Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.946 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
Seiten 1 | 2 | 3
Simone Offline



Beiträge: 1.078

25.09.2011 20:11
#21 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Hallo Smilla,

bei Medikinet-Retard ist es so, dass die Hülle keinen Wirkstoff enthält. Der Wirkstoff ist in den Kügelchen enthalten. Die eine Hälfte enthält schnell wirksames MPH, die andere Hälfte wird nach ca 3-4 Stunden freigesetzt.

Nicht zu verwechseln mit Concerta. Die Hülle enthält bereits schnellwirksames MPH und darf auf keinen Fall geöffnet werden. Der Inhalt wird gleichmäßig über den Tag verteilt freigesetzt.

Simone

Das Leben ist wie ein Überaschungs-Ei - Spannung, Spiel und Schokolade

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

25.09.2011 22:18
#22 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Hi smilla,

Simones Angaben ist nichts hinzuzufügen.

Viele Grüße
Susanne

smilla Offline



Beiträge: 984

26.09.2011 10:52
#23 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Aha...dann ist es also auch so wirksam? Ich habe es eben so verstanden dass die Kapsel sich so langsam auflöst und immer Stück für Stück freigibt. Deshalb hatte ich Sorge, dass, wenn er eben alles auf einmal wie heute zB mit etwas zerdrückter Banane schluckt, die Wirkung nicht so lange anhält!

FaVe Offline



Beiträge: 916

26.09.2011 17:17
#24 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Hallo!

Bei Medikinet retard gilt oben gesagtes, da steht sogar im Beipackzettel drin, dass die Kapsel geöffnet und der Inhalt mit Apfelmus genommen werden kann. Und dann bewirkt die Beschichtung der Kügelchen die Zeitverzögerung! Wenn du die Kapsel öffnest, sind sie in verschiedenen Farben: die einen wirken sofort, die anderen später.

Wirklich und gute zeit!

FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

smilla Offline



Beiträge: 984

26.09.2011 20:05
#25 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Ich danke Euch für Eure Unterstützung! Ehrlich, wenn ich dieses Forum nicht gefunden hätte, hätte ich vielleicht diesen Schritt nicht gemacht!! Ich habe soviele gute Beiträge hier gelesen und so viele Tipps und bei such is add auch viel zu Lachen, dass hat mir in den letzten Wochen oftmals geholfen...

smilla Offline



Beiträge: 984

01.10.2011 16:47
#26 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Hallo! Wir haben unsere erste Woche rum. Und wißt Ihr was? ich glaube es hilft! Sohnemann musste diese Woche kein einziges Mal vor der Tür sitzen und er durfte alle großen Pausen mitmachen! Allerdings ist er ab der dritten Stunde so müde, das er froh ist, wenn er zu Hause ist! (Im Moment darf er nämlich nur drei Stunden in die Schule!!)
Alles in allem erscheint er mir "aufgeräumter" und ich habe tatsächlich einige Situationen in der Woche gehabt, wo ich nicht dreizehnmal was sagen musste sondern nach dem zweiten Mal Auffordern zu hören kriegte:" Bin doch schon fertig!" oder "Hab`ich doch schon gemacht!" Super, was? (Ich finde das ja sowas von toll, dass ich überlege, zu Weihnachten mal ein bisschen Ritalin zu verschenken. Für den blöden Nachbarsjungen, meine immer so hektische Schwiegermutter oder meinen Mann, der immer vergisst, wenn ich ihn um was bitteUnd da man das alles ja auch so unsagbar problemlos im Internet, sogar rezeptfrei "ergaunern" kann, werde ich mit dem Zeug auch meine "Wichtel" glücklich machen!!)Nein, mal im Ernst, bis jetzt läuft es wirklich gut, obwohl mir schon gesagt wurde dass an der Dosierung bestimmt noch was geändert wird! Bisher ist er aber wirklich nicht "verändert" oder tranig, eher gesammelter, würde ich sagen! So, das musste ich schnell loswerden...Grüße Euch alle, smilla

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

01.10.2011 21:06
#27 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Zitat von smilla
Ich finde das ja sowas von toll, dass ich überlege, zu Weihnachten mal ein bisschen Ritalin zu verschenken. Für den blöden Nachbarsjungen, meine immer so hektische Schwiegermutter oder meinen Mann, der immer vergisst, wenn ich ihn um was bitteUnd da man das alles ja auch so unsagbar problemlos im Internet, sogar rezeptfrei "ergaunern" kann, werde ich mit dem Zeug auch meine "Wichtel" glücklich machen!!

'Raumspray!!!!!!!!!!!!!!!!!! ... wünscht sich Gela da immer ...

... weiß Susanne

smilla Offline



Beiträge: 984

03.10.2011 13:00
#28 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Ja, früher gab`es doch immer diese Flohbomben, wenn die Katze was eingeschleppt hatte! Warum es noch keine "Ritalin-umgebungsbomben" gibt, dass weiss nur der liebe Gott!!

lupa Offline



Beiträge: 1.171

03.10.2011 20:00
#29 RE: Medikation ... erste Erfahrungen antworten

Hallo smilla,

schön, dass ihr erste Erfolge seht! Freue mich für Euch!


"Raumspray!!!" *brüll*, ich lach mich weg! Au ja, da würde ich auch ein paar Döschen nehmen. Wäre für das familiäre Klima hier sicherlich des öfteren hilfreich ....

Euch allen einen guten Start in die neue Woche

lupa

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor