Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.048 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2
tina ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2006 16:01
adhs Antworten

hi ich bin neu hier und habe viele Fragen. Ich habe drei Kinder und bei zei davon wurde ads und adhs festgestellt. Ein Kind bekam seit Oktober Ritalin und wird zur Zeit auf Medikinet umgestellt. Problem habe ich damit das die Medikamente das Hungergefühl wegmachen und mein Sohn in den Pausen nichts isst und meistens auch kaum was trinkt. Wie gehen andere Eltern damitb um und hat jemand ein paar Tipps was ich dagegen machen könnte. Das wäre echt klasse.

käferle Offline



Beiträge: 476

26.05.2006 12:26
#2 RE: adhs Antworten

hallo tina,
bei meinem sohn ist es genau das gleiche! wenn man ihn nicht "zwingen" würde, wenigstens mittags ein paar klitzekleine häppchen zu essen, würde er GARNICHTS zu sich nehmen! dafür kriegt er (leider ziemlich spät) am abend nen bärenhunger und futtert alles "nach"!
solange dein kind keine mangelerscheinungen bekommt (bei methylphenidat einnahme 1-2 mal im jahr blutuntersuchung machen!!!) brauchst du dir keinen kopf deswegen machen! das geht vielen so!
versuch, so gelassen wie möglich damit umzugehen, denn wenn du "druck" machst, essen sie erst recht nichts mehr...
hoffe, ich konnte dir helfen! liebe grüße, käferle

tina ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2006 13:29
#3 RE: adhs Antworten

Hallo Käferle! Danke für deine Antwort. Dachte schon das keiner mir helfen kann. Bei Marco( 9 ) ist es auch so, wenn er um 13.3o von der Schule heimkommt isst er alles was ihm in die Finger kommt. Gott sei dank spielt er aktiv Fussball sonst würde er auseinandergehen wie ein Hefekuchen.

Weil seine Lehrerin öfter vergisst ihm die 2 Tablette zu geben,wurde ihm vor 2 Tagen Medikinet verordnet. Hast du damit auch schon Erfahrungen gemacht? Ändert sich da das Essverhalten wieder? Hab ja leider sonst keinen den ich mal fragen kann. Wen man mit jemandem mal darüber sprechen will und es fällt der Name Ritalin, kriegt man meistens nur zu hören : Wie kannst du nur; bist auch so einer der sein Kind mit Drogen voll stopft damit er seine Ruhe hat.

Das wir aber eine 4 jährige Odysee durchgemacht haben, vor allem Marco das interessiert keinen. Ich bin so froh das ich auf dieses Forum gestossen bin, denn ich glaube hier beschimpft mich keiner, weil alle mehr oder weniger das gleiche Problem haben.

Nochmals vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruss Tina

P.S. Bin 39J. habe 3 Kinder w19,m9,m6, und komme aus dem Saarland. Woher kommst du?

jmc Offline



Beiträge: 128

26.05.2006 14:44
#4 RE: adhs Antworten

hi tina,
leider komme ich erst jetzt dazu dir zu schreiben.
mein sohn (10)bekommt medikinet seit 4 jahren, auch wir kennen dieses problem. er geht auf eine ganztagesschule und kommt 3 mal in der woche erst um 16.00 uhr nach hause. bis zu diesem zeitpunkt hat er weser was getrunken noch was gegessen. er frühstückt bevor er aus dem haus geht und ißt und trinkt in der schule nichts!!!
wir haben mit der ärztin ein gewicht ausgemacht, daß er nicht unterschreiten darf, und solange er es nicht unterschreitet bleibe ich cool und gebe ihm abends ( wenn wirkung nachläßt) alles was er will.
mittlerweile haben wir ein problem mit dem trinken gehabt und sind auf folgende lösung gekommen: wenn er heimkommt stellt er sich einen küchenwecker auf eine halbe stunde und trinkt beim läuten immer ein glas wasser. das hat auch den vorteil, das der magen nicht so sehr schrumpft.
an den tagen an denen er früher heimkommt oder an den wochenden wird er eiskalt von mir gezwungen wenigstens eine kleinigkeit zu essen, dafür bekommt er dann was süßes als nachtisch oder etwas mehr computerzeit.
ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und nimms echt locker was das essen anbelangt, unsere kinder sind halt so.
mein großer von 10 1/2 jahren wiegt 30kg (unterste grenze) und manche hosen in 128 sind ihm echt zu weit und zu kurz, und mein mittlerer von fast 6 jahren wiegt 26,5 kg (oberste grenze) dem sind manche 128 hosen zu eng und zu lang --- ich renne dann immer zwischen den kleiderschränken hin und her und suche die passenden hosen für meine jungs.
also mach dir und deinemkind sich auch noch den stress wegen dem essen, ihr habt bestimmt genug andere sorgen.
entspannte grüße
jmc

käferle Offline



Beiträge: 476

26.05.2006 20:00
#5 RE: adhs Antworten

Hallo Tina,
wir kommen aus Baden-Württemberg, ich bin 30, meine Söhne sind 9 und 1 Jahr alt.

Mein Großer bekommt Medikinet retard in Kombination mit unretardiertem Medikinet, davor Concerta und davor nur unretardiertes Medikinet. Er hat schon immer wenig gegessen, auch vor der Medikation! Mit Concerta war es am schlimmsten, da hat er buchstäblich von Luft und Milch gelebt... Mit retard ist es etwas besser, was aber nicht heissen muss, dass es bei anderen auch so ist...

Wenn Dich nochmal jemand blöd anquatscht wegen der Medis, dann frag doch mal, ob er Eltern von Diabetes- kranken Kindern auch so anmacht, wenn sie ihren Kindern Insulin geben!!!! Die meisten Leute haben nämlich keine Ahnung, dass AD(H)S auch eine Stoffwechselstörung ist! Blos nicht "ducken" und in Verteidigungs- oder Rechtfertigungsposition gehen!! DIE Leute, die nämlich sowas von sich geben, haben einfach KEINE Ahnung von der Sache (höchstens ein paar Käseblätter zuviel gelesen...) Sie sind weder Ärzte noch Psychologen und können das deshalb auch nicht beurteilen!

Es dauert eine Weile, aber Du wirst auch bald ziemlich gelassen damit umgehen können! Je mehr Du Dich selber über das Thema informierst, umso sicherer wirst Du! Und umso weniger wird Dich dieses Gequatsche interessieren!!

Wenn Du Fragen hast, FRAG einfach!!! Wir sind hier zwar ein chaotischer Haufen, aber ALLE sind total lieb und Dich wird hier KEINER beschimpfen!!!

Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen
käferle

Lara ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2006 23:57
#6 RE: adhs Antworten

Hallo Tina,

auch wir geben wie Käferle Medikinet retard allerdings momentan nur morgens, dennoch hat mein Sohn 10 Jahre und klapperdürr, auch meist bis in den späten Nachmittag hinein keinen Hunger. Zum Teil war das auch vor der Medigabe schon so und er war als Baby schon immer ein Extremist - Größe an der Obergrenze - Gewicht an der Untergrenze.

Da wir uns durch die Erkrankung meines Mannes bewußt ausgewogen ernähren, bin ich immer schon zufrieden wenn er nur ein paar Bissen zu sich nimmt, aber dann von allem.

In die Schule geb ich ihm meist nur Dinge mit die er auch isst - die entsprechen zwar nicht immer den Ernährungsrichtlinien aber er isst dann wenigstens was. Lieber ein Schokohörnchen als gar nichts gegessen ist dabei meine Überlegung.

Zwar kontrolliert die Schule was die Kinder zum Frühstück essen aber ich halte mich so hart an der Grenze im Rahmen des Erlaubten - grins. Wenn dem nicht so wäre würde ich mich mit dem Lehrer unterhalten denn er will sicher auch nicht daß das Kind gar nichts isst.

Wenn es sein muß auch eine Schüssel Erdbeeren oder Pfirsiche, oder Kuchen. Wenn ich ihm wirklich mal ein Brot einpacke kann ich von Glück sagen wenn er wenigstens einmal reingebissen hat. Mit dem Trinken ist das bei uns auch so eine Sache.

In der Schule trinkt er zwar etwas aber es ist eindeutig zu wenig. Solange er mittags zu Hause ist und nicht weg geht zum Spielen können wir das ausgleichen ansonsten ist es zu wenig und er trinkt dann Abends so viel daß er nicht schlafen kann weil er dann zwei dreimal auf die Toilette muß.

Wie du siehst stehst du mit dem Problem nicht alleine da, solange er eine gewisse Untergrenze nicht unterschreitet dürfte es keine Probleme geben. Lass ihn ein bis zweimal im Jahr untersuchen dann weist du woran du bist und kannst auch direkt reagieren.

Und lass dich von unqualifizierten Äußerungen nicht verunsichern du erklärst ja einem Metzger auch nicht wie er seine Schnitzel schneiden soll.

Grüße Lara

tina ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2006 22:41
#7 RE: adhs Antworten

Hallo jmc!

Hat leider etwas gedauert wei ich die ganze Woche Mittagsdienst habe. Danke für deine Mail. Marco ist jetzt auch fast 1o und wiegt zur zeit ca.34-35kg.Da du schreibst das 30kg die unterste Grenze ist,liegt er ja darüber und ich brauche mir noch keine Sorgen wegen des Gewichts zu machen.
Das mit dem Essen wäre für mich auch kein so grosses Problem wenn er vor der Schule Frühstücken würde. Aber das tut er leider nicht,da er schon von der Kiga-Zeit gewöhnt ist später zu essen. In unserem Kiga gab es jeden Morgen Frühstück für alle von 8.oo bis 10.00 Uhr. Wir haben nun abgemacht
das er wenigstens ein actimel oder einen Kakao vor der Tabletteneinnahme trinken muss.Das klappt auch meistens ganz gut. Und seit 4Tagen merke ich das er in den Pausen auch sein Trinkpäckchen austrinkt. Das ist doch schon mal was.

leibe Grüsse
Tina

tina ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2006 23:00
#8 RE: adhs Antworten

Hallo Käferle!!
Hab mich sehr über deine Antwort gefreut. Du hast ja eigentlich Recht. Das ganze dumme Gequatsche sollte mir eigentlich Sch.......egal sein aber leider ist es das noch nicht ganz. Aber ich werde das schon noch lernen. Ich habe mir jetzt auch einige Bücher aus dem Internet bestellt und hoffe das ich vielleicht auch mal hinter die Gedanken und wahren Gefühle meines Sohnes komme. Ein Buch hat mich dabei besonders interessiert,weil es von einem 14jährigen Jungen der ads hat geschrieben wurde. Leider fehlt mir im Moment etwas die Zeit zum lesen da ich auch noch meine Mutter pflegen muss. und da ich keinerlei Hilfe habe denn für meinen Mann ist adhs keine Krankheit. Ich musste Strenger sein und doch endlich mal durchgreifen und nicht immer nur reden. Aber lassen wir das. Daher bin ich ganz froh das meine älteste Internet hat( und mir auch erklärt hat wiesowas funktioniert)!
Es tut gut wenn man mit jemandem reden kann der die gleichen Probleme hat wie man selbst.
Bis demnächst
Tina
.

tina ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2006 23:19
#9 RE: adhs Antworten

Hallo Lara!
Danke auch für deine Mail1
Bei uns in der Schule kontrolliert keiner was die Kinder in den Pausen essen. Jeden letzten Donnerstag vor den Ferien gibt es in der Schule ein gesundes Frühstück zu kleinen Preisen.
Wenn du wüsstest was ich ihm schon alles mitgegben habe von gesalzenen Salatgurken über warmem Fleischkäse bis zu selbstgemachten Hamburgern war wohl so ziemlich alles dabei.
Wenn er von der Schule nach Hause kommt hat er tierischen Hunger und er macht jedesmal einen riesen Aufstand wenn das Essen dann nocht nicht fertig ist. Dann isst er gut und trinkt auch den ganzen Tag über ganz normal wie jeder andere auch.,und das verstehe ich nicht. Wenn er doch morgens nichts trinkt wieso klappt es dann wenn er wieder zu Hause ist.
An den Wochenenden habe ich mit dem Essen dann weniger Probleme. Da Frühstückt er morgen, Mittags nur manchmal und Abends dann ganz normal. Ich achte dann auch drauf das er erst nach dem Frühstück seine Tablette nimmt.
Du screibst wenn dein Sohn viel trinkt muss er nachts öfter auf Toilette gehen. Meiner wird manchmal morgen wach und das bett ist nass(2-3 mal im Monat). Dann ist mir aufgefallen das er am Daumen lutscht obwohl er das schon seit6 Jahren nicht mehr gemacht hat. das macht mir Sorgen und ich frage mich ob da nicht irgendwas im Busch ist.
Liebe Grüsse Tina

Lara ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2006 10:51
#10 RE: adhs Antworten

Nochmal hallo Tina,

mit dem Einnässen haben wir auch immer mal wieder so unsere Probleme, doch es ist besser geworden im letzten Jahr. Die schönste Anwort von ihm habe ich beim letzten nassen Bett erhalten.

"Wie soll ich denn auf die Toilette gehen wenn ich schlafe da müßte ich ja wachwerden."

Wenn es auch nur ab und zu vorkommt ist es immer noch ärgerlich vor allem weil er mir das gerne verschweigt. Wüßte ich das gleich nach dem Aufstehen oder nachdem es passiert ist könnte man den Schaden noch in Grenzen halten - aber nein er deckt es noch fein säuberlich zu damit dann auch die komplette Bettwäsche in die Waschmaschine wandern muß.

Ist zwar ätzend lässt sich aber nun mal nicht ändern - er ist wie er ist und ich versuche halt ihn so zu akzeptieren wenn es mir auch nicht immer leicht fällt.

liebe Grüsse
Lara

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz