Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.127 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Seiten 1 | 2
Omi52 Offline



Beiträge: 313

16.06.2011 23:26
Was tun im Notfall? antworten

Mein Enkel ist im Schlafzimmer gefallen und schlug unglücklich mit seinem Arm auf eine Holzkante.
Ich nahm ihn auf meinen Schoß, weil er sehr weinte, seinen Arm hat er vor sich gehalten, er ließ ihn nicht anschauen, sobald man ihn anfasste brüllte er los.
Wir befürchteten, dass der Arm gebrochen ist und hatten vor mit ihm zum Arzt zu fahren, es war aber nichts zu machen, da er schon fürs Schlafen fertig war, musste er umgezogen werden, was er nicht zuließ.

Wir konnten ihn nicht dazu bewegen sich anzuziehen, geschweige denn zu einem Arzt zu gehen. Er brüllte gleich los und schlug um sich, sobald man ihn anfassen wollte.
Er saß immer noch auf meinem Schoß, 2 1/2 Stunden lang.

Da er sich weigerte überhaupt aufzustehen, haben wir entschieden erst am nächsten Tag zum Arzt zu gehen und sagten es ihm.
Wir haben ihn wenigstens dazu gebracht, es zuzulassen, dass der Arm mit einer Thrombosalbe eingerieben wird.
Er hatte starke Schmerzen in der Nacht, Zäpfchen haben etwas geholfen.

Nächsten Tag wurde geröntgt und es war tatsächlich ein Bruch, nur ein kleiner, aber auch die kleinen Brüche sind sehr schmerzhaft.
Da ging es wieder los, er ließ sich keine Schiene anlegen.
Mit ein wenig Druck hat er eine Schiene bekommen, kaum war die dran lag er schon am Boden und schrie wie am Spieß und wollte mit Gewalt den Verband abmachen.
Das ging so lang, bis der Arzt meinte wir könnten die Schiene auch weglassen, er hat dann halt mehr Schmerzen.
Also wurde sie wieder abgemacht und Enkel beruhigte sich wieder langsam.
Die Schiene nahm ich mit nachhause, in der Hoffnung, dass er sie doch noch anlegen läßt, bis heute jedenfalls nicht.

Meine Frage, was macht man in so einer Situation, wenn Kind absolut nicht das tut, was nötig ist.
Kann ja auch mal schlimmer ausgehen und dann, wenn er wieder am Boden liegt und nur schreit und seine Beine, Arme und Kopf hin und her wirft?
Habt ihr auch sowas erlebt?

Beruhigungsmittel sollen ja bei adhs-Kindern nicht so helfen, wie seht ihr das?
Was macht man bei einem Notfall?
Hoffe ihr habt einen Rat für uns, achso ja der Kinderarzt hatte Urlaub, wir gingen zum Orthopäden, den wir schon kennen.

Liebe Grüße
von

Omi52

FaVe Offline



Beiträge: 916

19.06.2011 20:16
#2 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hallo Omi 52!

Leider kann ich Dir keinen konkreten Tipp für die Sache mit der Schienen geben. Aber wenn ich lese, dass Ihr geschafft habt dem Kind ein Zäpfchen zu geben gegen die Schmerzen, scheint es ja Dinge zu geben, die Dein Enkel akzeptiert. Vielleicht lässt sich da was auf die Schiene übertragen?

Meinen Sohni konnnte ich zu vielem mit einer Belohnung überreden.

Ich denke beim lesen noch gar nicht so an zukünftige Notfälle, sondern die Frage, ob dieser Bruch ungeschient auch wirklich gut und richtig verheilt.

Hoffentlich habt ihr inzwischen Überzeugungsarbeit leisten können.

Grüße FAVE

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Omi52 Offline



Beiträge: 313

19.06.2011 22:00
#3 RE: Was tun im Notfall? antworten

Grüß dich Fave,

der Arzt meinte es wäre nicht so schlimm wenn er die Schiene nicht trägt, es wäre nur besser, weil er dann keine Schmerzen hätte.
Naja er hat jetzt ein paar Tage den Arm geschont und seit gestern greift er mit der Hand wieder. Scheint nicht mehr so weh zu tun, nur wenn man ihn an der Hand anfasst.
Gegen das Zäpfchen konnte er nichts machen, da habe ich den Überraschungseffekt ausgenutzt, er hat geschrien und wollte es wieder rauspressen, hat es dann aber doch gelassen.

Du sprichst von Überzeugungsarbeit, das ist bei ihm sehr schwierig, er will alles selbst bestimmen, das ist jeden Tag ein Kampf, das klappt schon gar nicht wenn er sich verletzt, da schreit er und weint.

Uns ist wichtig zu wissen, was zu tun wäre, wenn die Verletzung schlimmer ist und er ins Krankenhaus müsste.
Er steigt in kein fremdes Auto ein, alles was er nicht kennt, macht ihm Angst.
Wenn irgendwer oder was seine Tagesstruktur unterbricht flippt er aus.

Wir müssen dann warscheinlich erst mal einen Arzt holen, der ihn ruhig stellt, weil ihn auf den Arm nehmen oder so, das funktioniert nicht, er tobt und schlägt um sich, bis er sich etwas beruhigt und dann weint, aber das dauert.
Aber er läßt nichts machen und geht auch nirgendwo hin, wie an diesem Abend.

Bei adhs helfen die normalen Sedativa nicht habe ich gelesen, weißt du da mehr?
Auch Narkosemittel sollen nicht so wirken, da gibt es einige, die wachen während der Narkose auf.

Das würde mich schon interessieren was andere tun oder getan haben, wenn das Kind sich nichts machen läßt.
Liebe Grüße

Omi52

Simone Offline



Beiträge: 1.078

20.06.2011 13:25
#4 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hallo Omi,

es sehr schwierig, dir hier was zu raten.

Zitat
Uns ist wichtig zu wissen, was zu tun wäre, wenn die Verletzung schlimmer ist und er ins Krankenhaus müsste.


Wenn er ins Krankenhaus muss, gibt es kein Wenn und kein Aber. Dann muss man den Zwerg (ein)packen und hinfahren. Da muss er dann durch.

Zitat
Bei adhs helfen die normalen Sedativa nicht habe ich gelesen, weißt du da mehr?
Auch Narkosemittel sollen nicht so wirken, da gibt es einige, die wachen während der Narkose auf.


Das stimmt bedingt. Es ist für den Arzt natürlich wichtig zu wissen, dass das Kind ADHS hat und ob es Medis bekommt. Dementsprechend kann der Arzt auch handeln und die Dosierung bei der Sedierung und der Narkose entsprechend anpassen.

Zitat
Er steigt in kein fremdes Auto ein, alles was er nicht kennt, macht ihm Angst.
Wenn irgendwer oder was seine Tagesstruktur unterbricht flippt er aus.


Ich will dir ja jetzt keine Panik machen: Aber hat hier schon irgendjemand mal an Asperger-Autismus gedacht?

LG

Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

Omi52 Offline



Beiträge: 313

20.06.2011 14:36
#5 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hallo Simone,
danke für Deine Antwort,
den Kleinen (ein)packen wenn er ins Krankenhaus müsste, ist genau das was nicht funktioniert.
Ich kann Dir gar nicht beschreiben, wie er sich da aufführt, er schlägt um sich, bäumt sich auf, beißt, wie willst ihn da packen, man könnte ihn knebeln und fesseln, aber wer will das schon, das könnte ich nicht, denn selbst dann kann es passieren, dass du mit den Füßen eine ins Gesicht bekommst.
Er hat sich an jenem Tag erst beruhigt, als er merkte, dass wir ihn nicht anziehen und mit ihm wegfahren wollen.

Er wiegt 20 Kg das ist kein Pappenstiel, den kann man nicht einfach mal so hochnehmen und wegtragen, schon gar nicht wenn er tobt.

Ich will ja hoffen, dass dieser Fall nicht eintritt, aber bei ihm ist mit allem zu rechnen, wie er oft losschießt.
Heute hat er sich wieder losgerissen und ist gerannt und gerannt, zum Glück nicht auf die Straße, das hätte noch gefehlt.
Asperger-Autismus hat mir Susanne schon mal geraten etwas darüber nachzulesen. Komme da aber nicht ganz klar. Muss noch mal ganz in Ruhe lesen.
Liebe Grüße

Omi52

Omi52 Offline



Beiträge: 313

20.06.2011 20:28
#6 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hallo Simone, hier bin ich noch einmal,
ich habe mich nochmal dran gesetzt und die Information über Asperger gelesen.
Das stimmt schon, da sind viele Punkte dabei, die bei meinem Enkel voll zutreffen.
Da ist sogar das zu erklären, mit seiner Esserei. Es steht dort, dass diese Kinder oder auch EW höchstens 10 Nahrungsmittel zu sich nehmen und das immer wiederholen.
Neues Essen wird nur angenommen, wenn es die richtige Temperatur und den "richtigen Geruch" hat.
Vieles wird am liebsten kalt gegessen und getrunken, sehr gerne möchten "sie" scharfe Sachen.
Das kann ich alles bestätigen, genauso ißt mein Enkel.

Wenn in dem Bericht nicht so viele Fremdwörter wären, würde ich das besser verstehen, da brauch ich erst mal ein Wörterbuch, oder einen Übersetzer, so komme ich nicht ganz klar.

Aber wie gesagt, es ist vieles was genau auf Enkel zutrifft.
Auch mit dem Sprechen.
Er redet so klug, und das schon seit langem, dabei ist er jetzt gerade mal 4 Jahre auf der Welt.
Habe nächste Woche einen Gesprächstermin beim Kinderarzt, da werde ich alles mal erzählen, damit das festgehalten wird.
Vielen Dank
liebe Grüße

Omi52

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

20.06.2011 23:36
#7 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hi Omi52,

besorge dir doch mal das Buch von Tony Attwood: Das Asperger Syndrom - Ein Ratgeber für Eltern.

Viele Grüße
Susanne

ferrano Offline



Beiträge: 598

22.06.2011 14:45
#8 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hallo Omi 52!

Ich würde mir einen Termin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie bzw. Sozialpädiatrie besorgen, um die Adhs Diagnose bzw. Autismus abklären zu lassen. die richtige Diagnose ist sehr wichtig, damit ihr in Zukunft auch die Hilfen bekommt die euch zustehen.

Grüße Uli

Omi52 Offline



Beiträge: 313

22.06.2011 16:15
#9 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hallo Uli,

mir wurde dauernd vorgeworfen, ich wollte unbedingt eine Diagnose für Enkel, mir ist einfach wichtig, dass wir mit ihm besser zurecht kommen.
Ich werde das nächste Woche mal dem Kinderarzt sagen, wegen der Diagnose oder sollen wir einfach einen Termin bei einem Kinder- u. Jugend-Psychiater machen?

liebe Grüße

Omi52

Simone Offline



Beiträge: 1.078

22.06.2011 19:14
#10 RE: Was tun im Notfall? antworten

Hallo Omi52

in der KJP brauchst du eine Überweisung vom Kinderarzt. Ebenso in der Sozialpädiatrie. Du wirst also mit dem Kinderarzt darüber sprechen müssen.

Es ist wirklich wichtig, dass ihr eine Diagnose bekommt, unabhängig davon, wie diese ausfällt. Denn ohne Diagnose bekommt ihr keine Therapieplätze, keine Medikation, keinen Integrationshelfer (Schul- bzw.Kindergartenbegleiter) usw.

LG

Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor