Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 851 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Archimedes ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2015 20:04
#1 RE:Vorstellung Archimedes Thread geschlossen

Hallo,
Ich denke hier bin ich erst mal richtig. Ich bin 48 und ADS ler. Nur Medikenet hat mir nicht geholfen. Ich werde wohl doch noch mehr Unterstützung benötigen. Leider befinde ich mal wieder in einer Sackgasse/beruflich und privat/


Ich habe mich bei einer Selbsthilfegruppe angemeldet und einen Termin im ZI IN Mannheim vereinbart.

Im Moment habe ich keine Perspektive und hoffe darauf das mir irgendjemand den Weg aufzeigt wie es weiter geht.
Viele Grüße

SusanneG Offline



Beiträge: 9.354

18.02.2015 20:56
#2 RE: RE:Vorstellung Archimedes Thread geschlossen

Hallo Archimedes,

herzlich willkommen in unserem Forum! Schön, dass du her gefunden hast.

Sackgasse ... hmmm? Unsereiner landet da hin und wieder. Ist vielleicht gar nicht so verkehrt, das bremst einen erst mal aus, falls man in die falsche Richtung gelaufen ist. Ja, Medikinet - oder allgemein ausgedrückt: ein ADHS-Medikament - allein, das ist selten ausreichend. In erster Linie braucht man ein bisschen Störungsbild-Kenntnis. Bei uns Erwachsenen kommt ADHS auch selten allein. Meistens ist noch eine Depression dabei oder eine Angststörung, oder irgendwas in der Richtung. Wurde bei dir noch etwas anderes diagnostiziert? Und seit wann hast du die ADHS-Diagnose?

Der Besuch einer Selbsthilfegruppe ist schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung. Da kannst du sehr viel für dich mitnehmen - Infos, Tipps, regionale Hinweise. Wann ist denn das nächste Treffen? Und der Termin im ZI, wann ist der?

Zitat von Archimedes im Beitrag #1
... und hoffe darauf das mir irgendjemand den Weg aufzeigt wie es weiter geht.
Genau das wird niemand machen, den richtigen Weg finden kannst nur du selbst. Was wir aber hier im Forum tun können, ist, dir beim Sortieren zu helfen. Was ist schief gelaufen? Was muss sich ändern? Kannst du aktiv zu einer Veränderung beitragen? Jede ADHS ist anders, wo genau sitzt das Problem? Welche Hilfe brauchst du?

Kaum zu glauben, wie viel man fragen kann, wenn jemand nur drei Sätze schreibt. Manchmal hilft es schon ein kleines bisschen weiter, wenn man die Situation schildert. Also lass von dir lesen ...

Viele Grüße
Susanne

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

Archimedes ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2015 19:44
#3 RE: RE:Vorstellung Archimedes Thread geschlossen

Hallo Susanne ,

die Sache mit dem fehlenden Filter im Kopf habe ich gegoogelt.
Heraus ist AVWS in verbindung mit ADS gekommen.
Kennst du das?

Gruß

SusanneG Offline



Beiträge: 9.354

19.02.2015 20:16
#4 RE: RE:Vorstellung Archimedes Thread geschlossen

Hi Archimedes,

dein Thema habe ich in die geschlossene Gruppe verschoben - die Suchmaschinen müssen nicht alles wissen

Grüßle
Susanne

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

«« @ Hope
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz