mal was ganz anderes - brauche eure Meinung

  • Seite 2 von 2
12.10.2009 09:17
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Hallo Schnuepfli,

ich möchte mich auch kurz äußern. Wichtig für die bevorstehende "Prozedur" ist, dass Dein Mann hundert pro hinter Dir steht. Was beschlossen ist, muss durchgezogen werden, egal was von den Schwiegereltern kommt. Baut eine dicke Mauer um Euch rum, sobald sie damit kommen, Euch ein schlechtes Gewissen machen zu wollen usw.

Es ist traurig aber wahr, doch der Sinn einer Kommunion geht immer mehr verloren. Euer Kind tritt in die christliche Glaubensgemeinschaft ein und dann wird gestritten, wer wie wo und wann feiert

Entscheidet für Euch, wie ihr den Tag mit Eurer Tochter verbringen möchtet. Es ist ihr Tag und sollte doch ohne großes Tamtam verbracht werden, mit den engsten Verwandten und Freunden. Das ist Eurer Plan und so wird das durchgezogen. Basta!

Zieht das konsequent durch, haltet fest zusammen und somit zeigt ihr den Schwiegereltern, dass es da nichts mehr zu rütteln gibt. Egal ob mit Depressionen, Funkstille oder sonst was gedroht wird. Vergesst nicht den Hintergrund der ganzen Sache: es ist ein schöner und wichtiger Tag für Eure Tochter, pupsegal wo und wie man feiert.

LG
Moonie


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2009 21:13
avatar  ferrano
#12
avatar

Hallo zusammen,
das Thema spricht mir aus der Seele!
Ich versuche erstmel zu sehen, wie komisch das eigentlich ist, 2 Jahre vor der Kommunion so einen Stress zu machen - is doch typisch hyperfokus...- so wie meine Vorrednerinnen schon sagten, lasst euch nicht weich kochen.die Strategie nachgeben um Ruhe zu haben funktioniert leider eben nicht, weil der klügere eben so lange nachgibt bis er der Dümmere ist.
Klare Grenzen und Regeln setzen, diese hart aber herzlich beibehalten. Hat man langfristig mehr davon, man wird dann gefragt ... - kann natürlich bei impulsiven Familienmitglieder auch zu längeren trotzanfällen führen (Einsicht - was ist das?).
Man sollte sich auch darauf gefasst machen und diese Zeit durchstehen. Nach einem Jahr haben wir auch wieder Kontakt zu den Schwiegereltern. Wenn mir was nicht gefällt, dann stoppe ich das, fertig aus.
Nennt mich schwierig, seltsam, was auch immer, es ist mir egal!
Ich bin so harmoniebedürftig, dass ich mich viele Jahre angestrengt habe es allen recht zu machen. Mach ich nicht mehr. Bringt ja eh nichts!
Wir wollen, das es uns gut geht. Alle anderen können mitmachen, aber es wird nicht rumgenörgelt und auch nicht den Besserwisser rausgehängt.
Das ist schwer das zu lernen, aber es lohnt sich!
Wer mit seinen Verwandeten fertig wird der wird mit allen Problemen fertig!

Das Leben ist zu kurz und zu wertvoll um sich von denen auf der Nase herum tanzen zu lassen!

Liebe Grüße Uli


 Antworten

 Beitrag melden
03.11.2009 17:45
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Hier schonmal ein dickes "DANKESCHÖN" an alle die geantwortet haben.

Bin ja ein paar Wochen nicht online gegangen, aber es hat sich nicht viel geändert.

Aber im Moment sind wieder die "normalen" Schulprobleme im Vordergrund, d.h. Junior stört, macht schlecht die Hausaufgaben und diskutiert jeden in Grund un Boden. Wir sind alle gemein, unfair und er macht jetzt dass, was wir ja so wollen, nämlich Ärger (so drückt er sich wirklich aus....er meint wir wollen es ja so)
Also zurzeit habe ich auf das Kommuniongespräch gar keine Lust mehr und ich gehe der gesamten buckeligen Verwandtschaft aus dem Weg!!

Vielen Dank für Euern Zuspruch, ich bin froh, dass ich hier angemeldet bin !!!


 Antworten

 Beitrag melden
03.11.2009 21:34
#14
avatar

Wichtig ist:Du und dein Mann müssen sich einig sein und die Sache gemeinsam durchziehen.
Und: nicht mit den Problemen zu den Schwiegermonstern gehn...so meinen sie nämlich immer, sie müssten mitreden
Also: mit schwierige Themen nicht zu den Schwiegereltern gehn...eher mit guten Freunden bereden
Dann aber auch : ohne die Hilfe der Schwiegereltern auskommen...wäre nämlich blöd sich abzugrenzen, wenn man sie als babysitter u.s.w. braaucht....
Kann dich gut verstehen...wohne mit meinen Schwiegereltern in einem Haus....!!! musste auch lernen mich abzugrenzen...ist garnicht so schwer...man muss nur 1,2,3,4 mal über seinen Schatten springen und mutig sein....Unterstützung bekommst du hier ja genug !!!
Gruß
gornisch


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!