Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.042 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
josy ( Gast )
Beiträge:

08.03.2006 17:42
Kennt ihr das !!!!!!!!!!!!!! Antworten

Hallo ihr Lieben !
Hatte Heute zum wiederholten mal eine Diskusion mit meiner Schwiegermutter wollte ihr eigentlich auf dem Weg von der Arbeit nach hause nur was vorbei bringen aber wie das so ist dann trinkt man noch einen Kaffee und schon gings los.
Eigentlich erst ganz harmlos als sie sich nach der Kleinen erkundigte.
Habe dann mal wieder nicht überlegt was ich sage und habe erzählt das Joyce im Moment mal wieder Streß bei dem zu Bett gehen macht. Promt kam wieder die übliche Litanei,ihr müßt besser durchgreifen, ihr last ihr zu viel durchgehen, seit mal konsequenter, die Kleine tanzt euch ja auf dem Kopf rum u.s.w.
Dann habe ich mir auch wieder anhören müssen das Joyce bei ihr ja ganz anders ist und auch die Schwester von meinem Mann bestens mit ihr klar kommt.
Sie sehen die Kliene aber auch nur alle paar Wochen mal weil es ja Keiner für nötig hält mal bei uns vorbei zu kommen und wir viel arbeiten und am Wochenende nicht immer Lust haben durch die Gegend zu fahren.
Dazu muß ich sagen das der Rest der Familie nichts von der ADHS Diagnose weiß da sich anscheinent auch keiner dafür intressiet. Als wir am Anfang von unserer Vermutung standen haben wir uns auf mehreren Familientreffen darüber unterhalten das wir diese Befürchtung haben das wurde aber damals schon irgentwie nur gehört aber anscheinent nicht verstanden weil alle der Meinung waren das wir einfach konsequenter sein sollen dann würde das schon besser gehen.
Es hat die ganze zeit über niemand nachgefragt ob wir schon etwas wissen und als die Diagnose feststand haben wir uns über dieses Problem auch mit der Ärztin unterhalten und sie meinte wenn wir von der Seite keine Hilfe zu erwarten hätten sollten wir doch erstmal nichts erzählen weil wir hätten ja schon genug um die Ohren als uns nur neue Vorwürfe anzuhören zumal auch die Vermutung vor liegt das unsere Maus das von ihrem Vater gerbt hat.
Darüber können wir mit meiner Schwiegermutter ja garnicht reden weil sie das nur als Vorwurf auffassen würde.
Die Ärztin meinte auch das es nicht stimmen kann das sich die Kleine bei ihr anders vehält da sich Joyce garnicht anders verhalten kann.

So nun genug gejammert mußte mir das einfach mal von der Seele schreiben sonst währe ich glaube ich geplatzt, allso mußtet ihr euch das alles anhören.
Aber ihr kennt sicher solche Probleme auch zu genüge!

Liebe Grüße Silke


Wer Rechtschreibfehler findet kann sie gerne behalten.

SusanneG Offline



Beiträge: 9.347

08.03.2006 23:53
#2 RE: Kennt ihr das !!!!!!!!!!!!!! Antworten

Hi Silke,

danke für deine Rechtschreibfehler - ich nehme dein Geschenk gerne an und behalte sie. Hast du jetzt gegrinst? Gut so, das wollte ich erreichen. Denn du sitzt offenbar ziemlich auf der Palme und ähnelst einer Rakete kurz vor dem Start. Kann ich nachvollziehen, DIESE Miterzieher kenne ich auch. Die schlafen nämlich nachts, wenn deine Tochter nicht schlafen kann und du demnach auch nicht.

Deiner Ärztin kann ich nur zustimmen, bis auf einen Punkt: Bei Oma und Opa und auch bei der Tante ist es neu, interessant und spannend - da ist die Aufmerksamkeit an wie ein Christbaum an Heilig Abend. Deshalb kann es nicht schaden, wenn du deine Tochter alle paar Wochen mal bei Oma und Opa übernachten lässt. Wenn sie dort einen Zwergenaufstand macht, wissen deine Schwiegereltern künftig, wovon hier die Rede ist. Wenn sie aber dort ganz friedlich ist und du am nächsten Tag mit dem Vorwurf begrüßt wirst: "Was du nur immer hast, bei uns war sie gaaanz lieb, irgendwas machst du falsch", dann grins vor dich hin, freu dich über die wundervolle Nacht, in der du durchschlafen konntest und mach gleich den nächsten Übernachtungstermin (äh, Durchschlaftermin für dich) aus.

Lass uns wissen, wie der Versuch ausgegangen ist. Vielleicht schließen einige noch Wetten ab ...

Müde Grüße
Susanne


ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2006 08:50
#3 RE: Kennt ihr das !!!!!!!!!!!!!! Antworten

Hallo Silke!
Ich habe gerade bei Daniela eine Antwort geschrieben,das passt auch irgendwie hier her!
Ich kann mich noch erinnern,das ich immer Omas liebling(bei einer der Omas)
war und nie irgendwelchen blödsinn gemacht habe!
Zumindestens war meine Oma der Meinung!
Ich habe da aber auch immer bekommen was ich wollte ,es ging einen ganzen Tag lang nach meiner Regie!
Da konnte sogar ich ein "praves" Kind sein.
Ich kann mich noch erinnern,das ich beim "buden bauen"mit meinem Cousin
(er war unschuldig, da er eindeutig zu jung war)
unter anderem die Flurgarderobe umgerissen habe!
Da ich die Stricke an der Wohnungtür und an der selbigen angebunden habe!
Man braucht dann viele Decken für ein Dach ,war die letzte war eindeutig zu schwer und es krachte!
Meine Oma fand das toll,ich spielte doch schließlich immer so schön mit meinem kleinen cousin!
Sie war auch immer besonders stolz darauf,das sie meine Lieblingsoma war.
Wenn das bei meiner Mutter zu hause passiert wäre ,hätte sie das anders gesehen.
Großeltern sehen ihre Enkel manchmal anders und teilweise von einer unrealistischen Seite.
Ich habe das auch schon häufiger wärend meiner Arbeit beobachten können.
Was ich so höre,von meiner Tante,was mein Neffe alles bei seiner Oma darf,da hätte sie uns früher dafür grün und blau geprügelt!Aber sie ist voll der Überzeugung er ist doch so ein liebes Kind!
So mehr fällt mir zu dem Thema jetzt nicht ein!
Bis bald,Ailixia!

-daniela- ( Gast )
Beiträge:

09.03.2006 09:08
#4 RE: Kennt ihr das !!!!!!!!!!!!!! Antworten

Hallo ,

Ich bin gerade sehr erschrocken darüber das eine Oma sich nicht für die Gesundheit ihres Enkelkindes interessiert .
Bei meiner Mutter ist das zum Glück ganz anders .
Sie weiss ganz genau wie der Kurze aufdrehen kann (nicht zuletzt dshalb weil ich ein halbes Jahr lang bei meinen Eltern wohnen musste).
Trotzdem war sie natürlich skeptisch als ich ihr von meinem Verdacht erzählt habe , ist glaube ich aber eine normale Reaktion von jemandem der noch nie von ADHS gehört hat .
Aber nachdem ich ihr von dem Gespräch mit dem Kinderarzt erzählt hatte und ihr ein Buch gegeben habe über ADHS verhält sie sich ganz anders .
Keine unterschwelligen Vorwürfe mehr , keine "gut gemeinten" Ratschläge , im gegenteil sie setzt sich wirklich damit auseinander .
sie sagte sogar das sie jetzt denkt ihr Bruder wäre auch von ADHS betroffen , weil er als Kind genauso war wie mein Kurzer heute .

Vielleicht sollte der Verwandtschaft deutlich klargemacht werden das es sich um eine ernstzunehmende Krankheit handelt !?

Liebe Grüsse Daniela

P.S. Danke für die lieben Antworten auf meine Vorstellung .

käferle Offline



Beiträge: 476

09.03.2006 16:21
#5 RE: Kennt ihr das !!!!!!!!!!!!!! Antworten

Liebe Silke,
Ohren auf und auf Durchzug stellen!!!!! Solche Ratschläge kennt jeder von uns!!! Und man muss lernen zu akzeptieren, dass manche Menschen die Diagnose ADS nicht verstehen können oder nich verstehen WOLLEN!!!
Was Susanne schreibt, stimmt vollkommen! Woanders können unsere Rabauken richtige kleine Engelchen sein, weil dort eben alles neu und spannend ist! Und weil Omis und Opis meistens ihre VOLLE Aufmerksamkeit auf das Kind konzentrieren können,was uns im Alltag nun mal nicht möglich ist! Einen Versuch wärs also mal wert...so ein paar Nächte in der Ferien???
Wünsch Dir gute Nerven! käferle

Lara ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2006 10:20
#6 RE: Kennt ihr das !!!!!!!!!!!!!! Antworten

Hi Silke,

du hast ein typisches Großelternproblem, war und ist bei uns genauso, wenn mich meine lieben Eltern mal wieder kritisieren weil ich mit meinem sohn schrei, räche ich mich auf meine Weise. Ich geb ihm keine Medis, schicke ihn zu Oma und Opa und verzieh mich. Hört sich gemein an, ist es auch. Spätestens nach vier Stunden sind sie so alle daß sie darum betteln daß ich ihn nach oben hole. Bei uns wohnen die Großeltern im Haus, daher muß ich ihn nicht über Nacht dort lassen, sondern ein paar Stunden reichen.
Ich kann mich den anderen nur anschließen, lass deine Kleine ruhig öfter hin auch über Nacht. Wenn sie erst einmal die Kehrseite der Medallie kennen gelernt haben hören die dummen Sprüche weitgehend auf. Bei uns kommt auch nur noch selten du bist zu streng, du bist zu weich, erzieh mal deinen Sohn, bei uns ist er lieb, du läßt ihm zuviel durchgehen usw. - nein jetzt höre ich eher sag du doch mal was. Dann kommt von mir die Antwort, er ist doch bei euch, seid ihr nicht in der Lage ihn in seine Schranken zu weisen? So stoßen die Großeltern an ihre Grenzen, ohne daß man viel Diskutieren muß.
Diskusionen hatte ich auch mehr als genug vor allem wenn es um die Medis ging. Daß Großeltern ihre Enkel in den Himmel heben ist ja zum Teil auch normal, dennoch müssen sie die Realität akzeptieren lernen, bei uns ging es nur auf die harte Tour. Wenn er mit Medis unten ist gibt es kaum Probleme. Ich mußte ihnen aber erst den Unterschied zwischen mit und ohne Medis verdeutlichen bevor sie bereit waren sowohl die Diagnose als auch die Medis zu akzeptieren.

viele Grüße Andrea

Frankenstein ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2006 13:30
#7 RE: Kennt ihr das !!!!!!!!!!!!!! Antworten

Hallo Josy,

Dieses Problem kann ich dir voll nachvollziehen. Bei uns ist es genau so. Aber ist auch kein Wunder. Bei Oma und Opa und Tante..... ist er nur selten. Die räumliche Entfernung. Und wenn dann steht er im Mittelpunkt. Da ist es natürlich kein Wunder, das er da lieb ist, wo ihm doch jeder Wunsch von den Augen abgelesen und alles nachgeräumt wird. Aber das sehen meine Eltern natürlich gans anders.
Ein Unterschied besteht allerdings. Wir bekommen immer nur zu hören, wir sind zu streng und sollten ihm doch Freiräume lassen. Leider klappt bei uns die Taktik mit dem dalassen auch nicht. Auch dann steht er im Mittelpunkt und ist wirklich ganz lieb. Zumindest behaupten das meine Eltern. Aber sie lassen (wie Ailixia schon sagte) auch vieles durchgehen, was wir uns nie hätten erlauben dürfen. Das ist natürlich auch so eine Sache.
Du siehst aus allen Artikeln hier, du stehst nicht allein mit deinem Problem da. Ich hoffe, das hilft dir, über diese Problem hinwegzukommen. Käferle hat da vollkommen recht. Es gibt viele, die alles besser wissen, aber sie leben nicht mit dem Kind zusammen und müssen tag täglich ihre Nerven von ihm aufreiben lassen. Mit heilen oder frischen Nerven geht vieles besser, aber irgendwann sind sie ebend nicht mehr heil und frisch.

Tschau Frankensten

PS: Daniela herzlichen Glückwunsch zu deiner Mutter. Die ist echt Gold wert.

«« Vorstellung
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz