Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.747 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
Seiten 1 | 2
Biene ( gelöscht )
Beiträge:

14.04.2009 09:57
#11 RE: Habe Fragen speziell für Kindergartenkind mit ADHS Antworten

Möchte kurze Rückmeldung geben ,eure Tips haben mir geholfen meine Sichtweise zu verändern,vor allem das vieles sehr,sehr lange geübt werden muß .
seit ich Sohnemann und mich nicht mehr so unter Druck setze,geht es uns viel besser.
Haben Regeln und Übungen erstmal reduziert,da wo es wirklich gefährlich werden kann, wie im Straßenverkehr oder verloren zu gehen.
Sohnemann geht inzwischen an der Hand !!!,zwar nicht immer mit Begeisterung ,aber zumindest nicht mehr unter Geschrei,Ausnahmen inclusive,die können wir aber inzwischen gelassener sehen,das es nie ganz einfach werden wird.

Mit dem verloren gehen ist es besser,da wir größere Veranstaltungen einfach meiden und schauen ,das alles überschaubar bleibt,ist für alle Beteiligten dadurch entspannter.Wie jetzt zB das Frühlingsfest,Stadtfeste... sind einfach mit zu hohem Streß verbunden,zwar schade ,spart aber viele Nerven.Einkaufen gehen wir fast nur noch in kleinen Läden.

Sind gerade dabei weniger aufregende,mit nicht so großen Menschenmengen Ausflugsziele zu suchen,haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht,sonst waren Ausflüge eher Horrortrips,wo wir alle entnervt nur noch nach Hause wollten.

Wir freuen uns schon auf das Elterntraining im Herbst,wir merken das es sehr hilfreich ist ,Hilfe und Rat von informierten und selbst zT Betroffenen zu bekommen,wie auch hier im Forum.

DankeDankeDankeDankeDanke

Grüßle Biene

gornisch Offline



Beiträge: 430

15.04.2009 19:01
#12 RE: Habe Fragen speziell für Kindergartenkind mit ADHS Antworten

Hi
Ich hab mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen, aber ich hatte auch so einen Tornado zu Hause.Er wurde 2 mal von einem Auto angefahren...zum Glück ist es immer gut ausgegangen....
an die Hand nehmen ging nicht, Laufgeschirr erntete empörung bei den Menschen ( vor allem in Italien)
Also hat mein Mann ihn immer auf der Schulter getragen...zumindest bis es nicht mehr ging.....
Er bekam schon mit 4 Jahren Medis....auch aus dem Grund, weil er so stark unfallgefährdet war...)dann war die Gefahr weniger.Er wurde vorsichtiger und er ließ sich an die Hand nehmen.....
Aber bis heute ( 17 Jahre) ist er ein Kamikaze-Bub.....er bricht sich den Arm und sagt erst einen Tag später, dass es immer noch etwas weh tut und ob ich ihm mal ne Salbe drauf tun könnte....u.s.w.
Ach ja, er hatte immer ein Glöckchen an seiner Jacke oder Mütze....da haben wir ihn immer gehört

Und es gab immer einer, der "Sammy-Dienst " hatte. Das heißt, wir haben uns abgesprochen wer ihn die nächste Stunde im Auge behält.....
Mehr weiß ich auch nicht mehr.....
Gruß
gornisch

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz