Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 772 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Schmusetigerin72 ( Gast )
Beiträge:

21.02.2007 21:59
Thema Fernsehen antworten

Hallo nochmal,

ich hab ja bei meiner "Vorstellung" hier schon angedroht, dass sobald sich mein Kopf etwas beruhigt hat bzgl Fragen (was gar nicht so einfach ist ) ich hier nach und nach sie alle loswerden will/werde oder so....

Also, wie haltet ihr das den so mit dem Fernsehen, Game Boy, Game Cub, PC und dem ganzen Kram (ups das sind ja gleich 4 Fragen in einer )

Meine Jungs drüfen eigentlich nur sehr (ich meine wirklich sehr) selten bei mir Fernseh schauen. So alle paar Wochen mal. Die Kiste ist eigentlich die ganze Zeit aus. Soll heißen, wenn ich in mein Bett hüpfe schalt ich ihn mir an und schlafe dann ein, ansonsten ist das Ding kalt. Ab und zu dürfen sie einen Kinderfilm von Walt Disney oder so sehen. Die kennen sie mittlerweile auswendig, also nicht wirklich neue Reize. Klar flitzen sie die Woche ab und zu zur Omi hoch und dürfen da mal ne viertel Stunde schauen bevor ich sie wieder einfange. Gameboy gibt es seit ein paar Monaten für eine halbe Stunde am Tag. Wobei es da aber klare Regeln gibt. Morgens nicht vor der Schule, nicht länger als ne halbe Stunde und nicht während der Hausaufgaben (jo, hat es auch schon gegeben) Und wehe die Regeln werden nicht eingehalten , dann gibt es für 3 Wochen Gameboy verbot. Und sollte Sohnemann versuchen das Ding heimlich zu spielen (ist auch schon vorgekommen, ganz schön clever das Kerlchen, nur nicht ganz so clever wie ich) verlängert sich das Verbot. (Rekord liegt bei 7 Wochen) Man sollte nicht meinen, wie schnell mein Sohn den Kalender kennen gelernt hat

In letzter Zeit haben wir nun öfter die Diskussion, dass seine Klassenkameraden viel mehr schauen dürfen wie er und so weiter und so fort. Bin jetzt nicht mehr ganz so sicher, wieviel ich ihm erlauben kann / soll. Auch möchte er gerne mal ins Internet. Und in Hinblick, er ist ja jetzt auch schon 9 Jahre alt, dass es in der Schule auch so langsam ein Thema wird, weiß ich nun ehrlich gesagt gerade nicht, wie ich es hand haben soll.

Darum mal meine Frage: Wie macht ihr das zu Hause?

Liebe Grüße

Schmusetigerin

Ärmel hoch und durch

Rose ( Gast )
Beiträge:

21.02.2007 22:39
#2 RE: Thema Fernsehen antworten

Hallo,

ich halte jede Art von Extreme für gefährlich und finde es sehr wichtig, dass Kinder auch mit PC´s vertraut sind.
Gerade KInder mit ADHS können aus der Arbeit mit dem PC auch viel Positives schöpfen.
Und zumindest hier hat man in der Schule der Kinderpsychatrie sogar mit dem PC als Belohnung gearbeitet. 20min konzenriertes Arbeites gab 5 min PC-Pause usw.
Ich glaube, dass die KInder einem irgendwann ausbrechen, wenn man sie zu eng hält und anstatt positive Regeln könnte dann schnell alles aus dem Ruder gleiten.
Ich bin dafür, alles in Maßen auf ganz natürliche Weise in den Alltag einfliessen zu lassen und zu viele Verbote durch Gebote und Belohnung zu ersetzen. Die Kinder müssen auf die wirkliche Welt vorbereitet werden.
Ich habe schon einige Kinder gesehen, bei denen die Verbote der Kindheit später ins Gegenteil gingen. Als KInd bekamen sie nichts Süsses, aber dann aßen sie unentwegt, als Kind null TV, dann eben immer zu Freunden abhauen usw.
Doch ich halte mich da wohl besser raus, da man in Skandinavien scheinbar eh´etwas anders damit umgeht.
Ich fall sowieso bald vom Hocker, wenn ich manchen der Klinik-Beiträge lese und kann nicht verstehen, dass dies ein vereintes Europa sein soll.

usawerner ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2007 23:01
#3 RE: Thema Fernsehen antworten

Hallo,

ich leb ja nun nicht mehr in Europa (zumindest die naechsten Jahre nicht). Die kids in den USA haben erst gegen 15:00 die Schule aus - mit Hausaufgaben und Mittagessen wird' s oft 18:00 bis die Freizeit anfaengt. Unsere Kleine (das ADS-Kind) spielt dann noch 1 Stunde mit Playmobil oder ihren Puppen - dann geht's ins Bett. Die Grosse liest dann meistens noch bis 20:00Uhr.
Fern gesehen wird eigentlich nur am Wochenende (insgesamt etwa 2 Stunden). Ansonsten schauen wir, dass wir mit ihnen viel raus gehen (Rad fahren, Laufen, etc.) - wenn es regnet, spielen sie schon mal am Computer (Papa laesst da aber keine Ballerspiele zu); bei Ausfluegen in' s Internet sitze ich grundsaetzlich immer dabei (Zugang dazu gibt' s nur mit Mama's oder Papa's Account). Wir haben einen Gamecube (war ein Weihnachtsgeschenk); aber nach Weihnachten hat da keine mehr danach gefragt.

SusanneG Offline



Beiträge: 8.623

22.02.2007 01:06
#4 RE: Thema Fernsehen antworten

Hi Schmusetigerin,

ich möchte mich Roses Worten voll anschließen (doch, Rose, es gibt ein vereintes Europa - auch wenn einzelne Vorkommnisse einen daran (ver-)zweifeln lassen).

Wir sind uns ja wohl alle darüber einig, dass Fernsehen generell nicht das Beste für uns ist (nicht nur für die kids) und dass es auch eine Welt außerhalb von Gameboy und PC gibt. Doch wer seinen Kindern gar alles in dieser Richtung verbietet oder zu stark limitiert, läuft Gefahr, dass sie sich woanders holen, was sie daheim nicht kriegen. Und da weiß ich doch lieber, was mein Kind guckt, bevor es jeden Tag mit viereckigen Augen vom Spielen beim Kumpel heimkommt.

Gift ist eine Frage der Dosierung (Paracelsus).

Viereckige Grüße
Susanne

Simone Offline



Beiträge: 1.078

22.02.2007 08:04
#5 RE: Thema Fernsehen antworten

Hallo Schmusetigerin,

unser Doc hat mal gemeint, dass die Kids nicht länger als 30 Minuten (der Kleine mit 5 Jahren) bzw. 50 Minuten (der Große mit knapp 11 Jahren) mit PC, Gameboy, TV, Playstation u.ä. zu tun haben sollten. Wohlgemerkt mit allem zusammen. Der Kleine hat dann quasi 30 Minuten. Wenn er dann 15 Min. TV schaut hat er noch 15 Minuten für die anderen Sachen.

Unter der Woche ist bei uns allerdings meist auch der Fernseher aus, da die Kids nach dem Kindergarten bzw. Schule und Hausis dann möglichst raus gehen, sofern das Wetter mitspielt. Wenn sie dann reinkommen und noch ne halbe Stunde fernsehen wollen, ist das für mich okay, sofern ich weiss, WAS sie schauen.

Für den Großen haben wir seit einiger Zeit sogar einen Fernsehabend eingerichtet. Immer Samstag abend darf er sich einen Film aussuchen, den er dann mit Mama im Schlafzimmer anschauen darf. (Meist schlafen wir dabei dann schon nach 10 Minuten ein ). Wenn die Woche allerdings mal wieder sehr heftig war, dann kann es auch schon mal sein, dass der Filmabend gestrichen wird.

Internet gibts bei mir auch nur, wenn ich dabei bin und die Kontrolle habe, was der Sohnemann da so macht. Wobei ich sagen muss, dass mein Kind eigentlich fast nie ins Internet geht.

Zum Lernen hab ich ihm jetzt für Mathe und Englisch CD-Roms gekauft, die den Stoff von Klasse 5 und 6 noch spielerisch durchgehen. Hätte nie gedacht, dass die so schwer sind! Aber es macht ihm Spass. Und bevor er gar nicht lernt, lernt er dann am PC. Da hab ich dann auch kein Problem, wenn er mal ne Stunde davor sitzt.

Ich denke, ein gesundes Maß für die Unterhaltungstechnik ist wichtig. Zu viel ist Gift. Und bevor die Kids sich das woanders holen, dann lieber zuhause, wo ich die Kontrolle habe. (Gilt übrigens auch für Schoko-Junkies!!!!!)

LG
Simone

wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können

Schmusetigerin72 ( Gast )
Beiträge:

22.02.2007 20:46
#6 RE: Thema Fernsehen antworten

Vielen Dank für die Antworten. Hat mir wirklich geholfen


@usawerner

und ich dachte in den USA läuft die Kiste den ganzen Tag in jedem Zimmer


Liebe Grüße

Schmusetigerin

Ärmel hoch und durch

Ute ( Gast )
Beiträge:

27.02.2007 10:48
#7 RE: Thema Fernsehen antworten

Hallo Schmusetiegerin!
Wir lassen unsere Kinder ihre Computerzeit erarbeiten. D.h. sie haben bestimmte Aufgaben im Haushalt zu erledigen. Dafür bekommen sie Gutscheine und dafür wiederum können sie sich Pc-Zeit etc. "kaufen". Das klappt prima und sie sitzen so auch nur einmal in der Woche, manchmal auch nur alle 2 Wochen vor dem Pc, da sie ihre Gutscheine auch für andere Sachen einlösen können. So sieht man auch, dass der Pc gar nicht so wichtig ist.

Liebe Grüße
Ute

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor