen.
Was sie dann auch getan hat, mit meinem Einverständnis.
Dann liess sie mir - über die Therapeutin! - mitteilen, sie halte es für das beste, wenn er an eine andere Schule geht, am
besten eine für schwer erziehbare Jugendliche! Ich war total geschockt und hab erst mal gesagt, ich muss darüber nachdenken.
Übermorgen hab ich jetzt einen Termin mit der KJP, und heute ruft mich die Lehrerin an und bestellt mich zu einem Gespräch
mit ihr und dem Rektor über "das weitere Vorgehen" zum Verbleib von Lukas in der Klasse...ich fürchte jetzt, die wollen ihn
wirklich loswerden...Können die das so einfach? Gibt es denn wirklich keine Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren?
Dazu muss ich sagen, wir wohnen auf dem Land und es ist die einzige RS weit und breit, ich kann ihn nicht einfach auf eine
andere Schule schicken!
Dazu kommt, dass er wirklich nicht glücklich ist an der Schule und seit diesem Jahr auch seine - bisher guten- Noten ziemlich
abgesackt sind, aber andererseits - wo soll er denn sonst hin? Ich hab eure
Beiträge zum Thema ADS-Schulen + Internate schon mal angeschaut, mir wird ganz anders, wenn ich das alles auf uns zukommen
sehe, was Ihr so schreibt!
Ac ja, Thema Göga - auch so einer, der sich nicht wirklich damit befassen will. Er sagt nur, der muss sich halt durchbeissen....
Toll.
Sorry, war jetzt auch ziemlich lang.
Grüsse Iris


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 21:23
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Ich kann Dir leider nicht wirklich raten . Mein Sohn ist 11 und hat Ads . Die Lehrerin hat sich am Anfang echt ins Zeug gelegt . Ich habe mich in einer Situation an den Schulsenator gewandt . Hat mich nicht sehr weit gebracht . Weisst du denn was sie mit dem Therapeuten geredet hat ?


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 21:30
#3
avatar

Hi Iris,

das Schlimmste vorneweg: Wenn eine Schule beschlossen hat, einen Schüler an eine Erziehungshilfeschule abzugeben, sitzt sie zwar am längeren Hebel, aber nicht am einzigen. Was ist das für eine Schule, die dein Sohn derzeit besucht? Wende dich an das zuständige Schulamt. Bei uns heißt das "Amt für Schule und Bildung", die sind für Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen zuständig. Fürs Gymnasium ist meines Wissens das Oberschulamt zuständig. Das gilt für BW - doch es gibt noch 15 andere Bundesländer, da könnte das durchaus auch anders sein.

Öha, Telefon - ich meld mich nachher noch mal.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 21:53
avatar  Krümel
#4
avatar

Hallo Isa!

Ich sitze gerade im selben Boot. Mein Junge ist allerdings erst in der ersten Klasse und soll in eine
E-Schule abgeschoben werden.
Zumindest bei uns habe ich inzwischen ein System gefunden. Alle etwas schwierigen Kinder, in Fachkreisen
als Risikokinder betitelt, werden rigoros aussortiert.

Klar hat die Schule durch ihre Kompetenzerweiterung einen gewissen Spielraum. Dieser "Spielraum" wird
allerdings gerne überschritten durch Einschüchterung der Eltern oder auch des Schülers.

Wo wohnst Du? Ich hätte Dir eine ganz kompetente Ansprechartnerin, aber eben hier in meinem Raum.
Sie arbeitet am Regierungspräsidium, ist selbt betroffen und Fachfrau für ads.

Wie gesagt, wir stecken selber mitten drin, aber gute Kontakte sind das A und O.

Ich habe hier über das Forum einen ausgezeichneten Rechtsanwalt gefunden, durch Internetrecherche einen guten
Ansprechpartner beim RP und jetzt mal sehen, was unser Schulleiter zu dieser geballten Kompetenz sagen wird.

Unser Termin findet am kommenden Donnerstag statt. Mal sehen ob der Schulleiter dann glaubt, dass adhs WIRKLICH existiert. NICHT durch Autogenes Training therapierbar ist und eben keine falsche Erziehung der Eltern ist.

Wir werden sehen. Gib nicht auf!
Wir kämpfen hier alle! Mal mehr und mal weniger. Die Ruhepausen muss man unglaublich geniessen, denn sie dauern
nie lange an.

Aber guck Dir Dein Kind an!!! Dann weißt Du ganz genau! Es ist all das wert!!!!!
Ich schicke Dir ganz viel Kraft und wenn Du Adressen brauchst sende ich Dir sehr gerne eine pn!
Ganz liebe Grüße!
Krümel


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2008 22:07
#5
avatar

... zweiter Versuch ...

Hi Iris,

schreib eine pn an krümel und lass dir die Infos geben - sowas ist Gold wert. Im übrigen kann ich dir nur raten, dich selbst kundig zu machen und nicht abzuwarten, was passiert.

Frage auch bei der Therapeutin nach, was da genau gelaufen ist - und vor allem, ob und wie sie dir helfen kann.

Und dann nimm Kontakt mit der nächsten Selbsthilfegruppe / Gesprächskreis auf. Dort kann man dir sagen, wer in deinem Bundesland schulmäßig wofür zuständig ist.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2008 16:11
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hallo Krümel,

ich wohne im Raum Aalen/BW, gehört zum RP Stuttgart...
Erstmal danke für eure Antworten, manchmal hilft es schon wenn man weiß dass man nicht allein ist.
Das Problem ist dass man mir gleich bei der Anmeldung mehr oder weniger gesagt hat "machen Sie uns
bloss keine Schwierigkeiten". Anscheinend hatten die zu dem Zeitpunkt auch schon ein Problem mit einem
ADS-Kind, dessen Mutter gerichtlich gegen die Schule vorgegangen ist. Leider konnte ich nicht mehr
herauskriegen, zu dem Zeitpunkt hatte ich ja auch noch die Hoffnung, dass mir das nicht passiert...
Die HOffnung stirbt halt immer zuletzt.
Wenn ich all die Beiträge hier so lese, frage ich mich schon, warum ist es möglich, das es das Thema ADS
in den Schulen immer noch so völlig ignoriert wird???
Der vorletzte Kinderpsychiater, bei dem ich mit meinem mittleren war, sagte mir doch glatt ins Gesicht "ADS ist so
eine Erfindung von Eltern, die mit ihren Kindern nicht zurechtkommen"...
Sorry, aber wie geht das mit der PN?
Grüsse Iris


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2008 16:58
avatar  Zottel
#7
avatar

Hi Isa,

ich wohne ganz in Deiner Nähe !!!

PN (Persönliche Nachricht) funktioniert so: Hier im Forum den entsprechenden Namen anklicken. Also z.B. Krümel. Dann kannst Du eine e-mail an die Person schreiben! Ausser Dir und Krümel kann dann niemand anderes die Nachricht lesen. Alles klar?

Es gibt übrigens einen Gesprächskreis in Schwäbisch Gmünd. Geh doch einfach mal hin.

Ganz liebe Grüße von dort wo es immer viele Langläufer gibt!

Zottel


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2008 17:10
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Hi Zottel,
wir wohnen leider genau am anderen Ende des Ostalbkreises - bis Schwäbisch Gmünd sind es von uns
aus 45 km. Da fährt frau nicht mal eben hin, erst recht nicht wenn sie 3 so wilde Kids zuhause hat(die
man eigentlich nicht solange aus den Augen lassen kann - mir wäre himmelangst..) - und
einen viel beschäftigten Mann.... ich weiss auch von dem Elterntraining in Aalen, aber auch das ist
einfach zu weit weg.
Danke für den Tip mit der PN, werd ich gleich mal versuchen!

Aber schön, dass jemand aus meiner Nähe hier ist!
Grüsse Iris


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2008 17:42
avatar  ( gelöscht )
#9
avatar
( gelöscht )

Hallo Zottel,

in unserem letzten Gesprächskreis hatten wir das Thema, wie weit gefahren wird, um daran teilzunehmen. Die größte zurückgelegte Strecke waren 70km einfach. Aber es tut einfach gut unter "Gleichgesinnten" zu sein, und es ist nur einmal im Monat.

Ich bin alleinerziehend, aber dieser Termin ist mir einfach wichtig, und ich organisiere immer etwas, um daran teilzunehmen. Vielleicht überlegst du es dir ja noch einmal.

LG
Sabrina

=> Die Liebe, die wir geben, ist die einzige die wir behalten.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!