über 18 Medis bezahlt?

15.12.2010 12:13
#1
avatar

Gibt es hier im Forum jemand, der für sein Kind( ÜBER 18 Jahre) noch eine zeitlang die Medis von der Krankenkasse bezahlt bekommen hat?


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2010 12:19
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Sofiel ich weiß Zahlen die Kassen auf jeden Fall bis 21.Fragt mal Bei ADS Mainz EV nach


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2010 12:42
#3
avatar

Hallo gornisch,

da die Frage sicher öfter auftaucht, hier eine kurze allgemeine Info - weitere folgen vielleicht noch von jemand, der
sich näher damit beschäftigt hat ("Grüne"?)

Krankenkassen sind nicht verpflichtet, MPH nach dem 18. Lj. weiter zu zahlen, und das tun sie auch nur äußerst selten
Es gibt Einzelfallentscheidungen - ein Antrag muss allerdings gestellt werden.
Bei Ablehnung kann man Widerspruch einlegen, und bei erneuter Ablehnung kann man innerhalb von 4 Wochen Klage vor dem Sozialgericht erheben.

Du hast eine PN von mir.
Gruß
mama4kids


 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2010 23:29
#4
avatar

Zitat von Helga Schreiner
Sofiel ich weiß Zahlen die Kassen auf jeden Fall bis 21.Fragt mal Bei ADS Mainz EV nach

Schön wärs! Doch das ist leider eine Ente. Man muss bei der Krankenkasse (deutlich vor dem 18. Geburtstag) einen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Ob die Kosten übernommen werden, ist eine Einzelfall-Entscheidung.

Herzlich willkommen im Forum des AdS e.V.
und viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2010 00:12
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Vielen Dank liebe Susanne war eine hilfreiche Antwort, da mein Sohn 16 J ist und 2 J schnell vergehen.Haben zur Zeit viele Probleme weil unser Sohn als Geistig Behindert eingestuft wurde und seit Januar kein Medikament mehr bekommen hat. Jetzt ist er total Ausgerastet und hat so einiges zerdeppert. Ich sehe wenn er so ausrastet die Verzweiflung in seinen Augen und es dreht mir das Herz um.Lassen ihn jetzt neu Untersuchen und testen, da er auser dem ADHS wahrscheinlich auch das Asberger Syndrom hat.Manchmal könnte man verzweifeln über die Unwissenheit von Psychologen über das Thema ADHS ind Autismus.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!