Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.246 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
h.matata Offline



Beiträge: 537

26.05.2006 17:35
reg dich nicht auf...sagt mein mann. Antworten

so..nun wie gestern im chat versprochen ein kleiner bericht über meinen fratz.ich hol dafür etwas aus da mich schussel sonst keiner versteht.
nach einem riesen desaster mit der neuen lehrerin meines sohnes(9)über mehrere monate landete mein sohn mit der dringenden bitte um adäquarte hilfe in der kjp-stuttgart.
zu diesem zeitpunkt hatte er adhs,enkopresis(einkoten und verstopfen),bettnässen,mediverweigerung,sozialkontaktschwierigkeiten durch ausgrenzung...und unendliche traurigkeit(logo)
nun ja...die ersten wochen machten mich recht optimistisch das meinem kind geholfen würde.alle 2 wochen gab es ein elterngespräch und am wochenende durfte er heim.
dann kam vor wenigen wochen ein gespräch mit ärztin,oberarzt,jugendamt,vater und mir(gesch.aber gemeinsame sorge)
dort wurde und dringendst angeraten das der bub in eine längere (2 jahre) dauernde therapie solle.da er soviel strucktur und unterstützung brauche die eine normale familie garnicht leisten könne.nun ja...das er hilfe braucht war mir auch klar..aber gleich 2 jahre ausser haus..mit 9 jahren?..hm.ich bat mir zeit zum überlegen aus.und wollte auch erstmal abwarten was in dem 35a gutachten steht.das gut achten kam...ich glaube darin stand das fieseste was man einer mama antun kann.schon im ersten satz kam...er sei ein "ungeplantes"kind...hallo..wir hatten 5 jahre versucht ein kind zu bekommen und die hoffnung schon fast aufgegeben.
es fiel auf das meine schilderungen über das erleben von keanu und die wahrnehmung des teams oft völlig gegensätzlich sind.(woran DAS blos liegen mag)es gelänge mir nicht die teilweise sehr speziellen bedürfnisse meines sohnes zu erkennen und das er dadurch zu kurz kommt...(ahhhhja)
körperlich-neurologische untersuchung:trockene haut,insgesammt etwas vernachlässigter pflegezustand,schlechter,kariöser zahnstatus(er war 3 tage vor therapiebeginn beim zahnarzt)..sonst unauffällig.kein leidesdruck spürbar...aber ich wirke belastet(passt prima zusammen*grübel*) "hätte ich da losgeplarrt im gespräch wäre ich jetzt wohl emotional nicht belastbar."
beurteilung und diagnose:hks des sozialverhaltens,enuresis,enkopresis,keine umschriebene entwicklungsstörung,durchschn.intelligenz gem.MAS stufe3, keine körperlichen erkrankungen,mangel an wärme,inadequate oder verzerrte intrafamiliäre kommunikation(zoff mit laibl.vater),unzureichende aufsicht und steuerung,abweichende elternsituation.
soviel zum bericht.was aber darin nicht steht ist...was ist mit dem vater?darüber steht nämlich nur drin das er in der familie auch auf keinem fall leben kann.die distanzminderung war vorher nur zu anderen kindern,jetzt in der klinik versucht er fast mit fremden zu kuscheln.wenn er badet tut er das dort wahnsinnig aufgelassen und ausgiebung so das man ihn nur mit lockangeboten aus der wanne bekommt,komisch,ich musst immer nur ein handtuch hinhalten und sagen das er schon falten hat.er hat dort angefangen mit kot zu spielen und zeigt oft kleinkindhaftes verhalten.dies alles wurde im gutachten auch gegen mich verwertet...
nuja...nu steh ich vor einer großen wand..denn mein kind wird keine weitere stationäre therapie machen.ein toller neuer weg für ihn ist schon offen...und auf mich trabt eine sorgerechtsklage zu weil mein exmann die stationäre einrichtung für besser hält und ich laut gutachten ja eh ne sch... mutter bin.
aber nach mir die sintflut...mein kind bleibt bei mir und basta.fragt sich nur wie den aus der klinik holen ohne mir ins knie zu schießen?! wie fechte ich so ein gutachten an?denn es ist falsch.man sagte mir dort doch glatt..na wir haben das schon härter formuliert sonst bekommen sie die 35a gelder nicht.(gott sei dank hab ich nen zeugen für den spruch).
ich mag ja meine macken und fehler haben...aber verdammt nochmal bin ich keine mutter die ihr kind schlecht versorgt...da hörts doch auf.ich wollte hilfe FÜR mein kind IN der familie...und nicht in irgendeiner therapie im schwarzwald.
so..und nu können die mich gern haben..montag maschiere ich zum anwalt..frag nach wie ich das am dümmsten mache ohne massiv probleme mit jugendamt und vater zu bekommen...und wech da.

moni
lebe das leben wie es kommt nicht wie man es von dir erwartet.das macht glücklich und stark

SusanneG Offline



Beiträge: 9.356

26.05.2006 19:56
#2 RE: reg dich nicht auf...sagt mein mann. Antworten

Kopf hoch - Augen zu - und durch! Jetzt bist du auf dem richtigen Weg. Klemm dir den Bub unter den Arm und ab nach Hause. Ich hoffe, dir geht es jetzt auch besser, nachdem du diese Entscheidung getroffen hast.

Susanne

mama4kids Offline



Beiträge: 633

26.05.2006 20:15
#3 RE: reg dich nicht auf...sagt mein mann. Antworten

Hallo Moni,

da packt einen doch mal wieder die Wut im Bauch, oder? (Hoffentlich liest nicht das JA mit und bescheinigt mir einen Hang zur Gewalt)
Ich finde Du machst das genau richtig, Deinen Buben zu Dir zu holen. Unser Bube war zwei mal fort, hat jedesmal stark abgenommen und ist ständig fortgelaufen. Auch wir haben diese Erfahrung gemacht, daß einem im Gutachten die Worte im Mund verdreht werden, und irgendwelche Aussagen oder Emotionen in Diagnose-Schubladen gepackt werden, wo sie nicht hingehören, z.B. war der mein Mann nicht bei einem Arzt-Gespräch dabei (war auch nicht verlangt worden), der ADS-Bube hat gesagt, sein Vater würde nicht mit ihm angeln gehen, und daraus wurde dann eine schwere Interaktionsstörung zwischen Vater und Sohn!
Also liebe Leute: nehmt Zeugen mit, laßt Euch Gesprächsnotizen aushändigen und laßt Euch nicht ver...
Dir, Moni, wünsche ich ganz viel Kraft für die nötigen Schritte!
Gruß vom Sofa
mama4kids

Antje ( Gast )
Beiträge:

26.05.2006 20:40
#4 RE: reg dich nicht auf...sagt mein mann. Antworten

Dazu kann man wirklich fast nichts mehr sagen. Und das sind dann die sogenannten Fachleute. Ich wünsche dir alles, alles Glück der Welt und ganz viel Mut und Kraft, das durchzustehen.

h.matata Offline



Beiträge: 537

27.05.2006 10:47
#5 RE: reg dich nicht auf...sagt mein mann. Antworten

meinen mann hab ich garnicht mitgenommen zu den gesprächen.die haben zwar mal gefragt ob das nicht mal geht.aber es soll ja auchnoch leute geben die arbeiten und dort nicht so eben mal entbehrlich sind.
man das ganze macht mich soooo rasend wütend und die wundern sich das ich "belastet"wirke.wäre ich nicht ein mensch der erst denkt und dann handelt und würde ich nicht seit 8 jahren autogenes training machen,hätte ich wohl den hof mit denen gefegt.
aber ich hab eben meine maus erstmal übers wochenende geholt.er war sehr happy....und mama erstmal.

was mich aber noch viiiieeel mehr ärgert ist die tatsache das der laibl.vater von meinem spatz vor lauter hass gegen mich vergisst das es um sein kind geht und das wir den richtigen weg für das KIND treffen müssen.allerdings wenn ich der vater wäre und würde so ein gutachten lesen....oh ha.....nur wie überzeugt man ihn davon das es nicht korrekt ist.Mir glaubt er eh kein wort.
lebe das leben wie es kommt nicht wie man es von dir erwartet.das macht glücklich und stark

mama4kids Offline



Beiträge: 633

27.05.2006 12:40
#6 RE: reg dich nicht auf...sagt mein mann. Antworten

Hallo Moni,
Du fragst, wie Du den l. Vater Deines Süßen Spatzes davon überzeugen kannst, daß das Gutachten nicht den Tatsachen entspricht. Wenn er Dir nicht glaubt, versuch ihn doch mal davon zu überzeugen, daß er in einen Gesprächskreis geht und sich ganz ähnliche Storys anhört - die gibt es nämlich wie Du ja weißt haufenweise! Oder er soll mal ins Forum gehen und die Frage stellen, ob es möglich ist, daß Gutachten Aussagen enthalten, die nicht so ganz der Wahrheit entsprechen - die gibt es nämlich sicher auch haufenweise!
Weiterhin einen schönen Tag und ein schönes Wochenende! Wie lange ist Dein Spatz bei Dir? Genieße es (doofe Aufforderung, gelle?)
mama4kids

«« adhs
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz