Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 940 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Biene ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2010 15:20
...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

Hallo zusammen

leider fand bis jetzt das Elterntraining nicht statt ...stehen schon 1 Jahr auf der Warteliste...ist anscheinend sehr schwer ne Gruppe mit Vorschulkindern /Kindergartenkinder zusammen zu bekommen ...

...da dachte ich mir, hier gibt es doch jede Menge Mamis und Papis ,die das ein oder andere schon "durch " haben oder kennen und Tips haben

Sohni ist inzwischen 5 1/4 und hält mich/uns nach wie vor auf Trab .

Jetzt ist mir aufgefallen , wenn es um Wissen geht (haben seit er 2 ist schon zig Bücher aus der Bücherei ausgeliehen) da kann er sich die erstaunlichsten Dinge merken , oder kommt auf Sachen , da staune ich ,wieso er sich das merken kann ???? Auch wenn es um Verstandsachen geht, kann man ihm gut verbal erklären , warum und wieso ...

...und jetzt die Frage wieso klappt das im emotionalen /sozialen Bereich so schlecht...da haben wir das Gefühl verbal ihn gar nicht zu erreichen .....nun bin ich mir nicht sicher ,ob da das Problem bei mir liegt, ich kann mich zum Beispiel ganz schlecht abgrenzen , da frag ich mich , ob ich das erst lernen muß, bevor ich ihm das nahe bringen kann.Oder ob das zwei komplett verschiedene Bereiche im Gehirn sind und deshalb das eine funktioniert und das andere nicht???

Ein Beispiel Essen ...das er rumhibbelt und aufsteht , wenn er fertig ist ,daran haben wir uns schon gewöhnt, da Kinderarzt meinte, das könne er derzeit noch nicht...aber dann ist es mit in Ruhe essen vorbei, dauernd rempelt er einen an, und das macht mich sowieso fuchsig, oder hat tausend Fragen ,wenn er so lange was spielen soll, steht er dauernd auf der Matte ...mit ihm essen gehen , ist mehr Streß als Vergnügen ...

Bin da grad selbst am aufarbeiten ... und jetzt bin ich mir nicht sicher ,ist das ADHS-mäßig oder liegt es an mir/uns??? Wie können wir ihm nahe bringen , das wir in "Ruhe" essen wollen , oder ist das nur ein Wunschdenken , der selten Realität wird???

Genau , da fällt mir noch ein , ich habe so den Eindruck , das wir so auf der Stelle wie seine Freunde stehen , er überhaupt nicht versteht , das er machen soll was wir sagen , aber wir nicht machen was er sagt ...da kommt mir nicht so recht ne Idee , ihm den Unterschied zu erklären , zwischen Eltern und Kindern ...

Grüßle Biene

Anyes Offline



Beiträge: 43

18.02.2010 19:09
#2 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

Hallo Biene,
also ich würde mal behaupten, dass so ziemlich alles was du beschreibst sehr "ADHS-mäßig" ist.
Gerade dieser "Wissensdurst" und das Hyperfokussieren auf Sachen die ihn interessieren kenne ich gut.
Einerseits ein kleiner Genius und anderseits total verloren bei den einfachsten Sachen des Lebens. (Zähne putzen, essen ... kreigt er nicht auf die Reihe...)
Was das "in Ruhe essen wollen" angeht, das habe ich persönlich schon aufgegeben .
Mein Sohn ist Mittlerweiler 10 und ich kann Dir sagen, dass er bis heute nicht gelernt hat wie man "richtig" isst. Da hilft auch kein guter Beispiel, irgendwie will, oder kann er das nicht kapieren.
Mein Sohn betrachtet Essen generell als Spielzeug und sobald er Teller vor die Nase kriegt, fängt er an im Teller rumzuspielen. Da kommt es zur "Schlachten" zwischen Kartoffeln und Fleischstückchen, wenn man ihn so laufen lässt, versteigert er sich dermaßen in das Spiel, dass er alles um sich vergisst. Da kann dann schon passieren, dass ein oder andere Stück durch die Gegend fliegt .......
Man musst ihn praktisch permanent darauf erinnern, dass er am "essen" ist.
Ich kann mir gut vorstellen, wenn außerstehende das beobachten, müssen die denken, der hat nicht alle Latten am Zaun.
Das wird mit der Zeit immer komischer, es sieht ja anders aus, wenn sowas ein Vorschulkind macht, aber bei einem 10 Jährigen, der sogar für sein Alter älter erscheint, sieht das schon ein Bisschen komisch aus.
Aber ich habe mit der Zeit gelernt einfach mal unwichtige Sachen durchgehen lassen, sonnst wäre ich ja den ganzen lieben Tag nur am ermahnen und meckern, also haben wir vereinbart, dass er sich wenigstens, wenn wir essen gehen, beherrscht und zu hause darf er auch mal rumspielen, so lange das nicht eskaliert


Zitat
das wir so auf der Stelle wie seine Freunde stehen , er überhaupt nicht versteht , das er machen soll was wir sagen , aber wir nicht machen was er sagt ...da kommt mir nicht so recht ne Idee , ihm den Unterschied zu erklären , zwischen Eltern und Kindern ...




dazu fällt mir nur eins ein : liebevolle Konsequenz. Erklärungen bringen da, glaube ich, nicht viel.



Eins habe ich aber nicht kapiert. Warum brauchen die für ein Elterntraining eine Gruppe mit Kindergartenkindern zusammen zu kriegen?
Geht es um Elterntraining, oder um eine Therapie?
Meine Meinung mach ist es doch beim ADHS Elterntraining total egal wie alt die Kinder sind, es ist für Eltern, die lernen sollen was eigentlich ADHS bedeutet und wie sie sich als Eltern gegenüber ihren ADHS Kindern verhalten sollten oder auch nicht sollten. Das ist doch nicht Altersabhängig, die Grundregeln gelten doch für alle.

Wünsche viel Durhaltevermögen und wir sind hier! (wenn es mal wieder nicht klappt)
Gruß Anyes

Es kann nicht früh genug darauf hingewiesen werden, daß man die Kinder nur dann vernünftig erziehen kann, wenn man zuvor die Lehrer vernünftig erzieht.
Erich Kästner

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2010 19:53
#3 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

Hallo Anyes

...es geht um Elterntraining ,ja da geht es um 2 verschiedenen Elterntrainings, das bei Schulkindern da geht es glaub auch mehr um Medikation ...warum das nicht zusammen gemacht wird ?? keine Ahnung, aber gute Frage kann ich ja in der nächsten SHG mal fragen ...

Elterntraining , wo wir dann hingehen, da geht es auch drum , wenn ein Elternteil davon betroffen ist ...beginne da grad selbst Therapie ...deshalb bin ich für Tips froh ,weil ich ja selbst so unstrukturiert bin (noch...hoffe , das wird besser) ...kann mich ja selbst nicht an Pläne halten , so 2-3 Wochen halte ich durch und dann...da denke ich ist es gut, das eben nicht nur Sohni lernt, auch ich muß umlernen...*seufz*...*schwer fällt*...

Grüßle Biene

SusanneG Offline



Beiträge: 10.295

18.02.2010 20:55
#4 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

Hi Biene,

sapperlot, warum dauert das so lange? Frag nochmal nach ...

Hier im Forum ist es ziemlich schwierig, auf "globalgalaktische" Erziehungsfragen einzugehen. Schließlich gibt es für die Erziehung von ADHS-Kindern keine Kochrezepte. Im Allgemeinen kann ich dir nur ans Herz legen:

Bleib selbst ruhig; ignoriere alles, was nicht lebensnotwendig ist; kommentiere möglichst wenig bis gar nichts; mache klare Ansagen; stelle keine Fragen, auf die du keine Antwort haben willst; spare dir alle unnötigen Worte; übe dich in nonverbaler Kommunikation und - ganz wichtig - halte deine Mimik und deine Stimme unter Kontrolle.

Besuche einen Gesprächskreis. Dort - Auge in Auge - kann man schon eher ein paar Erziehungstipps bekommen.

Hi Anyes,

Zitat von Anyes
Eins habe ich aber nicht kapiert. Warum brauchen die für ein Elterntraining eine Gruppe mit Kindergartenkindern zusammen zu kriegen? Geht es um Elterntraining, oder um eine Therapie? Meine Meinung mach ist es doch beim ADHS Elterntraining total egal wie alt die Kinder sind, es ist für Eltern, die lernen sollen was eigentlich ADHS bedeutet und wie sie sich als Eltern gegenüber ihren ADHS Kindern verhalten sollten oder auch nicht sollten. Das ist doch nicht Altersabhängig, die Grundregeln gelten doch für alle.


Es müssen sicher nicht lauter Kindergarteneltern sein; doch stell dir mal vor, Biene sitzt in einer Gruppe von Eltern, deren Kinder alle älter als zehn sind. Dazwischen liegen Welten. Eine Elterntrainerin, die ET im Auftrag einer Krankenkasse macht und deswegen Eltern von Kindern aller Altersstufen in einer Gruppe hat, erwähnt immer wieder, wie schwierig so eine gemischte Gruppe ist.

Viele Grüße
Susanne

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2010 21:30
#5 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

@ Susanne

...mach ich ja, immer wieder nachfragen ... tut sich nix , letzten Februar ,also vor einem Jahr hieß es im Herbst ...hab immer wieder angerufen , stehen ja acuh auf der Warteliste...schnief , sind anscheinend niocjh nicht genügend für eine Gruppe zusammen.

Ja in ne SHG gehe ich ...leider ist die bloß 8 mal im Jahr ,schnief und den letzten , habe ich verpaßt , weil ich dachte der sei ne Woche später ...

aber da kam doch jetzt relativ neu ein Buch raus, wenn auch ein Elternteil betroffen ist, das werde ich zulegen, weil irgendwie vergeht die Zeit so schnell und will sie noch nutzen vor der Einschulung ...

Grüßle Biene

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2010 11:37
#6 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

....

Zitat
Susanne schreibt: ganz wichtig - halte deine Mimik und deine Stimme unter Kontrolle.

....schluck...ich gehöre leider zur impulsiven Sorte ...Mimik unter Kontrolle ...mir sieht man sofort an was ich denke ,habe eine sehr ausgeprägte Mimik (wußte ich nicht, mein Mann sagte mir das vor kurzem ,das man mir ansieht was ich denke)...

...hab mal versucht ,meine Mimik und Gestik zu reduzieren...Kommentar von außen: ob ich krank sei, ich sei so anders...das bin einfach ich ....schluck, wie ändert man denn das ???

Grüßle Biene

SusanneG Offline



Beiträge: 10.295

19.02.2010 20:34
#7 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

Tja, Biene,

Zitat von Biene
...hab mal versucht ,meine Mimik und Gestik zu reduzieren...Kommentar von außen: ob ich krank sei, ich sei so anders...das bin einfach ich ....schluck, wie ändert man denn das ???


genau daran arbeite ich auch grad, mit bislang nur mäßigem Erfolg.

Viele Grüße
Susanne

Simone Offline



Beiträge: 1.078

20.02.2010 08:59
#8 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

Hi Mädels,

ich hab das gleiche Problem. Rede mit dem ganzen Gesicht und mit Händen und Füßen. Das mit Händen und Füßen konnte ich reduzieren.

Meine Mimik werde ich nicht mehr reduzieren. Hat mir unverhofft eine Beförderung eingebracht....... Meine Chefs finden es gut.

Grüßle
Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2010 22:58
#9 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

Hej Susanne

...du schreibst

Zitat
Bleib selbst ruhig; ignoriere alles, was nicht lebensnotwendig ist; kommentiere möglichst wenig bis gar nichts; mache klare Ansagen; stelle keine Fragen, auf die du keine Antwort haben willst; spare dir alle unnötigen Worte; übe dich in nonverbaler Kommunikation



...grins , hab ich gleich mal ausprobiert...Sohni ist ganz irritiert , das ich nix mehr sage ,oder Fragen beantworte , sage ihm , ich beantworte erst wieder Fragen , wenn er angezogen ist... schimpft dann , von wegen das darf man nicht einfach nix sagen und etcetera pp...da er aber es so lange nicht aushält nichts beantwortet zu bekommen , schafft er das anziehen schneller ...ach und nix sagen müssen ...herrlich ...ich glaub ich lern jetzt die Gebärdensprache und führe die ein

Grüßle Biene

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2010 23:04
#10 RE: ...würde gerne aus eurem erfahrungsreichtum lernen ... Antworten

...doch noch was vergessen

Simone schreibt :

Zitat
ich hab das gleiche Problem. Rede mit dem ganzen Gesicht und mit Händen und Füßen. Das mit Händen und Füßen konnte ich reduzieren.



ja genau, das reduzieren mit der Arm- und Beinen , geht a bisle, aber Mimik ...die ist schneller *seufz*...

Grüßle Biene

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz