kann man adhs im blut feststellen? (doparmin?)

12.03.2013 08:03
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Meine Arbeitskollegin hat mir gestern erzählt, dass sie von mehreren schon "gehöhrt" hat, die bei ihren Kindern Blut untersuchen liesen. Da wurde dann festgestellt, das sie kein Adhs hätten.

Bin jetzt schon über 3 Jahre mit Sohn in Behandlung - SPZ- Kinderpsychatrie- Neu jetzt bei Kinderpsychjater- keiner hat was von so einer Blut untersuchung gesagt.

Wenn wir wirklich so einen Doparminspiegel hätten, dann wüsten wir ja auch welche Dosis die richtige wäre. ( habe seit längerem das Gefühl Concerta 27mg reicht nicht aus- aber bei 28 kg bekomme ich nicht 37mg)
vielleicht weiß jemand was über solche Blutuntersuchungen? Kann man was genaueres in UNI KLinikien über die Einstellung der Medis erfahren?

Liebe Grüße Eve


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 16:47
avatar  Simone
#2
avatar

Liebe Eve,

hach, wäre das schön, wenn man mit einem einfachen Bluttest feststellen könnte, ob jemand ein ADHS hat.

Also lautet die Antwort: NEIN

Menschen, die MPH bekommen, sollten aber einmal jährlich ein Blutbild machen lassen um zu sehen, ob die Werte in Ordnung sind.

Simone

Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial. (Albert Einstein)

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 21:11
#3
avatar

Hi Eve,

durch einen Plasmaspiegel (http://de.wikipedia.org/wiki/Plasmaspiegel) kann man u.a. eine pharmakologische Substanz - zum Beispiel Methylphenidat - im Blut feststellen. In seltenen Fällen wird dies bei der Einstellung auf MPH gemacht.

Damit kann man weder ADHS feststellen noch den Dopaminspiegel messen - das ist vollkommener Quatsch. Man kann lediglich das Vorhandensein (oder Nicht-Vorhandensein) von Methylphenidat nachweisen.

Viele Grüße
Susanne

LÄCHELN! Morgen wird noch schlimmer!


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2013 07:47
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Vielen lieben dank für die Antworten .
Eigentlich weis ich durch versch.Berichte das es so was ja nicht geben kann. Aber es könnte ja was neues geben-
und es gibt immer Leute die manches behaupten und wenn mir dann die Argumente fehlen - dann wirds schwierig.

Lg eve


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 15:14
#5
avatar

Hi Eve,

kleiner Tipp bei ausgegangenen Argumenten ... frag die behauptenden Leute: "Wo steht das?"

Viele Grüße
Susanne

LÄCHELN! Morgen wird noch schlimmer!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!