Große Probleme

  • Seite 2 von 6
19.08.2009 17:07
#11
avatar

Hallo!

Da ich jetzt nicht viel Zeit habe. Zum Thema Mobbing solltest du vielleicht, wenn du es nicht schon getan hast, mal im Forum suchen. Da sind schon nen paar Tipps drin. Gib mal Mobbing und Polizei ein.

So, muß erstmal zum Bogenschießen. Erst 3 Tage Schule und ich geh schon wieder am Stock. Aber das ist nen anderes Thema. Melde mich morgen nochmal in Ruhe.

Annett


 Antworten

 Beitrag melden
21.08.2009 13:40 (zuletzt bearbeitet: 21.08.2009 13:42)
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Hey,
klar hab ich mich über das Thema Mobbing informiert, die Frage ist nur liegt das Problem bei Ihm. Vielleicht reizt er ja wirklich bis zum geht nicht mehr. Oder äußert sich spontan was im hinterher vielleicht erst klar wird. Ich weiß nicht ob das Mobbing ist, oder nur Reaktion auf sein unmögliches Verhalten. Wir machen doch einen Verhaltenstherapie hoffe immer da wird im klar was er falsch macht. Aber das hilft mir immer noch nicht bei meinem Problem mitfahren oder nicht? Bitte helft mir.


 Antworten

 Beitrag melden
21.08.2009 16:08
#13
avatar

Ganz ehrlich, ich würde ihn mitschicken.

Allerdings unter der Bedingung, das ich sofort informiert werde, sollte irgend etwas vorfallen.


 Antworten

 Beitrag melden
21.08.2009 22:30
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

Hallo Annett,
was spricht für Dich dafür. Ich selbst denke er sollte nicht mit, doch die Lehrerin und die Therapeutin würden mir nur Vorwürfe machen wenn danach wieder was vorfällt. Bin ich zu ängstlich was denkst Du. Ute


 Antworten

 Beitrag melden
21.08.2009 23:06 (zuletzt bearbeitet: 21.08.2009 23:07)
#15
avatar

Hallo Ute,

ich kann dir sehr, sehr, sehr gut nachfühlen.
für mich (deren sohn ebenfalls Mobbingopfer ist) wäre wichtig ein bißchen "vorzusorgen".

Ausschlaggebend wäre für mich, wie die Betreuung aussieht, auf deutsch wie engmaschig das abläuft, wie viele Personen mitfahren, um von vorn herein die "Gefahren" zu minimieren.
Was heißt, wenn ich der Schule gegenüber das gezielt und konkret formuliere wissen sie wie ich als Mama denke.

Weiterer Punkt wäre für mich Notfallhandy.
Ntürlich abgesprochen mit der Lehrerin.
Ich muß nicht sofort abfahren wenn es bimmelt, aber ich habe die Chance als Mama mein Kind im Notfall zu trösten und runter zu kochen, mit meinem kind in den Perspektivenwechsel zu gehen - "was meinst du wie kam DEIN Verhlaten bei xy an, wie hättest DU reagiert etc. (das funktioniert bei uns fast immer)

Zumindest aber habe ich die Chance dort anzurufen wenn ein "Notruf" kam und die Betreuer zu fragen, was da gerade abgeht (aus dritter Sicht).

Weiter wäre für mich ausschlaggebend, ob mein Kind dort einen Freund oder eine "Vertrauensperson" hat und ob er selbst mitfahren möchte. Was sein "Bauchgefühl" dazu sagt.

Insgesamt finde ich dieses "Training" super.
Das macht schon Sinn. Auch und gerade bei Mobbing.
Geh mal mit deinem Mama-Auge von deinem Jungen weg und lenke den Blick auf die anderen Kinder.
Evtl. geht denen ja auch ein Licht auf


Problem bei unseren Kindern ist halt immer, das sie lernen müssen die Rückmeldungen (wie immer die auch aussehen) auf IHR eigenes Verhalten hin zu überprüfen.
Welchen Anteil habe ICH an der jetzigen Situation?!
Was hätte ICH tun können um "das" zu verhindern?!
und das geht halt nur, wenn man sich genau dem auch (in geschützem Rahmen... und genau das solltest du klären) aussetzt.
Also ich würde es als Chance ansehen und deinem Jungen die Gewissheit geben wenns brennt, kommst du und holst ihn(ist ja auch so abgesprochen mit der Lehrerin wenn ich das richtig gelesen habe).

Angst hätte ich auch, da bin ich ehrlich, wie gesagt wir haben das auch alles durch.
Deshalb setze ich immer auf Vorsorge und vorherige Absprachen sowie ankündigen von Konsequenzen,
nicht nur bei meinem sohn


LG Mel


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2009 18:40
#16
avatar

Hallo Ute!

Mel hat eigentlich genau das geschrieben, was ich gemeint habe.

Wenn Vorsorge getroffen wird, in welcher Form auch immer. Sollte man sich das schon überlegen.

Vielleicht wäre es ja wirklich für BEIDE SEITEN besser mal in so einem Camp zu lernen aufeinander zuzugehen.
Meistens sind wir als Mütter ja eh mehr als hypersensibel was unsere Kids angeht. Manchmal ist es hielfreich die
Perspektive anderer zu sehen.

Schönes Wochenende
Annett


 Antworten

 Beitrag melden
22.08.2009 22:42
avatar  ( gelöscht )
#17
avatar
( gelöscht )

Danke Mel, danke Annett,
ihr glaubt nicht wie gut es tut zu hören das noch mehr solche Probleme haben. Ich finde es echt klasse das ihr so ehrlich eure Meinung sagt. Wenn ich in meinem Bekanntenkreis über das Thema spreche dann winden sich die Leute wie die Aale. Und im Endeffekt hast Du doch kein Feedback. Natürlich hat er leider keine richtigen Freunde, dann wär mir auch wohler. Aber ich denke ich ruf da mal an und rede mit den Verantwortlichen dann gehts mir auch vielleicht besser. Danke jetzt kann der Horror Schule wieder losgehen. Vielleicht fällt euch ja noch was ein. Wenn nicht meld ich mich wenn ich mehr weiß. Ute


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2009 15:08 (zuletzt bearbeitet: 26.08.2009 15:11)
avatar  ( gelöscht )
#18
avatar
( gelöscht )

Hallo ADS Mami,

was möchte den dein Sohn?
Will er mit oder nicht?

Wie reagiert er denn bei den Schlägen in der Schule und dem Mobbing?

Ich weiß nicht, ob es viel bringt, wenn er den Sinn des Camps einsieht.
Mir wäre nicht wohl bei dem Gedanken, wenn es mein Junior wäre.
Doch ich hätte ihn wahrscheinlich auf eine andere Schule getan.
Dies verändert nicht seine Einstellung, doch es wäre eine neue Situation und er hätte die Möglichkeit, etwas zu verändern.

Ob es bei dieser Klasse noch eine Chance gibt, ist fraglich. Wenn er schon so verprügelt wird, gibt es nicht mehr viel Spielraum für Veränderungen.

Doch ich kenne eure Schulen in eurem Umkreis nicht.

Was mir noch einfällt, beantrage doch einen Schulbegleiter. Ich habe hier schon von Schulbegleitern für ADS Kinder gehört. Antrag läuft über Jugendamt § 35a.

Viele Grüße Paule


 Antworten

 Beitrag melden
26.08.2009 21:19
avatar  ( gelöscht )
#19
avatar
( gelöscht )

Hey Paule, danke für deine offene Antwort mir ist nämlich auch nicht gut. Unser Sohn will mit weil er denkt es wird dann besser. Wenn man ihn Schlägt rennt er entwerder weg oder er gib sich stark und weint zu Hause. Heute war wieder so ein Tag ich bin mit den Nerven fertig. Sie haben ihm seine Schuhe geduscht in der Turnhalle. Vorher gabs Schläge und man hat in gemoppt. Sie drängen ihm auf dem Pausenhof von der Gruppe weg. Mit Rippenstößen und Fußtritten, manchmal bleiben Sie sogar auf seinem Fuß stehen. Dann wird im vor der Klasse der Kopf gegen die Abtrennscheibe im Flur geschlagen. Oder Sie springen gegen ihn das er umfällt. Ich denke selbst wenn er provoziert das ist an einem Tag echt heftig. Was sagt Ihr. Ich weiß nicht auf welche Schule ich in schicken soll alles Brennpunkt Hauptschulen. Und die Privatschulen können wir uns nicht leisten wir haben selbst probleme. Ute


 Antworten

 Beitrag melden
27.08.2009 00:08
#20
avatar

Hallo Ute,

mir ist nicht ganz klar warum du die ganze Sache deckst und nicht tätig wirst.
Vor was hast du Angst?
Mir ist nicht klar wie die Schule ihre Aufsichtspflicht hier auslegt.
Mir ist nicht klar, wie die Psychologin das auch noch deckt.

Hier besteht Gefahr für Leib und Leben deines Sohnes.
Mit "Rückmeldung" meinte ich ganz sicher nicht sowas.
Warum handelst du nicht?
Dein sohn braucht jetzt deine rückendeckung.
Dein Leiden hilft ihm nicht.

Geh zur nächsten Polizeidienststelle und verlange dort den Bauftragten für Kinder und Jugend.
Geh zum Arzt und hole eine Krankmeldung für deinen Sohn und vor allem laß die Angriffe dokumentieren.
Man sieht bestimmt etwas.

Und schalte die Schulbehörde ein und erfrage nach Alternativschulen.

sicher ist dein sohn kein "Engel" aber kein Mensch hat das Recht ihn so zu behandeln und auch dein sohn hat Rechte.

Schulbegleitung... das kann dauern und das bedeutet langwierige Kämpfe und das dauert jetzt defintiv zu lange.
Wenn das eine "normale" Regelschule ist hast du aber eine Chance mit Schulbegleitung für die Zukunft gesehen.


LG Mel


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!