ADHS bei Jugendlichen

15.11.2006 18:50
avatar  ( Gast )
#1
avatar
( Gast )

Hallo
Bin neu hier und weiß noch nicht wie das hier läuft!
Habe einen fast 16 jährigen Sohn und bin ziemlich hilflos, mit meinem Latein am Ende.
Er will vom Arzt oder Medikamenten nichts mehr wissen.
Wer hat Erfahrungen mit ADHSlern in dem Alter?
Bin für jeden Tipp oder Beitrag sehr dankbar!
Schöner Gruß Mone


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2006 23:59
#2
avatar

Hi Mone,

guck mal auf unserer website http://www.ads-ev.de nach dem nächsten Gesprächskreis und geh einfach zum nächsten Treffen. Wenn keiner in erreichbarer Nähe ist, solltest du etwas mehr schreiben, denn so ganz global-galaktisch kann man zu dieser vielschichtigen Problematik nichts sagen.

Wann diagnostiziert? Welche Therapien bisher? Welche Medikamente in welcher Dosierung? Welche Schulart? Und wo genau stecken die Probleme? Schule? Verhalten? Superpubertät? Alkohol, Drogen, falsche Freunde?

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2006 00:10
#3
avatar

Öha, man muss erst alles lesen, bevor man antwortet. Ich kopiere hier mal den anderen Beitrag rein:

-----

Hallo
Möchte mich erst mal votrstellen bin eine Mutter mit einem 16 Jährigen ADHSler,wir hatten ihn mit 2 Jahren adoptiert.
Tut eigentlich nichts zur Sache. Er war immer lauter und schneller als andere Kinder. Probleme gab es ab derm Kindergarten er hat immer Probleme sich an Regeln zu halten und ist sehr impulsiv. In der Schule wurde es richtig schlimm, ständig kamen Briefe und Anrufe . Eine Spirale der Entäuschung begann. Er hatte in der Grundschule noch gute Noten in der Fördestufe schaffte er es bis auf GY leider nur ein halbes Jahr die4 Leistungen liesen nach aber das Sozialverhalten war dort am besten. Nun geht er ins 9 Real und macht irgendwie nichts mehr für die Schule, Medikamente will er nicht mehr, jetzt hat er gestohlen Schule geschwänzt und wollte sich von niemanden mehr etwas sagen lassen. Auf versuche mit ihm zu reden reagierte er mit lautstarker4 gegenwehr und verkündigte das er in ein Heim will.
Wer hat Erfahrungen mit Jungen ADSlern in dem alter und kann mir ein paar Tipps geben?
Bin für jede Antwort dankbar?

-----

Hi Mone,

das mit dem Heim wird er schnell wieder bleibenlassen wollen, sobald er mal drin ist. Also lass ihn besser gar nicht erst hin.

Schule schwänzen: sehr beliebt, vor allem in der 9. Kl. Realschule. Treibt er sich stattdessen rum oder geht er erst gar nicht hin? Stehlen: bedenklich, das schreit nach Therapie. Keine Medis mehr: Damit muss man in dem Alter leider rechnen - und zwar fast immer dann, wenn die Dosierung vorher schon nicht gestimmt hat.

Vermutlich lässt sich einiges mit der richtigen Medikation wieder auf die Reihe kriegen. Schreib also bitte ein bisschen mehr zum Thema Medikament und Dosierung.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
22.11.2006 09:28
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Hallo Mone,

ich kenne das Gefühl der hilflosigkeit auch.
Wir machen gerade auch so was durch. Mein Sohn 15 J. hat auch auf einmal angefangen zu klauen, rauchen, lügen. Therapie ist zwar gerade wieder im beantragen, aber er weigert sich jetzt schon da mit zu gehen. SChließlich braucht er es ja nicht und die sind sowieso alle blöd dort. Medis nimmt er gottseidank noch. Aber diese Zeit momentan ist ganz schwierig und ich hoffe, daß er mir nicht total aus den Fingern entgleitet.

Ich wünsch dir viel Kraft und Hilfe.

Liebe Grüße
Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!