Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 3.302 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2 | 3
gornisch Offline



Beiträge: 430

03.11.2006 12:13
#21 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten

Und wenn du das Heft noch hast, nimm es mit !!!!
Danke mandelkern

Rose ( Gast )
Beiträge:

04.11.2006 21:33
#22 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten

Puha...muss erst einmal tief durchatmen und frage mich in welcher Zeit wir eigentlich leben. Hefte zerreissen, weil Kinder nicht schön genug schreiben?
So jemanden würde ich gerne mal nach Skandinavien schicken ( was das anbetrifft...doch bestimmt nicht wegen der Preise) wo Schrift nicht wichtig ist und es ADHS KInder gibt, die einfach Sondererlaubnisse haben, auf PC´s zu schreiben. Hier ist es sowieso schon länger natürlich, dass das Abitur auf Computern geschrieben wird.
Natürlich reagiert Deine Tochter zuhause ab, in der Schule wird sie ja nicht verstanden.
Ich frage mich, ob die Länder sich untereinander in ihren Forschungen und Methoden austauschen. Täusche ich mich, dass der Norden D und damit die Schulen und Lehrer ADHS auch ganz anders handhaben als der Süden D?
Ich falle immer wieder darüber, dass TV, PC als so gefährlich beschrieben wird. Es kommt ja immer darauf an, wie man es benutzt und es gibt wohl keine allgemeingültigen Regeln. Manche ADHS Kinder profitieren davon, weil sie sich dabei leichter konzentrieren können. Man muss immer den Einzelnen sehen und die jeweiligen Stärken und Schwächen.

Kennt Ihr das Lied "Zeugnistag" von Reinhard Mey? Solche Eltern brauchen unsere Kinder.

Lieben Gruss,
Rose




gornisch Offline



Beiträge: 430

04.11.2006 21:47
#23 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten

Dieses Lied ist super und viele andere von ihm auch. Z.Bsp . Du bist ein Riese Max !!!!!!
Ich denke es sind immer einzelne Lehrer und nicht die Region verantwortlich.Aber es gibt Unterschiede in Deutschland....wenn ich nur an diese blöde Grundschulempfehlung denke...grummelkotz !!!!

gornisch Offline



Beiträge: 430

04.11.2006 21:52
#24 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten

Noch ein Lied von R.Mey : Nichts ist so erlabend wie ein Elternabend......
Ich wollte es sogar mal auf die Rückseite der Elternabendeinladungszettel drucken....hab mich aber nicht getraut...ich Feigling, aber mit unserer Lehrerin ist auch nicht zu spaßen....

chaosfamily ( Gast )
Beiträge:

04.11.2006 22:51
#25 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten


Danke euch allen für die lieben Worte. Ich wollte das auch eh tun, und mir nichts gefallen lassen. Ist nur so dass wir in einem kleineren Dorf wohnen und ich Angst habe, was dann passiert. Ihr wisst ja bestimmt, wie das so ist in einem Dorf, die Gespräche, Lästereien. Und wenn man erst im Gespräch ist, dann bleibt man es für längere Zeit. Aber ihr habt Recht, diese Lehrerin darf nicht alles kaputt machen, was ich über die ganze Zeit aufgebaut habe. Werde ich auf dem laufenden halten und danke für die Hilfe. Das baut auf und gibt Mut
LG Chaosfamily

Angie ( Gast )
Beiträge:

05.11.2006 21:14
#26 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten

Hallo chaosfamily,
im Gespräch werdet ihr sowieso bald sein. Die Mitschüler deiner Tochter erzählen sicherlich von der ungeheuren Blosstellung durch die Lehrerin.

Diese Art von Vorfälle werden sich sicherlich häufen, wenn ihr nichts dagegen unternehmt.
Nur Mut!!! Und ganz viel Ausdauer,wünsch ich dir!

h.matata Offline



Beiträge: 537

06.11.2006 09:50
#27 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten

hallo chaosfamily

mir wird ganz eng ums herz wenn ich lese wie es eurer tochter in der schule ergeht.natürlich wehrt sie sich nicht gegen die lehrerin...WIE denn auch.das hat mein sohn auch nie gemacht.
ich kann dir aus deigener erfahrung nur dringend dazu raten in der schule mal richtig auf den tisch zu hauen.nimm dir dazu aber einen zeugen mit.es ist unfassbar was lehrer sich herausnehmen wenn sie mit einem kind überfordert sind.
was deine "dorfbevölkerung" betrifft.ich wohne auch in einem kleinen ort wo jeder jeden kennt....es hat mich einen dreck intressiert was die anderen denken.wirklich WICHTIG ist das wohl meines kindes...und nicht was andere über uns denken könnten.du wirst dich auch noch wundern wieviele dich ansprechen werden und dich loben werden...kannst du mir glauben.
außerdem:ist der ruf erst ruiniert,lebt es sich ganz ungeniert!"
ich hab mir im letzten jahr komplett abgewöhnt zu überlegen was andere denken könnten.ich kümmere mich nur darum das es meiner familie gut geht und wir glücklich sind....glaub mir das lässt eine tonnenschwere last von den schulten fallen.
mich hat vor kurzem auch wieder so eine "übermutter" angesprochen.zitat:ach,es ist schon schrecklich wenn man so ein hyperaktives kind hat,das nicht denken kann.den wirst du sicher ein leben lang daheim pflegen müssen!....es machte mir ziemliche schwierigkeiten ihr nicht an den hals zu springen.
ich hab ihr am nächsten tag ein buch über ads in die hand gedrückt und ihr gesagt das sie sich bitte erstmal bilden soll und anfangen soll zu denken bevor sie derart dumme bemerkungen von sich gibt.mein sohn hat mit seinem alter schon klare vorstellungen was er später werden will.seit er 4 jahre ist will er entweder nervenarzt oder insektenforscher werden.eines davon wird er..davon bin ich überzeugt.

und gib der lehrerin von mir einen tritt vors knie wenn du mit ihr sprichst...

der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

gornisch Offline



Beiträge: 430

06.11.2006 13:50
#28 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS Antworten

Du kannst natürlich auch an die Elternvertreter gehen und mal fragen, ob auch schon andere Eltern sie auf diese Lehrerin angesprochen haben.
Falls du zu ein paar Eltern Kontakt hast, dann sprich die doch auch mal an.
Vielleicht sind ja auch andere Eltern entsetzt und dann muß die Elternvertreterin an die Sache dran.
Wenn ihr / du es wünschst, auch ohne deinen / euren Namen zu nennen......ich hoffe ihr habt eine ELTERNvertreterin und keine LEHRERvertreterin !!!!
Dann wäre es nicht eine persönliche Sache zwischen dir und der Lehrerin, sondern zwischen den ELTERN und der Lehrerin.

Wenn du aber nun zum Rektor willst, dann bereite dich gut vor...( übe was du sagen willst )
Bedanke dich dafür, dass er sich Zeit für dich / euch nimmt.
Erzähle dann möglichst sachlich und ruhig die Probleme
Erzähle wie schwer deine Tochter damit zurecht kommt,das sie Ängste entwickelt u.s.w.
Du musst bei diesem Gespräch nicht über ADS sprechen, das hat mit der Sache nichts zu tun
Wenn der Rektor dein Kind oder dich anklagt, wegen etwas anderem ( Z.Bsp ihre Tochter hat aber letztens....)
Dann sage höflich, dass du nun aber wegen etwas anderem bei ihm sitzt und das du gerne nochmal wegen der anderen Sache einen Termin ausmachen könntest.( Bleibe also bei dem Thema Lehrerin )
Sage wie wichtig es dir ist, dass dein Kind angstfrei in die Schule geht, und das sich etwas ändern muss.
Wahrscheinlich wird er dich fragen ob du schon mit der Lehrerin gesprochen hast. ( Es wäre natürlich gut wenn du hättest...)
Frage ihn , wie ER bei dieser Sache helfen kann.
Ach ja, es ist auch gut, wenn du " gut " angezogen bist. Bluse,dunkle Hose oder so.....
Du hast hier im Forum natürlich auch oft gelesen, wie schlecht so ein Gespräch ausgehen kann, ABER ich muss sagen, dass ich erst vor kurzem sehr gute Erfahrungen mit so einem Rektorgespräch gemacht habe...Es gibt auch nettte !!!!
Also dann los
Grüße
gornisch


Mone ( Gast )
Beiträge:

15.11.2006 18:44
#29 Vorstellen ADHS Jugend Antworten

Hallo
Möchte mich erst mal votrstellen bin eine Mutter mit einem 16 Jährigen ADHSler,wir hatten ihn mit 2 Jahren adoptiert.
Tut eigentlich nichts zur Sache. Er war immer lauter und schneller als andere Kinder. Probleme gab es ab derm Kindergarten er hat immer Probleme sich an Regeln zu halten und ist sehr impulsiv. In der Schule wurde es richtig schlimm, ständig kamen Briefe und Anrufe . Eine Spirale der Entäuschung begann. Er hatte in der Grundschule noch gute Noten in der Fördestufe schaffte er es bis auf GY leider nur ein halbes Jahr die4 Leistungen liesen nach aber das Sozialverhalten war dort am besten. Nun geht er ins 9 Real und macht irgendwie nichts mehr für die Schule, Medikamente will er nicht mehr, jetzt hat er gestohlen Schule geschwänzt und wollte sich von niemanden mehr etwas sagen lassen. Auf versuche mit ihm zu reden reagierte er mit lautstarker4 gegenwehr und verkündigte das er in ein Heim will.
Wer hat Erfahrungen mit Jungen ADSlern in dem alter und kann mir ein paar Tipps geben?
Bin für jede Antwort dankbar?

Seiten 1 | 2 | 3
«« §35a
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz