Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 781 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
alex72 ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2007 06:59
Wechsel auf Retard?? Antworten

Hallo Ihr Lieben!!

Nun stehe ich wieder mal vor einem, hoffentlich etwas kleinerem, Problem. Sohni, 7 Jahre, bekommt momentan 3 x 10 mg Medikinet (um 7, halb 11 und um 14 Uhr).

Nun kommen wir mit der letzten Dosis um 14 Uhr nicht um die Runden und wir haben ja auch das Problem mit dem Einschlafen abends. Nicht vor 22 Uhr, das ständige Rauskommen haben wir jetzt mittels Punkteplan in den Griff bekommen

Meine Frage an Euch ist jetzt: Würde es Sinn machen, die Morgendosis auf Medikinet Retard zu wechseln?? Die würde ja so von 7 bis 13 Uhr wirken. Über den Nachmittag würde ich dann je eine halbe unretardierte um 13 Uhr und 15.30 Uhr geben.

Wer hat gute Erfahrung mit Retard gemacht, vor allem in der Schule??

Bin ziemlich im Zweifel, so nach dem Motto "Never change a working system"....aber er würde wenigstens um die Tabletteneinnahme in der Schule drumrum kommen...

Bin für jeden Tipp dankbar!!

Lg
Alex

mama4kids Offline



Beiträge: 633

26.03.2007 20:38
#2 RE: Wechsel auf Retard?? Antworten

Hallo Alex,

speziell zu Medikinet Retard kann ich Dir meine Erfahrungswerte mitteilen. Dein Sohn bekommt im Moment die 2. Dosis nach 3 1/2 Stunden, die Dritte bereits 3 Stunden später. Das deutet darauf hin, dass er sehr schnell verstoffwechselt, genau wie eins meiner Kinder. Bei Medikinet R wird die Initialdosis mit 50% sofort, die verzögerte Dosis mit weiteren 50% nach 4 Stunden freigesetzt. Das könnte bedeuten, dass bei Deinem Sohni eine "Versorgungslücke" entsteht. Das solltest Du vielleicht erst testen (Osterferien kommen ja), bevor er in der Schule in´s Loch fällt. Wir haben sehr schnell wieder umgestellt damals. Wie gesagt, das sind lediglich Erfahrungen von einem Kind.

Liebe Grüße
mama4kids

Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!

SusanneG Offline



Beiträge: 9.947

26.03.2007 22:57
#3 RE: Wechsel auf Retard?? Antworten

Hi Alex,

mama4kids hat natürlich Recht: Nutze die Osterferien. Probiere es aus, nur dann weißt du es. Und wenn es nix gebracht hat, kannst du ja wieder auf die unretardierten Medikinet zurückgreifen. Jedenfalls drücke ich dir die Daumen, dass es klappt - die Nachdosiererei in der Schule ist ja nicht gerade das, was wir toll finden.

Viele Grüße
Susanne

«« Strattera
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz