Hallo!! Hab gleich mal ne Frage..

  • Seite 2 von 2
01.08.2005 11:35
avatar  ( gelöscht )
#11
avatar
( gelöscht )

Hi, Käferle,
in meinem posting von vorhin heisst es natürlich "ausgebildet" und nicht "ausgegeidet".
Also dann
Binie


 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2005 08:05
avatar  ( Gast )
#12
avatar
( Gast )

Leider ist es bittere Realität, dass ein grosser Prozentsatz der Lehre zum Thema ADS mit großer pädagogischer
Unfähigkeit und Unwissenheit glänzt. Die Situation kenne ich sehr gut. Ihr weg sollte sich aber an Ihrem Ziel
orientieren. Lehrer haben grundsätzlich fast Narrenfreiheit und erhalten fast unbegrenzt Rückendeckung.
Der einzige Weg hier Abhilfe zu schaffen heisst sich selber zum pädagogischen Fachmann für ADS zu machen
und ohne negative Emotionen angemessenes Verhalten vom Lehrer zu fordern. Da man auch hier alleine meist
scheitert oder verzweifelt, empfiehlt es sich Hilfe und Unterstützung beim Jugendamt oder einer sonstigen
öffentlichen Beratungsstelle zu suchen. Eine solche Begleitung bei Gesprächen mit der Schule wirkt oft Wunder.
Mitunter erkennt man die Lehrer bei solche Gesprächen fast nicht wieder.
Also zuerst prüfen ob die Wut im Bauch wirklich ein guter Ratgeber ist und was für Folgen sie für das Kind haben kann.

MFG

Ro


 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2005 11:49
avatar  ( gelöscht )
#13
avatar
( gelöscht )

Hallo Ro,
ich gebe deinem posting bis zu einem gewissen Grad Recht. Aber nur bis dahin, wo du sagst, dass das Jugendamt oder eine "sonstige öffentliche Beratungsstelle" Unterstützung und Hilfe leistet. Erfahrungsgemäß ist es so, dass man schon sehr viel Glück haben muss, wenn man eine solche Stelle für sich gewinnt. Es ist außerdem immens wichtig, dass eine solche Stelle über fundierte Kenntnisse über ADHS verfügt. Leider ist das aber noch nicht so! Wenn du auf diesem Weg Hilfe bei Schulgesprächen bekommen hast, beglückwünsche ich dich ganz herzlich!!
Lehrer erkennt man auch oft nicht wieder, wenn Eltern sich selbst schlau gemacht haben und die Eltern kennen doch ihr Kind am allerbesten, oder?
Es ist traurig, dass Schulen (Behörde) lieber auf das Gedöns einer anderen Behörde hört.
Deshalb ist es uns wichtig die Eltern in eigener Sache zu stärken und zu unterstützen. Wenn Eltern eine öffentliche Stelle finden, die hilft, ist es ganz klasse.
Gruß
Binie


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!