Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 2.033 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
Seiten 1 | 2
Melody71 Offline



Beiträge: 606

29.04.2009 20:40
#11 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hallo biene,

gerne würde ich mir das Merkblatt mal durchlesen.

Die auditive Wahrnehmungsstörung haben wir auch im Programm und noch viele, viele andere Dinge .
Nur Hyperakusis hatte ich bis vor Kurzem noch nie gehört.

Das mit dem einkaufen... das MUSS ich leider machen.
Und es eskaliert jedes Mal.
Zwar so jetzt zum ersten Mal aber eskalieren tuts immer

Ich mach das auch nur ungern (und deshalb viel zu selten),
aber wir müssen das üben /trainieren.
Sohnemann hat gerade beim Einkaufen Zwänge wie verrückt und wenn wir das nicht üben wird er nie ein eigenständiges Leben führen können.
Denn er muß sich ja mal versorgen können.


also eine andere Lösung als "voll rein" gibts leider nicht.

LG Mel

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2009 21:26
#12 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel ,

dauert einen Moment ,muß es abtippen ,da ich mich PC _mäßig nicht so auskenne.

Grüßle Biene

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 16:31
#13 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel,

hab dir das Merkblatt als PM geschickt.Wenn unser KA uns nicht darauf aufmerksam gemacht hätte,hätte ich die Hyperakusis auch Auditive Verarbeitungs- Wahrnehmung Störung (AVWS)unter Symptome von ADHS verbucht.

Wenn dann zusätzlich noch diese Teilleistungsstörung unter der es läuft dazukommt werden Außenreize vor allem akustische nochmal viel anstrengender erlebt.
Wenn man den Kindern und auch sich dadurch den Alltag etwas erleichtern kann ist es das wert.

Da hat dein Sohn und auch vor allem du als Mama ja nicht nur ein Päckchen ,sondern ein Paket zu tragen,wünsche euch vonen ,das ihr immer wieder Hilfe und Unterstützung bekommt und das Paket etwas leichter wird.
ich kann nur immer wieder über deinen Optimismus staunen,das ist wirklich was kostbares immer wieder neu Hoffnung zu schöpfen ,das gönne ich dir vor allem auch positive Auszeiten für dich!!!!!!!

Grüßle Biene

Melody71 Offline



Beiträge: 606

30.04.2009 19:03
#14 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hallo Biene,

vielen Dank werd mir das ausdrucken und dann mal sehr genau durchlesen.
Für sowas brauch ich Zeit und Ruhe

Weist du große Pakete können auch schöne Dinge enthalten
wer sich die Mühe macht meinen Süßen mal als Mensch (also hinter all den Störungsbildern) zu sehen erkennt sehr schnell,das er ein ganz wunderbares Geschenk ist.

Ich gebe zu das ist nicht leicht, denn viele seine Eigenschaften werden durch seine Problematiken verdeckt.
Aber in sich ist er ein so wunderbares Kind.

Mein Optimismus kommt auch nicht aus heiterem Himmel Biene.
Und ich gebe zu, es gibt Tage und Phasen da geht es mir echt besch....
Aber das bringt ja nix in diesen Phasen zu bleiben.
anpacken muß mans.
Das ist es was ich gelernt habe.
Ich habe für mich den Anspruch alles genau zu hinterfragen und zu WISSEN was los ist.
Und anhand dessen, was ich dann weiß entwickle ich für sohnemann und vor allem für mich Handlungsstrategien.

Ich erkläre Sohnemann warum er oder sein Körper so und so reagiert und was WIR gemeinsam dagegen tun können um es für ihn leichter zu machen.
Teamarbeit
Er steht nicht alleine da und ich auch nicht.

Das wirkt sich bis heute sehr stark aus.
Erst heute hat die Lehrerin (die sich wirklich sehr viel Mühe gibt) mir wieder angerufen, weil sohnemann sich total in eine Verzweiflungsspirale eingedreht hatte und keiner ihm helfen konnte (bzw. er sich auf niemanden einlassen konnte).
Wir haben dann die Absprache das die Lehrerin mich anrufen kann,soll und darf.
Ich spreche dann sohnemann und verdeutliche ihm so das ers versteht und so "helfe" ich ihm dann aus ausweglos erscheinenden situationen.

Hat auch heute wieder geklappt.
Nach 5 Minuten war alles wieder ok, und Kompromisse die für ihn und die Lehrerin machbar sind waren gefunden.

ein ganz anderes Thema ist dabei aber die Abhängigkeit Sohnemanns von der Mama
Aber ich denke und hoffe das wird noch kommen.
Er nabelt sich halt deutlich langsamer von der Mama ab, in seinem eigenen Tempo und ich laß ihm das, so lange es vertretbar ist.

LG Mel

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 23:27
#15 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel,

da hast du Recht ,auf den Inhalt des Paketes kommt es an ,was sind eigentlich Äußerlichkeiten,
und das man nicht zu weit vorausplant, sondern Stück für Stück den Weg geht.
Und unsere Kinder sind wirklich Überraschungspakete,manches ist zum Lachen manches auch zum Weinen.

Als unser Sohn geboren wurde ,wußte ich sehr schnell er ist "anders " als die anderen Babys,mein Mann konnte es schon nicht mehr hören,du und dein anders,was ich bloß damit hätte.Damals wußten wir noch nichts von ADHS,ich dachte bloß ,oh nein bitte nicht wie die Mädchen ,nicht noch einmal alles von vorneBeide Mädchen sind nicht diagnostiziert,haben aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ADHS,kommen inzwischen Recht gut damit klar (sind erwachsen)

Dann bin ich erst mal in ein tiefes Loch gefallen ,fast 4 Jahre lang,ich dachte ich schaff das nicht nochmal diese Intensivbegleitung,wie du dann schriebst ,was hilft es in der Phase zu bleiben und allen geht es nur noch schlechter.
Diesmal wollte ich genau wissen was mit Sohn los ist,tja bei ihm ist es auch nicht nur ADHS,es kamen noch ein paar andere Teilleistungs störungen dazu und noch Asthma also auch ein all inclusive Paket,aber jetzt wissen wir genau was zu tun ist diese entsetzliche Ungewissheit war viel schlimmer.

Genau Teamarbeit,da sind wir gerade auf dem Weg ,als Familie im Team zu arbeiten und nicht jeder als Einzelkämpfer oder noch schlimmer gegeneinander(gab es leider auch schon)

Wir haben auch den Tip bekommen ,mal aufzuschreiben oder zu überlegen was uns alles positives über unseren Sohn einfällt.
Wir staunten nicht schlecht wie lange die Liste wurde.

Auch unsere Kinder haben absolut liebenswerte Seiten auf Entdeckungsreise zu gehen lohnt sich!!!

Was solls wenn sich unsere Kinder später abnabeln.Diese ganzen Listen und Normen wann was ein Kind können sollte und wann sind für mich nicht mehr so wichtig.
Unser Kinderarzt hat sich da ganz nett ausgedrückt:Wissen Sie ,ihr Sohn hat seine persönliche Entwicklungskurve.
Wäre ja auch langweilig so ein Massenprodukt zu sein.Wir haben eben besondere Einzelstücke

Das stimmt Optimismus fällt nicht vom Himmel(oder doch !?)

Grüßle Biene


Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz