Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 3.298 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Seiten 1 | 2
SusanneG Offline



Beiträge: 10.275

25.06.2009 21:50
#11 RE: Concerta + Milch Antworten

Hi Zottel,
hi Mel,

Kaffee trinke ich so gut wie gar nicht (also nur, wenn ein großes Stück Kuchen dabei ist), da macht mein Magen nicht mit. Zigaretten rauche ich (entgegen der Erfahrung vieler anderer) ohne Medis in "duldbarer" Menge, mit Concerta evtl. geringfügig mehr und mit Ritalin viiiel mehr. Doch das war ja gar nicht die Frage ...

Ernährungstechnische Unterschiede sowohl bei Concerta als auch bei Ritalin habe ich weder bei mir noch bei meiner Tochter festgestellt. Und bei uns beiden gibt's zum Frühstück entweder was mit Milch oder eben nix mit Milch. Dazu muss man aber auch erwähnen, dass bei mir weder Medikinet noch MethylpheniTAD irgendeine Wirkung gezeigt haben, ich hatte nur keinen Appetit. Soviel zu meinen Eigenerfahrungen.

Es ist mir wichtig, an dieser Stelle zu erwähnen, dass JEDER Mensch auf die verschiedenen MPH-Medis ANDERS reagiert. Concerta und Ritalin sind für meine Tochter und mich eben die "richtigen" Medis, wie für viele andere auch. Doch es gibt haufenweise Menschen, die wunderbar mit Medikinet oder Equasym zurechtkommen und dafür von Concerta bzw. Ritalin eher gar nicht profitieren.

Das Gleiche gilt für die Dauer, sowohl von Einnahme bis Wirkungseintritt als auch die Wirkdauer selbst - das ist von Mensch zu Mensch und von Medi zu Medi verschieden. Bei mir z.B. beginnt die Wirkung von Concerta und Ritalin nach etwa 20 bis 30 Minuten, Equasym dagegen braucht eine satte Stunde; zu Medikinet kann ich nix sagen, weil halt nix wirkt.

Aus eben diesen Gründen habe ich bei Mel auch nicht hinterfragt, weshalb das bei Sohni so lang dauert bis eine Wirkung eintritt. Zusätzliche Problematik mit anderen Neurotransmittern, zusätzliche Medis, die an den Neurotransmittern rumschrauben - alles Gründe, weshalb MPH (egal, welches) eben nicht ganz erwartungsgemäß wirkt.

Milch kann selbstverständlich auch so ein Faktor sein, der Einfluss auf die Mediwirkung nimmt. In diesem Zusammenhang sollte auch erwähnt werden, dass Milch kein Getränk ist, sondern ein Nahrungsmittel. Medis, egal welche, soll man weder mit Milch noch mit Grapefruitsaft einnehmen. Ein Zusammenhang mit Milch, die vorher schon im Magen war oder nach den Medis getrunken wird, ist mir eigentlich nur von Medikinet retard bekannt (natürlich nur vom Hörensagen, mangels eigener Erfahrung).

Nun kann man natürlich in den Ferien so einiges ausprobieren: Milch ja/nein, Frühstück vorher/nachher. Doch die "Versuchsergebnisse" kann man leider nicht 1:1 übernehmen. Erstens fehlt der Schulstress an sich und zweitens verlangt eben diese Schule am frühen Morgen eine straffe zeitliche Organisation. Und unter Berücksichtigung der besonderen Ernährungseigenarten unserer Zwerge bleibt da nicht besonders viel Spielraum.

Ich bin echt gespannt, was Mels Milchversuche an Ergebnissen zeigen.

Grüßle
Susanne

Zottel Offline



Beiträge: 2.694

26.06.2009 07:43
#12 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Susanne,

danke für Deine ausführliche Antwort!

Scheint tatsächlich so, daß jeder Mensch anders "reagiert". Mein Sohn hat an dem Morgen als er das Müsli gegessen hat selber registriert, daß das Medi irgendwie nicht richtig wirkt.

Um ganz sicher zu gehen, daß es tatsächlich an der Milch lag müsste ich evtl. noch einen 2. Müsli-Versuch starten. Kann ich in den Ferien ja mal testen.

Ich denke jedenfalls, daß Medis generell mit genügend Flüssigkeit eingenommen werden sollten.

Habe heute nochmals ganz genau darauf geachtet wann bei Zottelsohni die Wirkung "da" war: ziemlich exakt nach 30 Minuten (Frühstück: Wurstbrot mit Butter und Frühstücksei, eine große Tasse Tee mit Traubenzucker und ein großes Glas Mineralwasser für die Concerta).

Bin auch gespannt, was Mel für Erfahrungen macht!

Liebe Grüße

Zottel

Melody71 Offline



Beiträge: 606

08.07.2009 10:37
#13 RE: Concerta + Milch Antworten

Ich wollte euch noch berichten.

Wir haben den Versuch "ohne Milch" abgebrochen.
Weil sohnemann kaum noch was gegessen hat und ich keiner rießengroßen Veränderungen feststellen konnte.

aber wie gesagt sohnemann bekommt die Concerta ja auch schon 1,5 Stunden vor dem Frühstück.

Wobei wir geblieben sind, ist das Schlucken mit Mineralwasser.
Und ich empfinde es wirklich so, das nach dem Aufstehen die Wirkung spürbarer ist.
der Morgen läuft jetzt besser und organisierter ab.

LG Mel

Zottel Offline



Beiträge: 2.694

08.07.2009 17:52
#14 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo Mel,

danke für die Info !

Wir werden auch weiterhin beim Mineralwasser zum schlucken bleiben.

Ich denke auch, daß 1,5 Std. zwischen Einnahme und Milchkonsum nix mehr ausmachen sollte.

Werde in den Ferien evtl. nochmals einen "Milchversuch" starten. Werde dann natürlich darüber berichten.

Liebe Grüße

Zottel

ari ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2009 21:58
#15 RE: Concerta + Milch Antworten

Hallo,

nach der Einstellung von unserem Großen (10, ADS-Diagnose vor einem knappen Jahr) mit Medikinet, hat unser Psychiater ihm jetzt Concerta 36 verschrieben. Dazu muss ich sagen, dass er jeden Morgen Müsli ißt. Deshalb fand ich Eure Beiträge sehr hilfreich. Sohnemann bekommt seit drei Tagen die Tablette im Bett gleich nach dem Aufwachen, mind. halbe Stunde vor dem Frühstück. Bis jetzt sind wir ganz zufrieden. Medikinet hat er kurz vor dem Essen bekommen und bis die Wirkung einsetzte, musste er schon los in die Schule. Nun habe ich morgens höchstens Probleme mit seinem kleinen Bruder(7, kein ADS), wenn er wieder bockig wird. Also profitieren wir davon, dass Concerta auch ohne Essen eingenommen werden kann und sich evtl. nicht mit Milch verträgt ;)

LG
ari

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz