Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 2.033 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
Seiten 1 | 2
Melody71 Offline



Beiträge: 606

26.04.2009 18:37
Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hallo ihr,

wir hatten gestern ein sehr seltsames Erlebniss mit dem großen Sohn und ich grüble schon die längste Zeit was da wohl "passiert" ist?!
vielleicht habt ihr Erklärungen?

Es war so, wir waren unterwegs in der Stadt (Klein-Sohnemanns Brille war schon wieder mal kaputt ).
Es dauerte etwa eine Stunde bis der Optiker die Brille wieder "einsatzbereit" hatte.
Folglich ist die gesamte Familie in ein großes Kaufhaus gegangen... wir mußten ja zwangsmäßig eh mal wieder übern...
in einen Laden gehen OHNE was zu kaufen
(tu ich nur sehr ungern, weil es Nerven ohne ende kostet und nahezu immer in irgend eine Weise eskaliert).
Es kam wie es kommen mußte, Großer-Sohn regte sich tierisch auf, kein Taschengeld mehr, Mama kauft nichts Schreierei, Heulkrampf etc.

O.K. anschließend Brille holen, der Papa hat noch Geld von der Bank geholt, der Große schmollte, hatte sich aber wieder unter Kontrolle.

Wir stiegen anschließend ins sehr heiße Auto, der Papa hörte ein Lied und drehte laut (hinten im auto die für mich verhasste Baßtrommel wummerte, ich ertrag das gewummer nervlich nur schlecht).
Großer Sohn begann zu jammern "mir wird schlecht".
Vom auto fahren wird ihm nicht schlecht somit vermutete ich (und so hörte es sich auch an, das er das Lied nicht leiden konnte und erwartete der Papa würde leiser oder ab machen.

Der Papa aber regte sich übers gejammer auf und drehte die Musik noch lauter und den Baß voll auf.
Bekam von mir dann einen bitterbösen Blick, und stellte wieder ETWAS leiser.
Plötzlich brach sohnemann total verzweifelt in Tränen aus und schrie mach leiser...
Papa reagierte nicht und er brach gänzlich zusammen und rief "mir wird sooooo schlecht" !!!
und das war tausend Prozentig echt.

Daraufhin wurde die Musik dann in "normallautstärke" gebracht.
Sohnemann bedankte sich.
Ich drehte mich zu ihm und fragte "dir wird wirklich schlecht? Oder gefällt dir das Lied nur nicht?"

Er antwortete, "nein mir wird Schlecht vom Baß... da wackelt alles..."

Versteht / Kennt das Jemand ?
Gibt es dafür eine Erklärung?

Reizüberflutung? Körperbewusstsein? Unerträgliche Lautstärke die von Außen kommt?

Ich verstehe es ehrlich gesagt nicht, wüßte es aber gern.

Der Papa meint, die Tatsache das er sich kurz vorher so aufgeregt hat (gegen das Zwangsmännchen ankämpfen mußte), dann ins heiße Auto, könnte evtl. dafür verantwortlich sein, das ihm so schlecht wurde.
Das erklärt für mich aber noch nicht, was das mit dem Baß auf sich hat, denn das hat Sohnemann ja konkret und als "immer" betitelt

LG Mel

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.566

26.04.2009 19:17
#2 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Zitat von Melody71

Er antwortete, "nein mir wird Schlecht vom Baß... da wackelt alles..."
Versteht / Kennt das Jemand ?
Gibt es dafür eine Erklärung?



Liebe Mel,

ich habe beim Lesen richtig mitgefühlt, solche Situationen (also, das Gesamtpaket mit einkaufen und motzen und so) machen mich nach wie vor fertig .

Zu deiner Frage:

Ja, ich kenne das ! Seeeeeehr gut !

Mitteltochter hat eine Hyperakusis, ich vermutlich auch. Bässe können mir sehr wohl in den Magen fahren, und zwar mit zunehmendem Alter immer mehr. Wenn ich dann nicht beeinflussen kann, ob die Musik aufhört, oder, noch schlimmer, diese Musik allgemein oder gerade in dem Moment nicht ertragen kann, dann fühle ich mich hundeelend. Tochter und ich spüren die Bässe auch sehr stark körperlich .

Ich weiß aber nicht, ob das nun nur von der Hyperakusis kommt oder aber vom ADS, aber ich vermute letzteres. So ein Einkauf ist allerhöchste Reizüberflutung, und dann auch noch ungewünschte Bässe - ich bin mir ganz sicher, dass Mitteltochter und ich ähnlich reagiert hätten.

Das heißt allerdings nicht, dass wir keine laute Musik und/oder keine Bässe mögen, im Gegenteil, manchmal brauche ich das auch, aber unbedingt selbst gewählt.

Ist jetzt keine Erklärung, nur die Bestätigung, dass ihr nicht alleine seid mit so komischen Ereignissen .

Liebe Grüße
Mandelkern

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2009 20:55
#3 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel,

oh ja ,wir kennen sowas auch,wenn Hyperakusis vorliegt können manche Geräusche regelrecht quälen und ins unerträgliche gehen,da können wir voll nachempfinden mit deinem Sohn.


was nicht so klar rauskam in deinem Beitrag ,ob dein Sohn schon immer sehr geräuschempfindlich war,zB bei einer Hyperakusis liegt eine generelle geräuschempfindlichkeit vor was zum Teil mit Schreckhaftigkeit verwechselt wird.
Wenn zum Beispiel ein Luftballon platzt auch wenn dies nicht überraschender Weise geschieht oder Feuerwerk,einfahrende Züge die beim Bremsen oft unangenehme Geräusche erzeugen sind mit Hyperakusis kaum zu ertragen....

und ebenso wie Mandelkern schreibt, es ist ein riesengroßer Unterschied , ob der Lärm selbst produziert wird und gewählt wird.

Dein Sohn kommt /ist ja gerade mitten in der Pubertät.Verschiedene Substanzen auch Horomone wie zB Serotonin können an der Entstehung einer Hyperakusis beteiligt sein bzw auslösen oder die Hörwahrnehmung verändern,also würde ich schon abklären .Bzw abklären war dies ein einmaliges Erlebnis oder geht es deinem Sohn öfters so.
Mußte mal googlen unter Hyperakusis ob du da Sohnemann erkennst,Hyperakusis wird oft nicht erkannt

Grüßle Biene

Melody71 Offline



Beiträge: 606

26.04.2009 20:57
#4 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

In Antwort auf:
Das heißt allerdings nicht, dass wir keine laute Musik und/oder keine Bässe mögen, im Gegenteil, manchmal brauche ich das auch, aber unbedingt selbst gewählt.



das trifft so auch unbedingt auf Sohnemann zu.
Nur gerade WEIL er immer laut hört und durchaus auch mit wum (Baß) hat mich das eben so erstaunt.
Ich wollte das ehrlich gesagt nicht glauben, aber ich hab deutlich gespürt, das es wirklich echt war.

Ich hab ihn vorhin nochmal drauf angesprochen, denn ich möchte gern verstehen...
er meinte:
"das wackeln vom Bass und das fahren noch dazu... dann wird mir eben schlecht"

sehr komische Sache... zumindest weiß ich jetzt das es Anderen ganz änhlich geht.
Nur der Grund, der würde mich ja echt interessieren.

Denn wenn man den weiß, kann man das ja meiden... also sohnemann halt und wir ihn nicht aus unwissenheit mit sowas "quälen".

LG Mel

Melody71 Offline



Beiträge: 606

26.04.2009 21:06
#5 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

wer klärt denn sowas ab?

Irgendwie werd ich momentan immer wieder (beide kids betreffend) auf Hyperakusis angesprochen, das macht mich ja schon etwas nachdenklich.

also ich les Sohnemann (groß und auch klein, wobei beim Großen sehr viel schlimmer) anhand eurer Beschreibung sehr wohl heraus.
er hat z.B. panische Angst wenn irgendjemand einen Luftballon hat.
Ich habe sowas vorher noch nie erlebt.

aber da wird aus meinem großkotzigen Pubie auf einmal ein total verängstigtes Kind, das ein Ohr auf die Schulter drückt und das Andere mit der Hand zu hebt und regelrecht flüchtet.
Er beginnt zu jammern und erträgt es nicht, die kinder sollen die Luftballons weglegen oder ICH soll sie den Kindern abnehmen

Fasching, die Straßenumzüge waren sehr lange Zeit kaum bis gar nicht möglich.
Wenn eine Pistole knallt wird er stinksauer... etc.

Sowas hat dann tatsächlich körperliche auswirkungen?

Ja seine Empfindlichkeit bezüglich Lautstärke (obwohl er selbst nicht leise ist) war schon immer auffällig.
schon im kindergarten... auch jetzt noch im Schulbus.
er kommt immer fix und fertig, teilweise heulend ins Haus, weil die Kids so laut waren...

Ich muß mich da wirklich mal einlesen.

LG Mel

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2009 21:34
#6 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel,

also bei uns war es der Kinderarzt,wir haben einen echt guten und sind da sehr dankbar dafür,tja leider gilt da daselbe wie für ADHS , man muß damit leben lernen oder gewsse Situationen meiden ,wir gehen schon gar nicht mehr zu einem Feuerwerk .

Wir konnten auch eine zeitlang nicht Zug fahren,da brüllte Sohn am Spieß wenn ein Zug gebremst hat,wir haben ihn dann langsam heran geführt und ihn rechtzeitig vorgewarnt,so dass er sich die Ohren zuheben konnte ,so war es zwar noch unangenehm aber nicht mehr unerträglich.
Wenn solche Maßnahmen nicht helfen oder der Lärm im Kindergarten/Schule so belastend empfunden wird ,das er nicht mehr hinmöchte dann müßte man mehr machen,mehr machen wäre zB desensibilisieren,das bestimmte Geräusche nicht mehr so unerträglich empfunden werden.

Wobei wir festgestellt haben das Sohn generell sehr hypersensibel auf sämtliche Reize reagiert wie Gerüche,Geräusche selbst sein Bronchialsystem reagiert laut Arzt hyperaktiv (er hat Asthma),ich sage schon immer ein Seismograph (das Gerät wo schon lange bevor ein Vulkan ausbricht Veränderungen wahrnimmt )ist nichts dagegen, so ist unser Sohn auf minimale von außen kaum bis gar nicht wahrnehmbare Reize reagiert er .

Grüßle Biene

SusanneG Offline



Beiträge: 10.271

27.04.2009 00:49
#7 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel,

Hyperakusis abklären? So aus dem Bauch heraus würde ich sagen, der HNO-Arzt sollte das können. Aber da ist es halt wie immer bei ADS und Ähnlichem: Kennt der sich damit wirklich aus?

Frag mal bei der Therapeutin vom Großen nach, sie kann dir (hoffentlich) eine Anlaufstelle nennen.

Grüßle
Susanne

mama4kids Offline



Beiträge: 633

27.04.2009 13:12
#8 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel,

es gibt genau wie bei ADS auch bei Hyperakusis deutschlandweite Verbände, schau mal ob Du was findest. Soweit ich es noch weiß, ist eine Hyperakusis IMMER da, genau wie ADS. Verstärkt nimmt es derjenige wohl wahr, wenn die Nerven angespannt sind. Bei Deinem Bub vermute ich erstmal wie andere hier auch, eine totale Reizüberflutung eines ADS. (Aber auch hier gibt es natürlich Läuse UND Flöhe, heißt: er könnte beides haben).
Den einzelnen Anforderungen mag er vielleicht gewachsen sein oder sie zumindest verkraften zu können, aber diesen ganzen Packen an dem Tag halt nicht. Irgendwann reicht ein Pieps, - das müssen nicht mal Bässe sein. Übelkeit ist ein ganz "normales" Symptom bei solch einer Überforderung. Frag Dich nicht, ob es "echt" ist. Es ist.

Selber laut sein, vielleicht gar noch lauter? Das geht gut, egal ob Radio-bässe oder selbstgemachte Musik, oder was auch immer. Denn man übertönt erstens andere Störgeräusche mit dem was man mag, und zweitens hat man die "Macht", dieses Geräusch jederzeit beenden zu können. Das allein macht unglaublich viel aus. Wenn er weiß, daß Papa das Radio sofort leise macht, wenn es Bub zuviel wird, könnte ihn schon entspannen.

Falls Du aus lauter Neugier wissen möchtest, wieviel geräusch-sensibler er ist als andere, kannst Du einen Test machen: stell ihn mit anderen (Freunden, Verwandten) mit dem Rücken zum Tisch, in einiger Entfernung. Fahr mit einem Bleistift über´s Papier. Wenn niemand etwas hört, verringere den Abstand, bis sich der erste meldet. Ist Dein Sohn früher als andere? Wieviel früher? Laß die anderen weitermachen, dann wirst Du vielleicht staunen. Irgendwo in einem schlauen Buch hab ich von einem Buben gelesen, der sogar das geschriebene Wort erkannt hat. DAS allerdings hat bei uns nicht geklappt, sondern nur Gekicher verursacht bei der Wort-finde-kreativität....

Grüßle
mama4kids

Melody71 Offline



Beiträge: 606

27.04.2009 15:03
#9 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

danke mama4kids für deine "testmethode" das probier ich mal aus.

Nachdem ich gestern gepostet hatte bezüglich Abklärung fragte ich mich im Nachhinein, bringt es überhaupt etwas das abklären zu lassen?
Das Kids mit ADHS eigentlich fast immer empfindlich sind gegen Außenlautstärke ist mir bekannt.
Und so wie ich das heraus lese geht es eigentlich nur darum zu lernen damit umzugehen.
Hab ich das richtig gelesen?

Die Therapeutin des Großen habe ich hinsichtlich "Umgang" und mögliche "Erklärung" des Ganzen angeschrieben, sie vermutet das er sich durch die vielen streßfaktoren im vorfeld (Kaufhaus - Hitze - Frust, nichts kaufen zu können - laute Musik) in Kombination mit Hilflosigkeit ( Sohnemann kann aus dem Auto nicht weg, muss drin bleiben, Papa sitzt am Musiklautstärkeknopf)in eine ausnahmesituation manövriert hat.
Er steigert sich rein in die Hilflosigkeit und Angst (d.h. hyperventiliert), das macht Umverteilung der Durchblutung (weg aus Magen, rein in die Muskulatur), dadurch wird ihm übel (wie bei Prüfungsangst anderer Leute).

Nachdem der Papa runterdreht wieder Gefühl der Selbstwirksamkeit, er regt sich ab, alles prima (zum Glück geht das schnell bei ADHS...).

Bezüglich Umgang meint sie mit "Ablenkung" arbeiten (denn nicht immer und in jeder Situation kann man das ja selbst regulieren) und Entspannungstechniken (auf die sohnemann sich eigentlich nie einlässt ) konkret Atemübungen arbeiten.

Oh mann da hab ich ja wieder ne Aufgabe vor mir.

sohnemann ist derzeit in so einer doofen Phase... alles ist quatsch, alle Übungen und Therapien sowiso für die Katz, die bringen eh nix, nur vergeudete Zeit... und er hat sowiso kein Problem, alles läuft Bestens.

nur alle anderen haben eins mit ihm aber das sei deren Problem und nicht seins

Lg Mel

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2009 11:57
#10 RE: Seltsames Erlebniss- Erklärung? Antworten

Hi Mel,

genau ,du hast richtig gelesen,lernen damit umzugehen.
Also bei unserem Sohn hieß es nicht ausschließlich Hyperakusis sondern auch auditive Wahrnehmungsstörung eben das Geräusche und Gehörtes anders wahrgenommen wird und das kommt auch öfters bei ADHS vor.Wir haben von unserem KA ein Merkblatt dazu bekommen ,wie man damit im Alltag umgehen kann ,und erst wenn das Leben dadurch im Alltag massiv eingeschränkt ist,
wären weitere Schritte sinnvoll.

Kaufhaus-Hitze -Frust diese Kombination würde bei mir auch schon Streß pur auslösen,also wir machen sowas nur noch wenn es keine anderen Lösungen gibt.

Falls du Interesse hast kann ich dir das Merkblatt als PN schicken,da ich nicht weiß ob ich das einfach so reinstellen kann.

Grüßle Biene

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz