Ritalin LA 20mg

08.12.2009 11:43
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hilfe ich drehe noch durch!
seit nun 2 Wochen bekommt mein Sohn morgends eine Tablette vom Ritalin LA 20mg und gegen 14.30 rum ne halbe Ritalin SW (also 5mg schnellwirksame).
Nachdem ich ihn nun zwei Wochen lang an die Wand klatschen hätte können habe ich ihm nun seit ner halben Woche die 5mg schnellwirksame morgends gegeben und gegen 11 Uhr die LA 20mg.
Ich muss meinen Sohn derzeit ja selber unterrichten (bitte nicht danach fragen weil das mit den Medis wichtiger ist).
So nun durch den Wechsel kapiert er morgeds bis um 11 den Unterricht super, und macht auch willig mit.
Ab 11 geht garnichts mehr.
Wirkt das Ritalin LA 20 mg überhaupt?
Ich habe das Gefühl das ist völlig umsonst..er wird motzig, verweigert sich und kann nicht mal mehr von 1-100 zählen...lass ich das LA weg funktioniert es ohne Probleme bis 12.10 Uhr.
Irgendwas stimmt mit dem Zeug doch nicht oder?
Wer hat Erfahrung damit?
Ich bin über jegliche Info dankbar .
Gruss
Floh75

Zwei Dinge sind unendlich das Universum und die Menschliche Dummheit, bei dem Universum bin

ich mir nicht

ganz sicher


(Albert Einstein)


 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2009 02:29
#2
avatar

Hi Floh,

nein, ich frag nicht danach. Ich frag nur, wie die Medikation vor der Umstellung auf Ritalin LA 20 mg war, was daran gut oder nicht gut war und weshalb gewechselt wurde.

Zum an die Wand klatschen hätte ich auch noch eine Frage. Mit LA ist er zum adWk, mit 5mg schnellwirksam funktioniert er bis 12.10 Uhr. Und dann??? Ist er ohne alles auch zum an die Wand klatschen? Falls nein, worin besteht der Unterschied?

Sorry, ich muss dich Löcher in den Bauch fragen. Denn jedes Medi wirkt bei jedem Menschen anders. Es kann was mit der Dosierung nicht stimmen, es kann auch was mit der Galenik des Medis für deinen Sohn nicht stimmen. Wir finden es raus ...

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!