Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.048 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2
käferle Offline



Beiträge: 476

28.05.2006 13:41
#11 RE: adhs Antworten

Hallo Tina,

am Anfang ist JEDE von uns im Boden versunken, wenn die Kids im Supermarkt komplett ausgerastet sind und dann auch noch die tollen Kommentare von Passanten dazu kamen! (..lies mal den Beitrag von Mandelkern - über den Ausflug im Park) Und die Gelassenheit kommt auch nicht von heute auf morgen, sondern benötigt einen langen Prozess: zum einen musst Du Dich selber so schlau wie möglich über das Thema machen und ADS erst mal VERSTEHEN, dann kannst Du Dich dran machen, das alles zu AKZEPTIEREN und zu Deinem Kind zu STEHEN, so wie es nun mal ist! Und DANN kommt irgendwann, ganz langsam - aber sicher - die Gelassenheit dazu! Nicht sofort in jeder Situation, aber es werden immer mehr!

Was GANZ wichtig ist: Dein Mann sollte unbedingt mitziehen! Denn sonst drehst Du Dich nur im Kreis und zerreibst Dich an der ganzen Sache! (schick ihn doch mal hier ins Forum - oder besser - abends mal in den chat!!!)

Hast Du vorne auf der homepage schon mal geschaut, ob es einen Gsprächskteis in Deiner Nähe gibt? Kann ich Dir nur wärmstens empfehlen!!! Oder Du rufst mich mal an (ich schick Dir meine Telefonnummer als private mail )

Bis dahin, machs mal gut und lass Dich nicht unterkriegen!!!!
käferle

tina ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2006 14:37
#12 RE: adhs Antworten

Hi Käferle!
Hab grade noch ein paar Minuten Zeit Bevor wir uns auf den Weg zu unserem Sonntagsausflug machen. Wie fast immer ohne Mann. Nicht das er sich für uns schämen wurde- nein es interesiert ihn bloß nicht. Ich könnte auch alleine Leben, mach ja doch alles selbst.Wahrscheinlich wäre ich auch schon längst ausgezogen wenn ich wüsste wohin.
Da ich jetzt auch noch meine Mutter pflegen muss bin ich erst recht an ihn gebunden. Klar er fährt die Kids auch schon mal ins Training oder so,aber wenn ich meine grosse nicht hätte würde vieles nicht klappen.
Sie sorgt dafür das ich auch mal 1-2 Stunden für mich alleine habe.

Da er ADHS nicht kennt und es ihn auch nicht interessiert was das eigentlich ist ( er hat ja auch keine Probleme mit den Kids, ersagt einmal was und es ist gut)! Ich dagegen muss es 5 mal sagen bevor überhaupt einer reagiert.

Wenn sie nicht hören gib ihnen Hausarrest oder Fussballverbot oder ,was noch schlimmer ist, versohl ihmen den Hintern.
Da könnt ich kotzen bei so einem Spruch, den wer schlägt hat immer Unrecht und weis sich nur nicht anders zu wehren.
Ich für mich habe beschlossen das ich ab sofort mein Ding durchziehe und er von mir aus seins. Ich konzentriere mich jetzt voll auf die Kids und schaue das die alles in den Griff kriegen und nicht darunter leiden mussen.

Beimeinem grossen habe ich das Gefühl das es ihm egal ist ob mit oder ohne Papa, er traut sich ja noch nicht mal ihn irgendetwas zu fragen wenn ich nicht da bin. Mit allem kommen die Kids zu mir. Das nervt manchmal ganz schön. Könnte er doch auch die Kids mal Bettfertig machen,wenn ich grade am bügeln bin,aber nein der film ist ja auch so spannend. Das ich abends schon lange nicht mehr fergesehen habe (weil ich immer müde bin) geschweige denn von anfang an gesehen habe,egal.

Den Beitrag von Mandelkern hab ich gelesen. Könnte auch ein Ausflug von mir gewesen sein. Mandelkern ist echt nicht zu beneiden,sie hat aber auch ein grosses Päckchen zu tragen und trotzdem hat sie immer ein offenes Ohr für andere. Echt Klasse von ihr.

Mein schlimmster Spruch war : Wenn da do meiner wär dene hätt ich schun kabuttgeschlaa!! Hoffe du hast das verstanden.
Danke fürs zuhören!

Gruss Tina

tina ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2006 14:51
#13 RE: adhs Antworten

HI Lara!!

Das nasse Bett verschweigt er mir auch oft. Bei ihm ist es so das er auch die nasse Unterhose versteckt. Mal finde ich sie schon leicht angetrocknet unterm Bett oder wenn er einen guten Tag hat im Wäschekorb. Es kommt zur zeit nicht so oft vor(vielleicht hat er es ja endlich geschnallt). Ich sage dann auch nichts zu ihm wenns passiert ist. Letztes Jahr hat er mit den Kumpels vom Fussballverein gezeltet. Er hat dann einfach gewartet bis alle aufgestanden waren und sich im Schlafsack umgezogen. So hat auch keiner was gemerkt,ausser mir denn der Sack war echt feucht. Und dieses Jah als die Kommunionkinder ihre Abschlussfahrt gemacht haben,wollte er erst gar nicht mitfahren.
Wir konnten ihn dann doch überreden mitzufahren und prompt ist es dann auch passiert. Die anderen Kinder haben es auch bemerkt und gemeint er soll doch einfach die Matraze umdrehen. Dann würde keiner was merken. Fand ich echt super von den Kids,der Herbergsleiter aber wahrscheinlich weniger.Du hast Recht es ist wie es ist man muss halt das beste daraus machen. Es gibt schließlich Sachen die wichtiger sind (wie z.B. ob Deutschland die WM gewinnt).

In diesem Sinne: Danke und bis bald

Tina

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz