Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 937 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
josy ( Gast )
Beiträge:

28.03.2006 22:33
Es ist zum schreien !!!!!!!!!! Antworten

Hallo ihr Lieben !
Es ist zum schreien wir haben mitte Febuar eine Antrag bei der Stadt(Schwelm)gestellt wegen einem Therapieplatz für unsere Maus am 21.2 kam dann Bescheid das der Antrag an das Diagnosezentrum hier am Ort weiter geleitet wurde und von dort Antwort kommt.
Bis letzte Woche nichts !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich mich allso ans Telefon geklemmt Stadt angerufen dort verwiesen worden an Diagnosezentrum dort verwiesen worden an Kinder- und Jugendärztlichen Dienst im Nachbarort dort nur Anrufbeantworter drauf gesprochen und nochmal Diagnosezentrum angerufen die sagten dann sie würden das prüfen und sich melden aber nicht vor Montag das war letzte Woche Freitag.
Gestern Anruf von Kinderärtzlichen Dienst auf AB ich zurückgerufen dort wieder AB.
Heute Morgen nochmal dort angerufen bekam die Info das bei ihnen kein Antrag vorliegt allso wieder Diagnosezentrum angerufen dort dann auch die Info das kein Antrag vor liegt.
Stadt angerufen dort,wie nicht anders zu erwarten, mal wieder ein AB drauf gsprochen aber Heute natürlich kein Rückruf mehr welcher Beamte arbeitet schon am Nachmittag.
Oh man ich kriege hier echt die Krise und werde wohl Morgen früh die Dame vom Amt mal ein bisschen zur Schnecke machen.
Wahrschenlch werden wir dann einen neuen Antrg stellen dürfen weil der erste nicht auffindbar ist.
Geht ja auch nur um das Wohl eines Kindes und für sowas hat Vaterstaat ja leider ein Geld !!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Habe heute dann mit unserer Phychologin telefoniert und ihr alles geschildert wenigsten sie hat Hilfe angeboten wenn wir nicht weiter kommen und will sich dann mit den Zuständigen in Verbindung setzen.
Sorry mußte mal Dampf ablassen aber nach diese Ämter Odysee fühle ich mich wie der Smilie unten.




Liebe Grüße Silke


Wer Rechtschreibfehler findet kann sie gerne behalten.

SusanneG Offline



Beiträge: 9.354

29.03.2006 08:28
#2 RE: Es ist zum schreien !!!!!!!!!! Antworten

Hi Josy,

... und am Monatsende kriegen wir dann eínen Anschiss, weil die Telefonrechung so hoch ist ... Ich kann dir dazu nur sagen: Wer schreibt, der bleibt. Mach das schriftlich. Schreib einen Brief an die Stadt mit der Bitte um Prüfung und schriftliche Rückäußerung über den Sachstand bzw. den Verbleib deines Antrags innerhalb einer Woche. Diesen Brief schickst du in Kopie an alle, mit denen du in der letzten Woche telefoniert hast, einschließlich Kinderarzt und/oder Kinderpsychologin. Das Dumme an den Telefonaten ist nämlich, dass sich in ein paar Wochen keiner mehr an deine Anrufe erinnert, du kannst sie also nicht nachweisen. Wenn du Dampf machen willst, dann schriftlich.

Andere Frage: Hast du denn schon einen Therapieplatz für deine Maus? Falls ja, ergänze dein Schreiben dahingehend, dass du bei fruchtlosem Fristablauf sofort mit der Therapie beginnen wirst, da es die Verfassung deines Kindes nicht zulässt, noch länger zu warten. Wenn du nämlich nachweisen kannst (und das kannst du eben nur, wenn du schreibst), dass die Stadt das Verfahren verschleppt, müssen die auch rückwirkend für die Therapie zahlen. Parallel dazu kann es nicht schaden, wenn die Psychologin nachhakt.

Falls es dich ein bisschen tröstet: Das, was du hier schilderst, ist der ganz normale Wahnsinn. Viele von uns haben es hinter sich, viele stecken mittendrin, und alle können nachfühlen, wie du dich fühlst.

Bleib dran und lass nicht locker. Im Moment geht es um ein paar Wochen oder Monate, doch wenn es noch lang dauert, geht es plötzlich um Schuljahre - doch die darf man gar nicht ohne Ende wiederholen, DAS ist der Punkt. Also immer dranbleiben, am besten schriflich.

Viel Erfolg,
Susanne


käferle Offline



Beiträge: 476

29.03.2006 09:23
#3 RE: Es ist zum schreien !!!!!!!!!! Antworten

Hi Josy,

willkommen im Club!

Im September (!) haben wir einen Verlängerungsantrag für unseren N.gestellt - mit dem Hinweis auf DRINGLICHKEIT, da es ihm zur Zeit nicht so gut geht! Erst mal kam wochenlang nichts, dann im November ein ABLEHNUNGSBESCHEID, dann hab ich WIDERSPRUCH eingelegt, dann wieder wochenlang nichts, dann mussten wir im Februar nochmal zum Gesundheitsamt, dann wieder warten - und jetzt haben wir seit ANFANG MÄRZ (!) die Genehmigung...
Du siehst, die Mühlen der Bürokratie....

Ich kann Dir ergänzend zu Susannes Tips noch was raten: mach von ALLEM, was Du aus der Hand gibst KOPIEN! Gerade bei solchen Anträgen hab ich mir immer auf meine Kopie vom Amt einen EINGANGSSTEMPEL geben lassen, dann kannst Du immer nachweisen, WAS Du WANN und WO abgegeben hast!

Wünsch Dir viel Durchhaltevermögen und dass Ihr bald die Genehmigung bekommt!

käferle

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz