Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.219 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Samy ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 23:09
Neues Medikament ausprobieren Antworten

Hellau an Alle,
ich hoffe, Ihr habt alle Eure Fasnachtsnasen überstanden.
Nach unserem letzten Gespräch mit dem Kipsy haben wir uns entschlossen, auf Equasym retard umzustellen. Waren vorher auf Ritalin LA 30 und davor auf Concerta. Mit Concerta konnte unsere Mittlere abends nicht einschlafen, mit Ritalin ist die Wirkungsdauer eindeutig zu kurz für die Schulzeit (ca. bis 15:00 H) und der Rebound ziemlich heftig. Unser Artz meinte Equasym sei ein Mittelding zwischen den Beiden. Hat jemand damit Erfahrung, evtl. nach den gleichen Einnahmen? Da bei uns im Moment Ferien sind, können wir Sie etwas besser beobachten, ich habe aber ziemliche Schwierigkeiten zwischen Pubertät und ADS oftmals zu entscheiden bzw. zu bemessen, was jetzt gerade angesagt ist.
Freu mich schon auf Eure Antworten.

Samy

SusanneG Offline



Beiträge: 10.271

17.02.2010 00:10
#2 RE: Neues Medikament ausprobieren Antworten

Hi Samy,

mit Equasym retard habe ich zwar nur theoretische Erfahrung (Arzt, Pharmareferent), doch diese bestätigen die Aussage deines Arztes bezüglich "Mittelding zwischen Concerta und Ritalin LA". Equasym retard schleicht sanft aus, ein Rebound ist nicht zu erwarten. Die Dosierung sollte sich an dem jeweiligen IR-Anteil (sofort wirkend) orientieren. Bei Concerta sind das 22 %, bei Ritalin 50 % und bei Equasym retard 30 % der gesamten Wirkstoffmenge.

Sollte ich mich mal wieder mehr verwirrend als erklärend ausgedrückt haben, frag einfach nochmal nach.

Viele Grüße
Susanne

cleo ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2010 11:34
#3 RE: Neues Medikament ausprobieren Antworten

Hallo Samy,

unser Sohn nimmt Equasym retard 40 mg und die Wirkung hält bei einer Einnahme um 7:00 Uhr auch nur bis ca. 15:00 Uhr, also ca. 8 Stunden. Einen Rebound kann ich nicht feststellen, allerdings hat mir Sohnemann neulich berichtet, dass er merkt, wenn die Wirkung weg ist, weil er dann schlechte Laune bekommt! Allerdings ist ja die Wirkdauer auch bei jedem etwas anders.
Gruß Cleo

Simone Offline



Beiträge: 1.078

17.02.2010 13:22
#4 RE: Neues Medikament ausprobieren Antworten

Hallo Samy,

wir haben beim Großen immer schon Concerta gegeben. Aber unser Kleiner wurde jetzt von Equasym retard auf Concerta umgestellt wegen der Wirkdauer.

Bei Concerta dürfte es eigentlich keinen Rebound geben un meine beiden Jungs schlafen eigentlich immer gut ein, auch wenn Concerta noch wirkt.

Bei Equasym retard konnte ich bei meinem Kleinen auch keinen Rebound feststellen in dem Sinn, dass bei Wirkungsende alles schlimmer ist, als ohne Medis. Allerdings haben wir ca 1 Stunde nach Beendigung der Wirkung schon gemerkt, dass er mehr aufdreht. Das war aber nicht schlimmer als ohne Medis.

Wirkdauer bei Concerta ist bei ca 12 Stunden. Bei Equasym retard hatten wir eine Wirkdauer von ca. 8 Stunden.

Grüßle
Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz