Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 385 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Jo007 Offline



Beiträge: 98

08.07.2014 20:54
Medis im Ausland antworten

Hey, ich weiß das es so etwas schon gibt.

Aber ich finde es nicht mehr.
Streite mich gerade mit GöGä.

Niederlande ist für mich interessant, immerhin haben wir da wohl ein Haus!
Dachte immer, wenn Mann von Hütte sprach, an <Hütte>.
Ist dummeweise ein "echtes" Haus.

Verwirrtes Jo

Jo007 Offline



Beiträge: 98

09.07.2014 15:44
#2 RE: Medis im Ausland antworten

Danke Susanne,

habe es gefunden (und damit den Streit gewonnen).

SusanneG Offline



Beiträge: 7.675

09.07.2014 16:40
#3 RE: Medis im Ausland antworten

Na, geht doch!

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

Zottel Offline



Beiträge: 1.990

09.07.2014 18:11
#4 RE: Medis im Ausland antworten

Pippilotta Offline



Beiträge: 4.064

14.07.2014 21:23
#5 RE: Medis im Ausland antworten

Reisen mit Betäubungsmitteln

http://www.bfarm.de/DE/Bundesopiumstelle...node.html%3C%3C

2. Reisen in die Staaten des Schengener Abkommens (nicht die Türkei!)

Bei Reisen bis zu 30 Tagen in Mitgliedstaaten des Schengener Abkommens (zur Zeit Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn) kann die Mitnahme von ärztlich verschriebenen Betäubungsmitteln erfolgen, sofern eine vom behandelnden Arzt ausgefüllte Bescheinigung nach Artikel 75 des Schengener Durchführungsübereinkommens mitgeführt wird. Diese Bescheinigung ist vor Antritt der Reise durch die oberste Landesgesundheitsbehörde oder eine von ihr beauftragte Stelle zu beglaubigen. Die Bescheinigung wird von den zuständigen Landesbehörden auf Grundlage der ärztlichen Verschreibung beglaubigt. Die Gültigkeitsdauer der Bescheinigung beträgt maximal 30 Tage. Für jedes verschriebene Betäubungsmittel ist eine gesonderte Bescheinigung erforderlich.
Die Regelung über das Mitführen von Betäubungsmitteln in die Vertragsstaaten des Schengener Abkommens gilt auch bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland für in einem anderen Mitgliedsstaat ansässige Personen, selbst wenn sie Betäubungsmittel mitführen, die zwar im Herkunftsland, nicht aber in der Bundesrepublik Deutschland verschreibungsfähig sind.


>>> Bescheinigung nach Artikel 75 des Schengener Durchführungsübereinkommens
kann hier runtergeladen werden


3. Infos zu > Reisen in andere Länder - z.B. TÜRKEI ! ! ! !

Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig. – Mark Twain

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite