Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.027 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
rapunzel Offline



Beiträge: 238

12.10.2009 19:20
Was ist ADS?! Antworten

Hallo an alle!

Nachdem unser Sohn heuer auf die höhere Schule gewechselt hat, geht es auch schon wieder los mit den leidigen Problemen im sozialen Bereich!
Ich dachte eigentlich, neue Schule neue Chance, aber leider ist er schon wieder dabei, alles zu vermasseln!

Nun haben wir wieder einmal ein Gespräch mit Lehrer und Krisenlehrer. Ich weiß ja, was ADS ist, ich will es nicht Krankheit nennen, was soll ich sonst sagen? - Erscheinungbild?! Find ich auch nicht so toll.

Könnt ihr mir helfen?

rapunzel

Tonks Offline



Beiträge: 265

12.10.2009 21:08
#2 RE: Was ist ADS?! Antworten

Hi Rapunzel,

meine Familie und ich sprechen immer von der Veranlagung ADHS zu haben
und bei einigen ist diese Veranlagung stärker ausgeprägt als bei anderen.

Ob es medizinisch richtig ist, keine Ahnung. Aber bisher sind wir ganz gut damit gefahren.
Ich hab´zwar ADHS, ich bin aber nicht krank.
Krank bin ich, wenn mich eine Erkältung erwischt hat.

Doch das ist ein ganz subjektiver Erklärungsversuch.

Grüße, Tonks

SusanneG Online



Beiträge: 10.274

12.10.2009 21:25
#3 RE: Was ist ADS?! Antworten

Hi Rapunzel,

Krankheit gefällt mir auch nicht. Ich bevorzuge "neurobiologische Störung", da kann man auch gut das Störungsbild erklären und man kann mit der mehr oder weniger starken "Ausprägung" argumentieren, damit nicht alle gleich über einen Kamm geschoren werden.

Bin ich deswegen gestört? Naja, von mir aus ...

Viele Grüße
Susanne

Tonks Offline



Beiträge: 265

12.10.2009 21:35
#4 RE: Was ist ADS?! Antworten

Hi Susanne,

die Erklärung mit der neurobiologischen Störung ist natürlich viel kompletter und die Erklärung
gefällt mit auch viel besser.

Wie, du bist gestört?
Das ist mir nie aufgefallen, ich habe dich immer als ganz normal empfunden

Liebe Grüße

Tonks

SusanneG Online



Beiträge: 10.274

12.10.2009 23:32
#5 RE: Was ist ADS?! Antworten

Hi Tonks,

ich hab mich halt dir angepasst <duck und wech>

Grüßle
Susanne

rapunzel Offline



Beiträge: 238

13.10.2009 19:48
#6 RE: Was ist ADS?! Antworten

Danke für den tollen Ausdruck, werde ihn gleich verwenden!
Ach, ich hab diese Gespräche sooooooooooooo satt!!!

Schönen Abend, euch wenigstens, wünscht
rapunzel

Melody71 Offline



Beiträge: 606

13.10.2009 20:46
#7 RE: Was ist ADS?! Antworten

Ich sagen immer ADS ist eine andere Art des "Seins".

Anders Denken, Hören, Sehen

anders halt eben und nicht zwingend pathologisch.
Wobei oft die Gegenfrage kommt warum nehemn ADS-ler dann Medikamente, wenn sie NICHT krank sind

Lg Mel

SusanneG Online



Beiträge: 10.274

13.10.2009 22:03
#8 RE: Was ist ADS?! Antworten

Zitat von Melody71
Wobei oft die Gegenfrage kommt warum nehemn ADS-ler dann Medikamente, wenn sie NICHT krank sind


Warum tragen so viele Leute eine Brille? Sind die alle krank

... fragt sich
Susanne

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.567

14.10.2009 08:41
#9 RE: Was ist ADS?! Antworten

Zitat von rapunzel

Nun haben wir wieder einmal ein Gespräch mit Lehrer und Krisenlehrer. Ich weiß ja, was ADS ist, ich will es nicht Krankheit nennen, was soll ich sonst sagen? - Erscheinungbild?! Find ich auch nicht so toll.
Könnt ihr mir helfen?
rapunzel



Hallo Rapunzel,

für mich ist AD(H)S (wir haben alle Variationen "im Haus" ) je nach Ausprägung und aktueller Phase "nur" eine Einschränkung (analog der Brille), oder auch eine Krankheit, teilweise sogar eine seelische Behinderung. Entsprechend verlaufen bei uns auch Lehrergespräche. Während eine Schule (Junior) beispielsweise trotz Gespräch mit der Psychologin nicht einmal die Existenz von AD(H)S anerkennt , ist bei einem meiner Kinder die seelische Behinderung in der Akte vermerkt, und für die meisten Lehrer gar kein Thema - ist so, wird berücksichtigt, fertig (und ich bin sooooooo froh, dass dieses Kind diese wunderbare Klassenlehrerin nun noch ein 3. Jahr hat ).

Wenn wir, so wie ihr jetzt, ganz frisch mit Lehrern zu tun haben und nicht einschätzen können, in welche Richtung diese tendieren, dann nenne ich das gerne eine neurobiologische Störung, oder eine Stoffwechselstörung im Gehirn, oder aber, noch vorsichtiger, eine Reizfilterschwäche. Darauf baue ich dann die weitere Erklärung auf: es ist zu laut im Klassenzimmer, er/sie bekommt halt nicht alles mit, ist ablenkbar.... früher oder später fällt natürlich auch der Begriff AD(H)S, aber bis dahin habe ich die Lehrkräfte meistens schon zugetextet .

Viel Erfolg beim Krisengespräch, ich drücke alle Daumen !

LG, Mandelkern (<- nach drei Elternabenden in Folge ziemlich platt , aber erleichtert - I suvived !)

rapunzel Offline



Beiträge: 238

15.10.2009 13:42
#10 RE: Was ist ADS?! Antworten

Vielen Dank für eure Antworten. Auf euch kann man sich immer verlassen.

Liebe Grüße von
rapunzel

«« Parasiten
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz