Medikinet

06.02.2013 19:26
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo ihr Lieben, wir haben heute Medikinet verschrieben bekommen. Wer hat speziell damit Erfahrungen gesammelt? Das meistverschriebene scheint ja wohl Ritalin zu sein, hat jemand beides schon gehabt? Liebe Grüße, Hennis Mama


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2013 21:00
avatar  smilla
#2
avatar

Hallo Henni,

unser Sohn bekommt Medikinet seit Beginn. Er fing an mit 10mg retard und dann kam noch eine 5mg unretadiert dazu. Er hat sie von Anfang an gut vertragen, ausser Appetitlosigkeit die immernoch anhält (über den Tag, aber abends haut er dann rein!) und ganz am Anfang hatte er abends beim Einschlafen Probleme. Das hat sich aber alles gegeben.

Viel Glück, die smilla


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2013 16:53
avatar  FaVe
#3
avatar

Hallo Henni!

Mein Sohni hatte/hat beides.

Die Medis unterscheiden sich nicht im Wirkstoff, sondern nur in Bezug auf die Trägersubstanz (einmal Weizen- und einmal Maistärke) und bezüglich der Beschichtung des Anteils des Wirkstoffes, der verzögert freigesetzt werden soll (wenn Ihr ein retardiertes medi bekommen habt.)

Ritalin ist dem Namen nach bekannter, aber so wie nicht jedes Papiertaschentuch ein Tempo ist, wird Methylphenidat nicht immer als Ritalin verschrieben.

Anscheinend haben die Ärzte zunaächst mal unterschiedliche Vorlieben, also erstmal nehmen und abwarten bzw. genau beobachten mit und im Gespräch mit Arzt, Lehrer, Erzieher.... die Dosis genau einstellen.

Leider konnte ich nirgenwo auf unserer Seite das Kartoffelmüsli, diese Text beschreibt die Unterschiede ziemlich ganua und verständlich, finden. Könnte das mal jemand einstellen?

Grüße
Fave

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2013 18:39
#4
avatar

Zitat von FaVe im Beitrag #3
Leider konnte ich nirgenwo auf unserer Seite das Kartoffelmüsli, diese Text beschreibt die Unterschiede ziemlich ganua und verständlich, finden. Könnte das mal jemand einstellen?


Das Kartoffelmüsli ist im Mitgliederforum.

Viele Grüße
Susanne

LÄCHELN! Morgen wird noch schlimmer!


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2013 20:16
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Liebe FaVe
danke für deine Antwort, Sohni bekommt jetzt zu Beginn die erste Woche 2 x 5 mg, zweite Woche 2 x 10 und ab der dritten Woche 2 x 15 mg, (jew. zum Frühstück und zum Mittagessen), das scheint die Enddosis zu sein. Jetzt nach ein paar Tagen wird man wohl noch nicht viel sagen können...Nebenwirkg. haben wir noch keine feststellen können, aber ist ja auch nicht bei jedem gleich. Muss schon noch etwas passieren, bis jetzt ist die Wirkung zu schwach.
Liebe Grüße, Hennis Mama


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!