Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.085 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2
käferle Offline



Beiträge: 476

24.05.2007 00:43
#11 RE: Eine Frage zum Medikinet Retard Antworten

hallo zusammen,

also, dass 5mg keine wirkung zeigen können, ist (wie mandelkern schon sagt) KÄSE!!!

bei mir persönlich sind 5mg schon zuVIEL, ich "laufe" am besten mit 2,5mg!!! und momo () sitzt phasenweise mit dem filetiermesser am küchentisch und "bröselt" sich die medis in 1/8-teile, also 1,25mg auseinander!!!!!!! kann aber auch daran liegen, dass wir erwachsene sind....(naja, zumindest dem ALTER nach )

noch kurz was zu der "anderen" wirkungsweise von unretardierten und retardpräparaten: bei meinem sohn ist das so, dass die RETARD zwar ganz gut die impulsivität bremsen, aber auf die vigilanzdysregulation kaum einfluss haben und somit die konzentrationsfähigkeit kaum verbessert wird!

wenn wir also z.b. ins freibad gehen, kann ich ihm "getrost" ne retard geben - aber für den unterricht bzw. für die hausaufgaben kann ich mir das sparen, weil es ihm da nicht genügend unterstützung bringt.

das kann man zwar sicher nicht "verallgemeinern", aber das ist eben unsere erfahrung!
liebe grüße

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz