Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.867 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
Seiten 1 | 2
Speranza Offline



Beiträge: 68

14.02.2015 09:44
Tabletten zerkleinern Antworten

Hallo zusammen,
Hat jemand Erfahrung, ob man unretardierte Methylphenidat Tabletten zerkleinern und mit dem Essen geben kann? Unsere Tochter weigert sich Tabletten zu schlucken. Mit Ritalin LA sind wir nicht zufrieden.
LG
Sperenzchen

lupa Offline



Beiträge: 1.211

14.02.2015 14:05
#2 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Bin natürlich kein Arzt - aber unretardierte MPH - Tabletten haben doch sogar eine Bruchrille zum Teilen. Dementsprechend würde ich sagen, dass man die Tabletten bedenkenlos zerkleinern kann.

LG
lupa

Ja, ich bin durchgeknallt und nein, ich kann mich nicht mal eben zusammenreißen.

smilla Offline



Beiträge: 1.032

14.02.2015 14:13
#3 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Also wir hatten mal eine Zeit lang 5mg in Tablettenform. Die haben wir immer zerkleinert weil das Problem mit dem Runterschlucken das gleiche war!!

SusanneG Offline



Beiträge: 9.357

14.02.2015 15:06
#4 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Hi Speranza,

ja, unretardierte MPH-Tabletten kannst du zerkleinern. Aber unters Essen mischen ...? Die sind ziemlich bitter. Ich habe sie in einer Winzigkeit heißem Tee aufgelöst - das war dann ein einziger bitterer Schluck, das ging.

Viele Grüße
Susanne

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

Speranza Offline



Beiträge: 68

14.02.2015 15:36
#5 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Vielen Dank!
LG Speranza

Speranza Offline



Beiträge: 68

19.02.2015 14:26
#6 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Das Zerkleinern ist schon eine Kunst. MPH ist jetzt überall in unserer Küche. Bei jedem Mal geht es
besser. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Tochter das alleine hinkriegt. Es ist bald Klassenfahrt für 5 Tage.....
LG Speranza

Irgendwieanders ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2015 22:20
#7 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Hallo,

in welcher Klasse ist dein Kind ? Kannst du mit der Lehrerin besprechen, ob sie bereit ist, mit einem Attest eures Arztes bezüglich Einnahme des Medikamentes, diese zu geben oder zumindest zu überwachen ? Es gibt in Apotheken einen Tablettenteiler, damit ist es ganz einfach. Hatten wir im Kindergarten auch, als wir einige Zeit eine Mittagsbetreuung hatten und ein Schulkind mit ADHS, bis dieses einen Platz im heilpädagogischen Hort erhalten hatte. Du kannst die Tabletten natürlich auch bereits geteilt in eine Tablettenbox mit einer Wocheneinteilung geben, so hat sie dann eine bessere Übersicht.

Viele Grüße
Irgendwieanders

Speranza Offline



Beiträge: 68

23.02.2015 01:15
#8 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Hallo,
Die Herausforderung ist nicht die Tablette zu halbieren, sondern sie zu pulverisieren, da meine Tochter keine Tabletten schlucken will. Die Lehrer sind für mich keine Option, da wir niemandem die Diagnose mitteilen werden! Wahrscheinlich wird sie die Klassenfahrt eh nicht mitmachen, da sie aufgrund von Ängsten (z.T. durch Lehrer ausgelöst) immer noch bei mir schläft. Darüberhinaus steht vielleicht bald ein Schulwechsel an, so dass es auch nicht so wichtig ist. Danke aber für den Tip des Tablettenteilers, vielleicht brauchen wir das später einmal.
LG
Speranza

Irgendwieanders ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 18:13
#9 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Sorry, habe wieder einmal zu oberflächlich gelesen. Meiner schläft mit seinen 12 Jahren auch noch bei uns im Bett. Landschulheim etc. war aber komischerweise nie ein Problem für ihn. Er liebt besondere Aktionen und sein ADHS kommt da meist gar nicht zum Tragen. Unser Problem ist der Alltag. Vor allem der Schulalltag mit dem vielen Lernfrust. Hm, seine Lehrer wissen schon von seiner Diagnose, meinen aber dann meist, dann müsste doch alles in Butter sein. Dem ist aber auch mit Medikation leider nicht so. Zumindest bei uns. Aber dennoch "verstehen" sie seine und unsere Situation durch viel Austausch besser. Ich wünsche euch, dass sich bei euch alles zum Besseren wendet. Du klingst ziehmlich mutlos.

Viele Grüße
Irgendwieanders

3,1415 Offline



Beiträge: 446

27.02.2015 18:41
#10 RE: Tabletten zerkleinern Antworten

Hallo Irgendwieanders,

ich habe Deinen Beitrag editiert und den Namen Deines Sohnes rausgenommen. Bitte beachte, dass dies ein öffentliches Forum ist. Jeder kann hier mitlesen (auch Suchmaschinen "greifen" gerne zu), daher ist es wichtig, so anonym wie irgend möglich zu agieren. Bitte achte auf Deine Privatspäre und schütze Dich und Deine Familie.

LG
vom pi

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz