Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 516 mal aufgerufen
 Bücher
SusanneG Offline



Beiträge: 10.291

10.01.2015 00:35
Autismus Quergedacht: Das Buch Antworten

In diesem Buch beschreibe ich Autismus aus der Innensicht eines Autisten. Das Buch nimmt den Leser an die Hand und beschreibt anhand von Sprachbildern und Vergleichen das Leben mit Autismus. Dabei geht es nicht um den individuellen Autismus des Autors, sondern um die Unterschiede zwischen der Wahrnehmung und dem Alltag von Autisten und Nichtautisten.

Worum geht es in diesem Projekt?

Es gibt viele Bücher über Autismus und damit ungefähr genauso viele Sichtweisen und Meinungen was Autismus ist.

Die wissenschaftliche Literatur versucht Autismus von außen zu beschreiben und gründet ihr Wissen und die vermittelten Informationen auf Beobachtungen und Annahmen. So kommt es zum Bild, dass Autisten in ihrer eigenen Welt leben, oder auch zur Meinung, dass Autisten nicht fähig sind, in Partnerschaften zu leben.

Die Bücher, die von Angehörigen über ihr Leben mit einem Autisten handeln, beschreiben eben genau das: Das Leben mit einem Autisten. Leider werden aber auch hier die Erfahrungen und Eindrücke aus der Außensicht oftmals auf den Autisten über den geschrieben wird projiziert. Es entsteht nur allzu oft ein verzerrtes und leider auch von Leiden und Problemen geprägtes Bild von Autismus.

Die Bücher die von Autisten geschrieben werden, geben oftmals einen Einblick in den ganz persönlichen Autismus des Autors. Das sind interessante Einblicke, die jedoch eine große Gefahr in sich bergen: Dass der Leser diese Einblicke auf alle Autisten überträgt. Wer über einen Autisten liest lernt eben genau diesen Autisten kennen.

Was mir immer fehlte: Ein Buch, das Autismus einfach beschreibt. Das lebendig erklärt, was Autismus ist, und worin sich ein Autist nun von einem nichtautistischen Menschen unterscheidet. So kam ich dazu über Autismus - und vor allem das gesellschaftliche Bild von Autismus - nachzudenken und darüber zu schreiben. Was mit einem Blogpost in einem fremden Blog anfing, wurde in den letzten Jahren Stück für Stück zu einem eigenen Blog und nun auch zu einem Buch über Autismus.

... schreibt Aleksander Knauerhase über sein Buch:

https://www.startnext.de/autismus

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz