Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 3.298 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Seiten 1 | 2
Zottel Offline



Beiträge: 2.697

21.06.2009 12:30
Concerta + Milch Antworten

Hallo zusammen,

ich habe bisher immer darauf geachtet, daß mein Sohn nicht unmittelbar VOR oder NACH seiner MPH-Einnahme Milch trinkt. Einfach deshalb, weil man sehr oft hört, daß Milch und Medis nicht zusammen eingenommen werden sollen.

Seine Milchration hat er somit immer erst Abends bekommen (ausser Joghurt am Nachmittag).

Heute habe ich mal eine Ausnahme gemacht. Er hat direkt nach seiner Concerta-Kapsel ein Müsli gegessen.

Leute, ob ihr mir`s glaubt oder nicht. Die Wirkung der Tablette setzte erst 1,5 Std. nach der Einnahme ein. Normalerweise wirkt die Concerta nach ca. 30-45 Minuten.

Es war sonst alles wie sonst - Sohni war heute morgen auch komplett ausgeschlafen. Er hat auch keine Unverträglichkeit auf Milch.

Wollte ich Euch einfach nur erzählt haben... Ich werde in Zukunft wieder bei Tee + Brötchen bleiben.

Falls Ihr bei Euren Kindern den Eindruck habt, daß die Concerta erst sehr spät anflutet, dann lasst einfach mal die Milch beim Frühstück weg. Würde mich jetzt echt interessieren, ob Ihr da einen Unterschied bemerkt!

Liebe Grüße

Zottelchen

Melody71 Offline



Beiträge: 606

21.06.2009 15:19
#2 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Zottel,

äußerst interessant...

sohnemann bekommt zwar schon um 5:30 Uhr die Concerta und frühstückt erst gegen 6:45 Uhr - 7 Uhr und zwar MÜSLI MIT MILCH!
aber den Versuch ist es mir trotzdem wert.... wobei da wirkt ja dann schon ein Teil... bzw müsste wirken.
Ich merke um die Zeit geringe wirkung. die volle Wirkung setzt ca 20-30 Minuten nach dem Frühstück ein.

Ich habe manchmal auch so gewisse Getränke beim schlucken im Verdacht...
muß das erst noch genauer beobachten, bzw das eine Getränk erst nochmal kaufen.

Ist bezüglich Zitronensäuren oder Säuerungsmittel insgesamt im Zusammenhang mit MPH-Wirkung etwas bekannt?
Bisher hatte ich difus irgendwas mit Grapefruit im Kopf... aber das trinkt er nicht.

LG Mel

Zottel Offline



Beiträge: 2.697

21.06.2009 20:27
#3 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Mel,

hmm, Dein Kurzer frühstückt ja eigentlich erst 1,5 Std. nach der Einnahme. Dürfte ja eigentlich nix mehr ausmachen aber lass das Müsli doch mal weg. Würde mich jetzt echt interessieren was bei Euch rauskommt .

Also ich habe mal mit einer GK-Leiterin telefoniert, und die hat gemeint, daß säurehaltige Lebensmittel (Obst/Fruchtsäfte) entweder mind. 30 Min. vor oder frühestens 30 Min. nach der MPH Einnahme gegessen/ getrunken werden sollten. Ich habe mir damals auch irgendwo aufgeschrieben, daß das Medi sonst evtl. nicht so gut wirkt (den Aufschrieb find ich bestimmt mal irgendwo ). Grapefruitsaft sollte generell nicht getrunken werden, wenn Medis eingenommen werden.

Die 30 Minuten schaffe ich morgens leider nicht einzuhalten. Die Zeit ist zu knapp. Ich schau halt immer, daß Sohni sein Frühstück bereits im Magen hat bevor er sein Medi bekommt. Das Medi bekommt er direkt im Anschluss... Heute war das eine Ausnahme.

Sonst isst er immer Brot/Brötchen mit Butter/Honig/Wurst/Marmelade und ggf. ein Frühstücksei. Dazu gibt es Tee mit Traubenzucker. Das Medi flutet dann normalerweise auch nach 30-45 Minuten an.

Concerta auf nüchternen Magen habe ich meinem Sohn bisher nur 1 x verabreicht. Ihm wurde damals ganz furchtbar schlecht und er musste sich hinlegen. Wenn er die Kapsel tatsächlich mal vor dem Frühstück einnimmt wird DIREKT danach gegessen.

Liebe Grüße

Zottelchen

Alexandermaus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 12:39
#4 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Zottel,
bei uns hatter der KiPsy gesagt, daß wir die Milch beim Frühstück weglassen sollten, da das Medi sonst entweder später oder geringer wirkt. Hätte wohl früher beim Riatlin im Beipackzettel gestanden, heute nicht mehr, da keine schlimmen Nebenwirkung, nur der Nutzen für die Pharmaindustrie steigt.....
Liebe Grüße
Alexandermaus

Melody71 Offline



Beiträge: 606

22.06.2009 13:58
#5 RE: Concerta + Milch Antworten

In Antwort auf:
nur der Nutzen für die Pharmaindustrie steigt.....

... das heißt das Kind mehr Wirkstoff braucht?

das wird immer interessanter....

ich werd mit Sohnemann mal durchdiskutieren was er sich außer Müsli, Cornflakes etc. als Frühstück vorstellen könnte und dann mal die Uhr am Nachmittag/frühen Abend im Auge behalten.

Na das wär doch die beste Lösung überhaupt... wenns klappt

Lg Mel

Zottel Offline



Beiträge: 2.697

23.06.2009 07:18
#6 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Mel,

lass Deinen Sohn doch mal VOR der Concerta-Gabe frühstücken (am Wochenende). Zum Beispiel Vollkornbrötchen mit Honig + Tee mit Traubenzucker. Vielleicht flutet dann das Medi wie bei meinem Kurzen auch innerhalb von 30-45 Minuten ein.

Mein Sohn schluckt die Concerta übrigens immer mit einem Glas Mineralwasser.

Wär schön, wenn Du hier kurz schreiben könntest, ob Du einen Unterschied festgestellt hast.

Ganz liebe Grüße

Zottel

Melody71 Offline



Beiträge: 606

23.06.2009 19:08
#7 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Zottel,

ich hab ihm heute Morgen um 5:30 Uhr Concerta mit Mineralwasser gegeben.

Am Morgen kam mir alles etwas "geregelter" vor, werd das mal noch ne Weile beobachten,
aber bei Mineralwasser bleiben.

Gefrühstückt hat er heute den letzten Reiswaffeltaler von seinem Bruder... was anderes wollte er nicht
Das ist natürlich so gut wie nix.

Allerdings gab es heute aus der Schule die Rückmeldung, das es kein guter Tag war.
Sohnemann hat mich auch weinend angerufen (diesmal heimlich weil die Lehrerin nicht wllte das er anruft) und ich mußte ihn mal wieder "runterfahren".
Weil er den "Berg" Hausaufgaben (+Strafarbeit, siehe Therad "such is add") nicht überblicken konnte, habe ich ihm versprochen das wir gemeinsam "sortieren" und ich schau wo ich helfen kann.

Haben wir dann auch gemacht und er konnte sich sehr gut auf alles einlassen (was eindeutig Zeichen dafür ist, das die Wirkung ok ist) und kam sehr gut und zügig voran. Ich brauchte dann nicht helfen, blieb aber bei ihm.
Auch die Schrift war super.

Heut Abend als Concerta normalerweise in der Wirkung nachlässt war ich mit dem Kleinen noch bei der Ergo.
als ich heim kam hatten wir ne Auseinandersetzung weil der PC mal wieder "rumgesponnen" hat, seine PC-Zeit aber rum war.
Das könnte darauf hindeuten das die Wirkung wieder so schnell weg war, MUSS aber nicht.
Denn er spinnt immer rum, wenn die PC-Zeit rum ist.

wie gesagt ich beobachte das mal noch ein paar Tage.
Bleibe aber bei Mineralwasser zum schlucken und kein Müsli am Morgen.
DAS will ich jetzt genau wissen.

LG Mel

Zottel Offline



Beiträge: 2.697

25.06.2009 09:01
#8 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Mel,

wieviel trinkt Dein Sohn eigentlich, wenn er die Kapsel einnimmt? Das Medi scheint ja echt ziemlich spät anzufluten. Ich schau immer, daß Sohni mindestens 1 Glas Mineralwasser zur Kapsel trinkt (steht so auch im Beipackzettel). Dazu trinkt er dann ja auch noch 1 Tasse Tee mit Traubenzucker gesüßt.

Ich habe heute nochmal ganz genau darauf geachtet - es dauert ca. 30-45 Minuten bis die Concerta wirkt.

Vor der Einnahme hat er 2 Scheiben Vollkornbrot mit Leberwurst und nach der Einnahme noch ein Frühstücksei gegessen.

In der Schule isst er meistens nix (leider) aber er hat Traubenzucker im Mäppchen - das Döschen ist wenn er nach Hause kommt so gut wie immer leer.

Ich achte darauf, daß er Zwischenmalzeiten bekommt, weil es ihm sonst schlecht wird. Also Mittagessen, wenn er nach Hause kommt. Am Nachmittag Joghurt/ Banane/ Schokoriegel und zum Abendessen vertilgt er meistens ziemlich viel. Ich biete ihm dann da immer seine Milchration an (Müsli etc.).

Mir ist auch aufgefallen, daß er das Medi anscheinend "schneller" verstoffwechselt, wenn er Sport treibt (vor allem beim schwimmen). Beim radfahren, inlinen, schwimmen habe ich somit immer Traubenzuckerbonbons, belegtes Brot + Banane dabei.

Kürzlich habe ich zum Mittagessen Waffeln mit Apfelmus gemacht. Wir haben vergessen Sohni am Nachmittag eine Zwischenmalzeit zu geben. Er hat die Omi besucht - ihm wurde fürchterlich schlecht. Wir haben ihm dann schnell Traubenzucker gegeben - erst dann konnte er wieder etwas essen (Knäckebrot). Danach war alles wieder ok.

Liebe Grüße

Zottel

Melody71 Offline



Beiträge: 606

25.06.2009 11:04
#9 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo zottel,

er trinkt einen halben Becher Mineralwasser.

werde mal drauf achten den jetzt voller zu machen... nur wenn ich im Halbschlaf die Treppen hoch taumel... das is so ne Sache
aber ich geb mit Mühe.

Sohnemann hat bisher immer die Concerta mit seiner heiß geliebten Zitronenlimo eingenommen.
Insgesamt glaube ich jetzt wirklich, sagen zu können, mit Mineralwasser kommt die Wirkung schneller.
Der morgen läuft jetzt schon einiges runder, er lässt sich nicht mehr so schnell ablenken, nimmt meine "Zeitansagen" eher wahr und an.

Ich werde das am wochenende jetzt mal GANZ GENAU beobachten.
Denn dann nimmt er sie erst nach dem aufstehen.
Da kann ich den wirkungseintritt besser beobachten als im Bett
Sollte sich bestätigen das die Wirkung schneller eintritt, sollte ich evtl. mal versuchen nächste Woche Concerta später zu geben
dann wirkt es ja auch länger am abend.

Du sagst 30-45 Minuten.
Ist dann die VOLLE Wirkung da?
Oder flutet sie erst langsam an?
Fakt ist um 7:30 Uhr muß die volle Wirkung da sein, sonst flippt die Schule wieder.

Unterzucker ist bei uns auch ein Problem.
nur wird ihm nicht schlecht, er dreht dann total auf und flippt.
Deshlab hinterfrag ich momentan sehr genau ob in der Schule irgendwas war.
Gestern war wohl nichts.

Problem ist jetzt wirklich das er Morgens nichts mehr frühstückt und das Schulbrot (das er sich selbst aussucht) auch wieder zurück kommt.
Ich halte ihn an wenigstens das Apfelschorle zu trinken... mal trinkt er es, dann wieder nicht.
Werde dann auch mal versuchen Traubenzucker zu holen.
Problem ist nur das er es vergesen wird zu essen... wie immer halt

Was die wirkung grundsätzlich angeht... irgendwie erscheint mir die wirkung jetzt den ganzen Tag durch "besser".
Fragt mich nicht warum.
aber er ist irgendwie "Weitsichtiger" das kenne ich von ihm so eigentlich nicht.

Die wirkzeit muß ich noch länger beobachten... das abends auszumachen, wann genau es kippt, ist momentan etwas schwierig. Zu viele Termine, Festlichkeiten, etc.

wie gesagt ich beobachte weiter... aber irgendwas "geht".
Was auch immer.

LG Mel

Zottel Offline



Beiträge: 2.697

25.06.2009 16:54
#10 RE: Concerta + Milch Antworten

Hi Mel,

Du sagst 30-45 Minuten.
Ist dann die VOLLE Wirkung da?
Oder flutet sie erst langsam an?
Fakt ist um 7:30 Uhr muß die volle Wirkung da sein, sonst flippt die Schule wieder


Mein Sohn nimmt die Kapsel um 6.45 Uhr. Ja, um 7.30 Uhr ist die volle Wirkung "da" - finde ich ja eigentlich selber seltsam, konnte bisher keinen Unterschied zu später am Vormittag feststellen. Er hat in letzter Zeit einige Tests geschrieben - sowohl in der 1. Schulstunde (7.30 Uhr) als auch in der 5. Schulstunde. Hat geklappt...

Vielleicht wirkt die kurzwirksame Ummantelung bei Deinem Sohn ja tatsächlich schneller/ besser, wenn er zuvor etwas gefrühstückt hat?!?

Keine Ahnung, ob das sein kann - vielleicht ist das ja auch absoluter "Nonsense".

@ Susanne - hast Du schon einmal "Ernährungstechnisch" einen Unterschied in der Wirkung von Concerta feststellen können? (Ausser bei Zigaretten- und Kaffeekonsum ).

Liebe Grüße

Zottel

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz