Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 749 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Fox ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2010 19:28
Hallo zusammen, bin neu hier und wollte mal um Rat fragen... Antworten

Hallo,
ich bin auf der suche nach rat auf das Forum gestossen und wollte mioch erstmal bedanken, einige Beiträge fand ich sehr informativ. Nun zu mir, mich beschäftigt gerade die Frage, habe ich ADHS, bzw. kann mir jemand einen Arzt im Raum Stuttgart empfehlen, der Erfahrung mit ADHS bei erwachsenen? Nun zu meiner person und warum ich hier schreibe. Ich m, bin 32 Jahre alt und zur Zeit mache ich eine Therapie wegen einer Essstörung, naja, eigentlich ist die Essstörung nur ein Symptom, die eigentliche Ursache kenne ich noch nicht so recht, meine Therapeutin meint, ich kann mit emmotional belastenden Situationen nicht umgehen, naja... In Augenblick habe ich das Gefühl, dass mein ganzes leben wegbricht, kann sein, das das auch durch die Therapie kommt. Auf jeden fall fällt es mir zur Zeit immer schwerer mich zu konzentrieren und meine Impulsivität unter kontrolle zu halten, desshalb mache ich mir gerade auch echt sorgen, dass ich die Arbeit noch vernünftig in den Griff bekomme. Das ganze mit dem konzentrieren, dem impulsiven und so ist mir nicht neu, aber mir fehlt gerade auch durch die Essstörung die Kraft mich zusammenzureißen. Ich schiebe sachen vor mir her und fühle mich sehr schnell extrem gekränkt, wodurch ich dann recht schnell in die Luft gehe... Bei mir wurde ADHS als Kind nicht diagnostiziert, ich war aber auch nie bei einem Psychologen oder so... Wenn ich jetzt so die beschreibung der Syntome von ADHS bei erwachsenen lese, erkenne ich mich heute erschreckend wieder, auch in meiner Schulzeit war ich immer zappelig, hatte teilweise schwierigkeiten. Schwierigkeiten hatte ich vorallem in Fächern wo man viel auswendiglernen musste(sprachen), bzw. mit rechtschreibung. Ich hab das einfach nicht in mich rein bekommen. Mathe und so, wo es um das verstehen eines prinzips ging war immer gut.
Naja, zurück nach heute: wie gesagt, ich erkenne mich in den ganzen beschriebenen Symptomen wieder, habe auch kurz mit meinem Psychater (hab zwei :) eine für Therapie, einen für Medies) über Medies (Ritalin) gesprochen. Mir geht es nicht um Ritalin, versteht mich nicht falsch,es geht mir nicht um ein bestimmtes Medi, sondern was ich suche ist irgendeine unterstützung begleitend zu meiner Therapie, dass ich meinen Alltag weiter geregelt bekomme. Mein Psychater ist aber der Meinung, dass ADHS nur bei Kindern und nicht bei erwachsenen vorkommt, deshalb verschreibt er es nicht, generell. Nun meine Frage, kann mir jemand einen guten Arzt nennen, der mit ADHS bei erwachsenen Erfahrung hat, weil ich so das Gefühl habe, dass Ärzte immer nur das diagnostizieren, auf dass sie spezialisiert sind, und meine halt mit ADHS nichts am Hut haben...
Wäre echt toll, wenn mir jemand helfen könnte, lieben Gruß

SusanneG Offline



Beiträge: 9.347

01.03.2010 22:10
#2 RE: Hallo zusammen, bin neu hier und wollte mal um Rat fragen... Antworten

Hi Fox,

herzlich willkommen im Forum des AdS e.V.!

Ich wühle mich jetzt mal durch deinen Beitrag und hoffe, ich übersehe nicht allzu viel. Bitte mache künftig mehr Absätze, dein Beitrag ist schwer zu lesen.

Arzt / Raum xyz / empfehlen - In diesem Zusammenhang geht das hier im Forum überhaupt nicht, wirf bitte einen Blick in unsere Forumsregeln. Keine Namen, keine Institutionen, keine Wohnorte. Basta. Aber guck mal in deine Privaten Mails (oberste Leiste) .

Zitat von Fox
Mein Psychater ist aber der Meinung, dass ADHS nur bei Kindern und nicht bei erwachsenen vorkommt ...

Was für ein Quatsch! Dann hätte ich ja auch keine ADHS mehr - das wär aber jammerschade !

Woher sollen denn die Neurotransmitter wissen, dass du 18 geworden bist und sie deshalb plötzlich stinknormal funktionieren sollen? Vor allem eine nicht behandelte ADHS bleibt im Erwachsenenalter bestehen. Die Probleme äußern sich zwar etwas anders als im Kindesalter, haben aber die gleiche Ursache.

Zitat von Fox
..., weil ich so das Gefühl habe, dass Ärzte immer nur das diagnostizieren, auf dass sie spezialisiert sind, und meine halt mit ADHS nichts am Hut haben...


Damit könntest du Recht haben. Und die Erwachsenen-Psychiater, die mit ADHS nix am Hut haben, sind leider in der Überzahl *seufz*

Zitat von Fox
Mir geht es nicht um Ritalin, versteht mich nicht falsch,es geht mir nicht um ein bestimmtes Medi, sondern was ich suche ist irgendeine unterstützung begleitend zu meiner Therapie, dass ich meinen Alltag weiter geregelt bekomme.


Eben um dich hier nicht falsch zu verstehen, muss ich nachfragen. Die begleitende Unterstützung zu deiner Therapie, darf das ein Medi sein? Irgendeins halt, das hilft? Oder suchst du eine nicht-medikamentöse Unterstützung?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du (irgend)ein Medi meinst. Ritalin bzw. der Wirkstoff Methylphenidat (MPH) ist für Erwachsene nicht zugelassen. Möglicherweise bestärkt dieser Umstand so manchen Psychiater in der Ansicht, dass es ab 18 keine ADHS mehr gibt, weil ADHS-Medis ab 18 nicht mehr zugelassen sind *hmpf*. Mit anderen Worten: MPH-Medis wirst du vermutlich selbst bezahlen müssen, die Krankenkasse bezahlt sie für Erwachsene nicht. AHDS kann bei Erwachsenen aber auch mit anderen Medis behandelt werden, die die Krankenkasse bezahlt.

Hoffentlich habe ich jetzt alle Fragen erwischt und dich nicht allzu sehr verwirrt. Frag einfach nochmal nach, falls was fehlt.

Aber jetzt hab ich noch eine Frage. Du schreibst: "Ich m, bin 32 Jahre alt ...". Steht das "m," für männlich? Oder ist das bloß ein Fipptehler? Ein Mann mit einer Essstörung würde mich nämlich jetzt etwas verwirren .

Viele Grüße
Susanne

Fox ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2010 22:34
#3 RE: Hallo zusammen, bin neu hier und wollte mal um Rat fragen... Antworten

Hallo Susanne,
erstmal vielen Dank!!!!
und sorry für meine unstrukturierte schreibweise
Wegen der medies, hast du das schon richtig verstanden, ich suche etwas, das mir hilft, dabei ist es mir eigentlich egal, ob die Kasse zahlt oder nicht, wichtig ist mir dass es sinnvoll ist, und ich bei einem Arzt das Gefühl habe richtig aufgehoben zu sein!

Das mit "m" hast Du schon richtig verstanden! Ich bin ein Mann, mit Essstörung. Es gibt wohl mehr Männer mit ES als Du denkst, es ist aber nicht gerade ein Thema mit dem die Betroffenen so an die Öffentlichkeit gehen.

Gerade meine Erfahrungen mit Ärzten wegen der ES und Sprüchen wie "Essstörung bei Männern? -- Nein, dass mache ich nur bei Frauen" (Zitat von einem Psychater!!!) haben mich dazu gebracht mich diesmal bei betroffenen zu erkundigen, da die ganze Suche nach Ärzten einfach Sch*** ist!

Deswegen nochmals Danke!

SusanneG Offline



Beiträge: 9.347

01.03.2010 23:34
#4 RE: Hallo zusammen, bin neu hier und wollte mal um Rat fragen... Antworten

Hi Fox,

... und du hast mich verwirrt. Hut ab, das gelingt nicht allen .

Gibt es da vielleicht eine Parallele zu: ADHS über 18 gibt's nicht (weil die Medis dafür über 18 nicht zugelassen sind)? Also, Essstörungen bei Männern gibt's nicht, weil kein Betroffener darüber redet / professionelle Hilfe sucht (und deshalb behandelt "mann" das auch nicht)?

Die ganze Suche nach Ärzten ist einfach Sch***, da stimme ich dir vollumfänglich zu. Wenn man nicht schon krank wäre, wenn man sich auf Arztsuche begibt - bis man endlich einen brauchbaren gefunden hat, ist man es bestimmt. Dabei ist das doch ganz einfach, wenn man Bluthochdruck oder Diabetes hat. Weshalb nur ist es dann so schwierig, wenn die Ursache einer Krankheit bei den Neurotransmittern zu finden ist?

Ich hoffe, du bleibst uns hier im Forum erhalten, nachdem du einen ADHS-kundigen Arzt gefunden hast.

Viele Grüße
Susanne

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz