Medikinet retard

25.02.2011 21:58
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo ihr Lieben,
ich verfolge das Forum schon ein ganze weile .
Kompliment echt nette, kompetente Leute hier (mein eindruck).
Meine Tochter hat seit August 2010 nach langem Weg die Diagnose ADHS.
Sie nimmt seitdem Medikinet (Seitdem geht es uns allen besser). Jetzt steigen wir auf Medikinet retard um.
Hat jemand erfahrungen damit, wie lange ist die wirkdauer bei euch den so?
Liebe grüsse apfelbämchen


 Antworten

 Beitrag melden
26.02.2011 00:44
#2
avatar

Hi Apfelbäumchen,

herzlich willkommen im Forum des AdS e.V.!

Medikinet retard wirkt etwa doppelt so lange wie Medikinet. Das ist so, als ob du eine zweite Tablette einnimmst, kurz bevor die erste Tablette zu wirken aufhört. Das setzt natürlich voraus, dass die Dosis bei Medikinet retard doppelt so hoch ist wie bei Medikinet.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2011 07:41
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo ihr lieben,
kann es sein das Medikinet retard etwas länger braucht bis die wirkung da ist und das es nicht ganz so stark wirkt
Also meine Tochter bekam bisher morgens 7 Uhr 10 mg, mittags ca 13 Uhr 10 mg und um ca 16:30 5mg Medikinet jetzt bekommt sie morgens 20 mg Medikinet retard und am nachmittag nochmal 5 wie bisher.
Liebe Grüsse Edith


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2011 09:51
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Hallo Apfelbäumchen ,

Medikinet retard ist ein "zwei"zeitiges Medikament , korrekt ausgedrückt heißt es 2-Stufen-Galenik .
50% schnell und 50% verzögert freisetzendes Metylphenidat .
In der regel tritt die Wirkung 1 Stunde nch der Einnahme ein (was nicht bedeuten muß, das das bei jedem so ist...)
um langanhaltende Wirkung zu erzielen am besten nach dem Frühstück die Tablette geben (ansonsten kann sein das sie zu schnell verstoffwechselt wird)

Aber wie das so ist bei AD(H)Slern... kann man da nicht immer nach dem Beipackzettel gehen ...

Unser Sohn bekommt seit 2 Monaten morgens 10mg Medikinet retard und mittags 5 mg Medikinet retard .Anfangs mit einigen Nebenwirkungen, aber inzwischen hat es sich gut eingespielt , wobei ich festgestellt habe, das sich regelmäßige Zeiten als vorteilhaft herausgestellt haben , seitdem ist der übergang mittags und bei Wirkende nicht mehr ganz so heftig .

wie ein Medikament wirkt, ist zum Teil sehr individuell und kann nur für jedes Kind speziell, eingestellt werden, ich kann dir nur schreiben , wie es bei uns wirkt .Das man um ein ausprobieren, was und wie es am besten wirkt, man meist nicht drum herum kommt.(natürlich nur mit Rücksprache des Arztes )

Grüßle Biene


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!