Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.084 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
cleo ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2010 10:15
Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Hallo liebe Forumler,

wir müssen demnächst die Klassenlehrerin von Sohnemann (10J., 5. Klasse Gymnasium) über ADHS informieren. Da ich keine Ahnung habe, was sie darüber weiß und wie sie dazu steht, ist natürlich der Verlauf des Gesprächs komplett offen.

Nun meine Frage: Gibt es irgendwelche Argumentationshilfen, irgendetwas schön Zusammengefasstes im Web oder sonst wo, wie man da vorgehen könnte. Leider verzettel ich mich bei solchen Gesprächen gerne und da wäre so was hilfreich. Was habt ihr für Erfahrungen?

Ich meine, ich wäre beim Surfen mal über eine Seite gestolpert, die hierüber gute Infos hatte, finde diese aber nicht mehr.

Schon mal vorab vielen Dank für eure Tipps.
LG
Cleo

SusanneG Offline



Beiträge: 10.295

20.03.2010 14:25
#2 RE: Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Hi Cleo,

meinst du die: http://www.adhs-lebenswelt.de ? Ich finde diese website gut für Einsteiger und gut für alle, die sich die Frage stellen: Wie sag ich's meinem Kinde/Lehrer?

Und hierzu noch unser Standardtipp für "solche" Gespräche, bei denen man keine Ahnung hat, wie der Gesprächspartner drauf ist (ist er über die Problematik informiert? wie steht er dazu?). Stelle deine Fragen zum Verhalten deines Sohnes "adhs-neutral", beantworte alle Fragen wahrheitsgemäß und sage nicht mehr, als dein Gesprächspartner wissen will.

Viele Grüße
Susanne

cleo ( gelöscht )
Beiträge:

20.03.2010 17:32
#3 RE: Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Hi Susanne,

vielen Dank für den Link. Das ist eine tolle Website. Hab die Seite jetzt gespeichert.

Gruß
Cleo

illi ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2010 20:52
#4 RE: Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Ja,echt ne tolle Seite, auch von mir vielen Dank.
ich habe bei Interesse das nette Buch von Felix Dietz an der der Hand,wenn ich doch nur aufmerksam sein könnte, in dem Felix aus der Sicht eines ADHS Kindes berichtet, find ich ganz toll für Lehrer die sich nicht auskennen mit dem Thema aber Interesse zeigen. Weil es leicht verständlich ist und vir allem weil mans einfach auch mal aus der Sicht des Schülers sieht. Hab ich jetzt was falsch gemacht weil ich den Titel genannt hab? Ich hoffe nicht.
Illi

SusanneG Offline



Beiträge: 10.295

21.03.2010 22:29
#5 RE: Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Hi illi,

Zitat von illi
Hab ich jetzt was falsch gemacht weil ich den Titel genannt hab?


Jepp, hast du. Bitte bei "sowas" immer vorher nachfragen, bei Andrea oder bei mir.

Doch bei Felix drücken wir jetzt ausnahmsweise mal alle vier Augen zu - schließlich verweise ich ja auch bei allen passenden Gelegenheiten auf sein Buch .

Viele Grüße
Susanne

claudia14 ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2010 21:22
#6 RE: Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Hallo und DANKE für den Link...

...sehr interessante Seite...ist gemerkt...

Liebe Grüße

Claudia

zodnl04 ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2010 16:18
#7 RE: Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Hallo Cleo,

ich hoffe mal, dass das Gespräch noch nicht gelaufen ist.

wie Susanne schon geschrieben hat, versuche das Gespräch neutral zu halten. Außerdem solltest du versuchen, der Lehrerin oder dem Lehrer keine Vorschriften machen, wie man mit deinem Kind umzugehen hat. Darauf reagieren sie in der Regel sehr empfindlich.

Liebe Grüße
Sabrina

=> Die Liebe, die wir geben, ist die einzige die wir behalten.

cleo ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2010 11:17
#8 RE: Wie sag ich´s meinem Kinde/Lehrerin Antworten

Hallo Sabrina,

das Gespräch hat noch nicht stattgefunden. Ich muss noch einen Termin machen. Das schiebe ich gerade so ein bisschen vor mir her.

Im nächsten Schuljahr (Oktober) wird eine 3-tägige Freizeit stattfinden und davor muss sie es unbedingt wissen, sonst geht das in die Hose.

Normalerweise kann ich ganz gut mit Lehrern umgehen, Vorschriften machen usw. geht gar nicht, ist klar.

Ich kann nur gar nicht einschätzen, wie das Thema ADS grundsätzlich von ihr aufgenommen wird. Es soll ja Leute geben, die haben da ihre vorgefasste Meinung darüber und sind an anderen Erklärungen nicht interessiert. Damit kann ich dann ganz schlecht umgehen. Also hoffe ich einfach mal auf ein wenig Verständnis.

Ich werden dann kurz berichten.

LG
Cleo

Vorstellung  »»
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz