Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.169 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Liesl ( Gast )
Beiträge:

16.03.2007 22:52
Bioresonanz Antworten

Hallo,

nachdem ich es mir tagelang überlegt habe, schreibe ich jetzt doch aus lauter Verzweiflung.
Mein Sohn steht unmittelbar vor seinem 18.Geb., ein erwachsener Mensch ( so möchte er auf jedenfalls sein) und ich schreibe hier noch als besorgte Mutter in ein Forum,- aber irgendwie muss ich es auch mal loswerden.
Nachdem unser Sohn die Grundschule tränenreich hinter sich gebracht hatte, ging das Chaos auf der weiterführenden Schule weiter. Die 6. wurde wiederholt und zu allem Erstaunen fiel das Zeugnis der Wiederholungsklasse noch schlechter aus. Wir ,-ich war fertig. Mein Mann war schnell bei der Sache, jmd. der nur träumt und sich nicht zusammenreißt........, gehört eben nicht auf diese Schule.- Vor 7 Jahren war die Krankheit ADS noch nicht sehr publik. Irgendwann las ich einen Beitrag in der Zeitung und erkannte in vielen Dingen unseren Sohn wieder.- Hab das Thema, eingeschüchtert durch viele Le(e)hrkörper, immer wieder fallen lassen. Bis mich Gott sei Dank seine Englisch-Lehrerin darauf ansprach, ob ich mir schon mal Gedanken gemacht hätte, ob unser Sohn evtl. ADS hätte.. (Er hatte nämlich WÄHREND ein Englisch-Arbeit auf einmal angefangen Sein Französisch-Buch zu reparieren!!) Der Stein ist durch diese nette Lehrerin ins Rollen gekommen und nach vielen Umwegen und psychologischen Tests, ist bei ihm ADS diagnostiziert worden. Uff!!
Ja,- und dann fing es mit den Medikamenten an.
Rialin :schulische Erfolgen waren kaum zu glauben.- Nachteil : er wurd immer dünner, ständige Kopfschmerzen,- ich war von seinem Umgang und seiner plötzlichen Gesprächigkeit etc.pp angetan.
Die Kinderärztin versuchte alles ,- Medikinet,Concerta, Ritalin SR- nichts konnte der Kerle vertragen. Er ging dazu über, weil er (inzwischen 16 jährig) nun auch kein Kleinkind mehr war, die Tabl. nur noch nach Bedarf zu nehmen.
Die Folgen waren sichtbar,-verschlossen, wieder in sich gekehrt, kein Flaschendeckel bleibt ganz, kein Kugelschreiber, kein Radiergummi, will seinen Roller reparieren, fängt damit an, geht weg und hat es für den Rest des Tages vergessen.............
Natürlich habe ich auch mit der Kinderärztin gesprochen und sie stellte unseren Sohn dann mit Bioresonanztropfen ein. Angeblich hätte sie sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Ich kann da nicht zustimmen. Unser Sohnemann nimmt "das Zeug" auch nur wenn ich es da hinstelle,- ein Zustand der für uns alle inzwischen untragbar geworden ist.
Wenn sich nicht starke Probleme in der Schule aufzeigen würden, würde ich vielleicht noch nichts machen, nur ich sehe, sein Leben ufert aus. Er ist genauso wie damals.
Gaaanz großes Problem ist, dass er von seiner Krankheit nichts wissen will und auch keine Gespräche mit der K. Ärztin führt.( hab in dieser Gegend keinen niedergel. Arzt, der sich gefunden, der sich mit ADS auskennt.)
Nachdem ich hier in diesem Forum etwas von einem neuen Medikament erfahren habe, keimen meine Hoffnungen, dass er dieses vielleicht vertragen könnte.
Gibt es hier eigentlich auch Mütter/ Väter von heranwachsenden Kindern?
Hat jmd. mit Bioresonanztropfen Erfahrung gemacht?
Vielleicht kann mir ja jmd weiter helfen.
Liebe Grüße an all die unbekannten Leser
Liesl

SusanneG Offline



Beiträge: 9.942

17.03.2007 00:19
#2 RE: Bioresonanz Antworten

Hi Liesl,

guck doch bitte mal auf unserer website http://www.ads-ev.de nach, ob es bei dir in der Nähe einen Gesprächskreis gibt. Dort kann man dir sagen, welche Ärzte in deiner Gegend sich mit der Medikation bei ADS gut auskennen.

Klar gibt es bei uns auch Eltern von heranwachsenden Kindern. Meine Tochter z.B. ist siebzehn und es gibt hier noch einige andere Mamis und Papis, die mit Sprösslingen gleichen Baujahres aufwarten können.

Welches neue Medikament meinst du? Strattera?

Viele Grüße
Susanne

Liesl ( Gast )
Beiträge:

17.03.2007 10:04
#3 RE: Bioresonanz Antworten

Hi SusanneG,

nein, ich meine das Medikament "Equasym Retard".
Manchmal möchte ich ihm das Medikament wirklich untermogeln, um zu sehen, ob er wirklich Kopfschmerzen, Geräuschempfindlichkeiten etc. hat.
Zu einem Arzt geht er nicht mehr und versuch mal einen 17. jährigen zu zwingen.
Er empfindet sich als voll normal,- natürlich möchte er so sein,- nur wir als Familie gehen so langsam am Stock. Seine Schwester (16) tut mir manchmal richtig leid, weil sich alles nur um unseren "Prinzgemahl" dreht.(hi,hi).
Gruß Liesl

SusanneG Offline



Beiträge: 9.942

18.03.2007 18:17
#4 RE: Bioresonanz Antworten

Hi Liesl,

auch wenn ich mich wiederhole: Geh bitte in den nächsten Gesprächskreis. Equasym retard enthält (wie alles, was du schon ausprobiert hast) Methylphenidat (Mph). Wenn Sohnemann auf Mph nicht so reagiert wie er sollte, wäre eine Umstellung auf Strattera denkbar. Doch wenn du Bubilein nicht zum Onkel Doktor kriegst, ist alle Diskussion darüber sinnlos. Also hol dir bei anderen betroffenen Eltern Tipps, wie sie ihre 17-jährigen zum Arzt kriegen. Meine 17-jährige hat jedenfalls eingesehen, dass sie mit ihrem Leben noch mehr anfangen will als bloß mit hysterischem Gebrüll an der Decke zu hängen - sie ging wieder zur Therapeutin und fragte dort nach, dann ging sie zum Arzt und jetzt sagt sie selbst: Optimal.

Viele Grüße
Susanne

Liesl ( Gast )
Beiträge:

18.03.2007 20:27
#5 RE: Bioresonanz Antworten

Hallo SusanneG,
habe eine ADS Selbsthilfegruppe in unserer Nähe ausfindig gemacht und werde Kontakt aufnehmen.Hast Du denn schon einmal etwas Behandlungen mit Bioresonanztropfen gehört?
Ich danke Dir für Deine Tipps.
Liesl

SusanneG Offline



Beiträge: 9.942

19.03.2007 19:15
#6 RE: Bioresonanz Antworten

Hi Liesl,

ja, ich hab gehört, dass es nix bringt.

Viele Grüße
Susanne

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz