WIe bekommt man eine Diagnose?

31.05.2009 20:49
avatar  ( Gast )
#1
avatar
( Gast )

Hallo zusammen!

Ich lese mich zwar tapfer durchs Forum, aber hier steht so wahnsinnig viel!
Daher mache ich jetzt mal ein "eigenes Thema" auf.

Ich habe bei meinen beiden Söhnen und meinem Mann den Verdacht auf ADHS. Bei meinem Jüngsten ist eine Konzentrationsstörung festgestellt worden und er bekommt Medis. Seitdem gehts bergauf.
Ich habe Bücher gewälzt (z.B. von Frau Neuhaus) und auch dieses Forum studiert. Hallo? Woher kennt ihr alle meinen Älteren? Angeblich hat er aber keine Konzentrationsstörung (mehr). Ich bin total verwirrt. Zwei Psychologen - zwei Meinungen. Die Schule weiß nicht weiter, mein Sohn hasst die Schule immer mehr, die schlechten Zensuren frustrieren. Laut Intelligenztest ist das Kind fast hochbegabt (da fehlen 2 IQ- Punkte). Trotzdem "hört" er nicht zu, ist desinteressiert, mag keine Gruppenarbeiten, kann sich nicht auf neue Themen einlassen. Ich könnte hier noch Seiten schreiben.
Wie finde ich nun einen Arzt, der hier eine fundierte Diagnose stellen kann?

Liebe Grüße
PaulaM


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2009 23:53
#2
avatar

Hi Paula,

der Weg zu kompetenten ADS-Diagnostikern und -Behandlern führt (zumindest nach ersten Fehlschlägen) über eine Selbsthilfegruppe oder einen Gesprächskreis. Dort sind die regionalen Gegebenheiten bestens bekannt und man wird dich an die richtige Adresse verweisen. Gesprächskreise findest du unter http://www.ads-ev.de oder unter http://www.adhs-deutschland.de.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
09.06.2009 23:02 (zuletzt bearbeitet: 10.06.2009 08:30)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )
Hallo Paula,

***Beitrag gelöscht!!!***

lg, Ulli

 Antworten

 Beitrag melden
10.06.2009 01:11
#4
avatar

Hi Ulli N.,

nett, dass du Paula geantwortet hast. Doch hast du auch unsere Forumsregeln gelesen? Ich zitiere hier nur einen einzigen Satz:

"Was wir keinesfalls dulden, ist Werbung - wofür oder in welcher Form auch immer. Beiträge, die für irgendetwas oder irgendjemand werben, werden gelöscht."

Ich bitte dich, es zu unterlassen, unsere Forumsmitglieder auf Teilnahme an Fernsehbeiträgen bzw. Interviews anzusprechen. Wenn du zu diesem Zweck geeignete Ansprechpartner brauchst, dann wende dich bitte an unseren Vorstand: entweder über die Kontaktdaten auf unserer website http://www.ads-ev.de oder hier im Forum per pm an Andrea oder SusanneG.

Viele Grüße
Susanne

@ Paula und alle, die mitlesen:

Der AdS e.V. distanziert sich von allen Fernsehbeiträgen zum Thema ADS, Ritalin und sog. "alternativen Therapien". Wer im Kreise unserer Vereins- oder Forumsmitglieder nach Interview-Partnern o.ä. sucht, möge sich bitte an den Vorstand wenden. Sofern der Vorstand bei einem geplanten Fernsehbeitrag davon überzeugt ist, dass dieser mit unseren Vereinszielen und unserer Satzung konform ist, wird der Vorstand von sich aus die Forumsmitglieder darauf ansprechen und denen, die ein Interview geben möchten, die Kontaktdaten vermitteln.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
10.06.2009 11:39
#5
avatar

Liebe Forumsmitglieder,

offenbar hat Ulli N. nicht nur öffentlich im Forum auf den Fernsehbeitrag und mögliche Interviews aufmerksam gemacht, sondern auch mittels Privater Mails.

Wir bitten alle, die per PM angeschrieben wurden, vorerst nicht darauf zu reagieren. Sofern Ulli N. mit dem Vorstand Kontakt aufnimmt, werden wir uns im Forum wieder melden. Ihr könnt auch gerne per pn mit Andrea oder mit mir Kontakt aufnehmen, wir halten euch dann auf dem Laufenden.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2009 08:44
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Guten Morgen!

Ja,uns hat sie auch angeschrieben (Ulli)was soll oder kann man davon halten??

Liebe Grüße

Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2009 11:33
avatar  Simone
#7
avatar

Hallo zusammen,

ich habe den Beitrag von UlliN. nicht gelesen und kenne daher den Inhalt nicht. Susanne hat den Eintrag gelöscht und das wird seinen Grund haben. Es bringt also nichts, darüber jetzt noch zu reden, denn das hilft Paula hier nicht weiter.

Hallo Paula,

Susanne hat bereits das wesentliche geschrieben. Ich finde es gut, dass du dich durch Bücher gelesen hast. Was du jetzt brauchst, ist direkte Hilfe. In den Gesprächskreisen kann man dir gute Ärzte nennen, die sich wirklich mit ADHS auskennen. Also such dir einen und geh hin und stell deine Fragen.

Bezüglich der Medis: Versteh ich das jetzt richtig, dass der Jüngste eine fundierte Diagnose hat und Medis bekommt? Du brauchst jetzt die Hilfe für den Älteren? Oder für beide?
Wenn der eine eine Diagnose hat, warum gehst du mit dem anderen nicht auch dorthin? Jetzt bin ich verwirrt.....

Grüßle
Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2009 20:39
#8
avatar

Hi verzweifelte Gabi,

ganz offensichtlich wurden diejenigen angeschrieben, die im Forum nach Rat und Hilfe suchen, weil sie (u.a. durch Veröffentlichungen in den Medien) total verunsichert sind. Was du davon halten sollst? Nix! Willst du auch wissen, was ich davon halte? Weniger als nix! So, genau so, kommen Fernsehbeiträge wie die Frontal-Sendung zustande.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2009 20:47
#9
avatar

Hi Simone,

PaulaM hat uns zwar ihr Problem geschildert - doch für unsere Antworten hat sie sich über eine Woche lang nicht interessiert, deshalb wurde ihr Nick gelöscht. Sie wird also unsere Antworten gar nicht lesen, zumindest nicht als PaulaM.

Was in dem Beitrag von Ulli N. drinstand, kannst du im Wesentlichen meiner Antwort entnehmen.

Grüßle
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!