Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 772 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Mark ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2015 05:41
Vorstellung : Mark Antworten

Hi liebe Leute, Ich denke Adhs ist für die Behandler keine lukrative Sache. Wenig Psychotherapie und Medikamente deren Patentrechte schon lang abgelaufen sind und deshalb spottbillig. Bin seit 12 Jahren in Behandlung ( 3 Therapeuten/innen und 3 Kliniken ) alle haben Adhs abgewimmelt. Dabei habe ich laut Tests 300% erhöhte Adhs-Werte. Besser als das ganze Pack in die Reihe stellen und abwatschen wäre Aufklärungsarbeit an der Basis z.B. in der H*****. Denn der Leidensdruck ist immens hoch und Fehldiagnosen welche die Gabe von falsxchen Medikamenten zur Folge haben können tödlich sein.
Zurück zum hier und jetzt : Danke für die Hilfe, das Forum und die Admins sind echt super. Bin dabei mich zu erhohlen, seit 5 Tagen Methylphenidat. Gestern das erste mal darauf Rad gefahren, so was von relaxt !!! Und ich konnte anhalten, mich mit ner Kommolitonin unterhalten, ohne das mein innerer Motor dabei weiterfahren wollte, und im Anschluss locker weiter. Nur wann kann man wieder mal durchschlafen ?
Viele Grüße, Mark

Marge_S Offline



Beiträge: 880

10.03.2015 08:03
#2 RE: Vorstellung : Mark Antworten

Hallo Mark,

willkommen bei uns.

Wenn ich das richtig lese, hast du schon einige Diagnosen hinter dir, die sich als falsch herausgestellt haben. Das ist natürlich total frustrierend.
Leider passiert das nicht nur bei ADHS, sondern auch bei allen anderen Krankheiten. Um so erfreulicher ist es, dass du jetzt mit MPh (Methylphenidat) einen Wirkstoff bekommen hast, der dir hilft, wie du schreibst.

Du hast eine therapeutische Einrichtung beim Namen genannt. Ich bitte um dein Verständnis, dass ich das anonymisiert habe.

Der ADHS Deutschland betreibt schon viel Aufklärungsarbeit bezüglich ADHS, aber das geht nur im Rahmen seiner Mittel. Was ich damit sagen will: Da sich der Verband überwiegend aus Mitgliedsbeiträgen und Krankenkassenförderung finanziert, sind die Möglichkeiten begrenzt. Auch politisch können wir wenig bewirken, denn nur ein geringer Teil der Betroffenen ist organisiert. Wenn du die Aufklärungsarbeit unterstützen willst, dann kannst du das am besten durch deine Mitgliedschaft tun. Je mehr wir sind, um so besser.

Du schreibst von Schlafstörungen und möchtest gerne wieder durchschlafen, ein verständlicher Wunsch. Nach 5 Tagen Medikamentengabe bist du wahrscheinlich noch dabei, die richtige Dosis für dich zu finden und hast daher engen Kontakt zu deinem Arzt. Sprich das Problem dort an. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, kurz vor dem Schlafengehen noch eine kleine Dosis des Medikaments zu nehmen. Ich habe gehört, dass das bei einigen Betroffenen geholfen hat.

Liebe Grüße,
Marge

Der Unterschied zwischen Genialität und Dummheit ist der, dass die Genialität ihre Grenzen hat

Mark ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2015 09:01
#3 RE: Vorstellung : Mark Antworten

Liebe Marge, vielen Dank für die promte Antwort. Ich hab die Schlafsache der Ärztin schon gemailt. Der von mir benutzte Begriff ist nicht der Name einer therapeutischen Einrichtung sondern ein Wort aus der Umgangssprache, welches Psychiatrie bedeutet. Kann natürlich sein das es zufällig eine mir nicht bekannte Therapieeinrichtung mit diesem Namen gibt.Bitte zieh ruhig meine bisherigen Beiträge hier rüber, dann wird vielleicht Klar das ich die vorigen Behandlungen nicht als komplett falsch sehe und wie ich durch das Medikament langsam sanfter/differenzierter werde. Der Leidensdruck ohne Mph war halt enorm hoch. Und 12 Jahre ist eine lange Spanne LEBENSZEIT ! Da kann man schon ein bisschen Wut kriegen. Ist echt gutes soziales Training hier, ich denke über die Mitgliedschaft nach.
Viele Grüße, Mark

SusanneG Online



Beiträge: 9.356

10.03.2015 13:49
#4 RE: Vorstellung : Mark Antworten

Hi Mark,

auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Forum!

Zitat
Bitte zieh ruhig meine bisherigen Beiträge hier rüber, dann wird vielleicht Klar das ich die vorigen Behandlungen nicht als komplett falsch sehe und wie ich durch das Medikament langsam sanfter/differenzierter werde.

Weißt du, was ein Kuddelmuddel ist? Das kommt nämlich dabei heraus, wenn wir alle deine bisherigen Beiträge "einfach so" in diesen Thread verschieben. Erstens kann ich dir nicht garantieren, dass sie entweder chonologisch oder sinngemäß in einer passenden Reihenfolge dastehen und zweitens sind deine Kommentare dann dort weg, wo du sie als Antwort in einem anderen Thread geschrieben hast. Ich habe mir das gerade angeschaut. Neun Beiträge, die nicht wirklich irgendwie zusammenhängen. Nur du allein kannst wissen, welche deiner Kommentare du in diesem Thread haben willst oder ob er besser dort, wo er ist, als Antwort stehen bleibt.

"rüberziehen" im Sinne von verschieben kannst du sie selbst nicht. Du kannst aber etwas anderes machen: Du kannst sie hier zitieren. Die Zitat-Funktion findest du oben rechts in der Symbolleiste.

Viele Grüße
Susanne

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

Mark ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2015 19:41
#5 RE: Vorstellung : Mark Antworten

Leute, kennt jemand eine Klinik welche die Medikamenteneinstellung bei Erwachsenen Adhs kompetent leisten kann ?

Marge_S Offline



Beiträge: 880

11.03.2015 21:29
#6 RE: Vorstellung : Mark Antworten

Hallo Mark,

fragst du das für dich oder für jemand anderen?

Ein Klinikaufenthalt ist ja nicht so ohne weiteres zu bekommen und mit einem Haufen Anträge und Wartezeit verbunden. Und kosten tut er auch eine Menge Geld, das geben die Versicherungen nicht so ohne weiteres aus.

Wo genau drückt denn der Schuh?

Liebe Grüße,
Marge

Der Unterschied zwischen Genialität und Dummheit ist der, dass die Genialität ihre Grenzen hat

Mark ( gelöscht )
Beiträge:

12.03.2015 10:50
#7 RE: Vorstellung : Mark Antworten

Liebe Marge,
ich selbst nehme seit 1 Woche Mph und habe Probleme mit dem Schlafen. Außerdem leide ich an den Folgen eines Oberschenkelhalsbruches und seit 17. Dez. 2014 habe ich ein offene Wunde am Fußzeh ( 2 mal O.P. ) die nicht heilen will, will sagen enorm hohe Psych. und Körperl.Belastungen. Meine Ärztin sagt das Problem sei das sich kaum Kliniken mit Adhs bei Erwachsenen Auskennen, deshalb auf diesem Weg die Frage.
Gruß, mark

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz