Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.429 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Ulimama ( Gast )
Beiträge:

28.05.2007 19:33
Keiner hat von ADS gesprochen, aber... Antworten

Hallo...
So genau weiß ich nicht, ob wir hier richtig sind. Mein 8jähriger Zweitklässler ist nur zu Hause unausgeglichen, zapplig und aufsässig ohne Ende, auch nicht ausdauernd beim Spiel. Überall gibt es aber ein auffällig langsames Arbeitstempo, leichte Ablenkbarkeit, Konzentrations-, Aufmerksamkeits- und Ausdauerstörung und er kommt oft "aus dem Mustopf". Darum waren wir Anfang der 2. Klasse von uns Eltern aus zur Diagnostik, wo tatsächlich ein sehr ungleichmäßiges Leistungsprofil herauskam. Während er sprachlich-verbal überm Durchschnitt liegt und sonst im linken Bereich dieser Auswertungen im Durchschnitt,kommt er im rechten Teil allenfalls in den unteren Durchschnitt, teils knapp darunter. Gesamt-IQ 105. Es wurde eine Teilleistungsstörung diagnostiziert, eine erweiterte Testung auf LRS und Dyskalkulie Ende der 2. Klasse empfohlen, Ergotherapie und "mal sehen, es gibt ja auch noch Medikamente"...außerdem bekamen wir für uns und die Schule ein Merkblatt für ADHS mit. Aber es hat für unseren Sohn keiner diese Diagnose benannt.
Er wurde immer von allen (irgendwie natürlich auch von uns Eltern) nach seinen sprachlichen Fähigkeiten bewertet, die aber eben mit Abstand das leistungsmäßig Beste bei ihm sind.
Nur hat er selbst auch diesen Anspruch an sich entwickelt und reagiert total frustig auf ausbleibende Einser, vor allem wenn er auch noch (mit viel Kampf, um das überhaupt zu tun) geübt hatte und trotzdem nicht das Gewünschte rüberkommt.

Ein Forum für "Teilleistungsstörung" hab ich nicht gefunden, darf ich mir trotzdem bei Euch Rat und Rückhalt holen?

Danke und viele Grüße

Ulimama

Frankenstein ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2007 22:49
#2 RE: Keiner hat von ADS gesprochen, aber... Antworten

Hallo Ullimama,

Herzlich willkommen erst mal.
Ich bin kein Fachmann. Kann dir nur raten. Sprich doch mal die Ärzte direkt an, warum sie dir das Merkblatt mitgaben. Muss ja irgend einen Sinn haben.
Ansonsten setze deinen Sohn keinenfalls unter Druck. Sorge auch dafür, dass er dies nicht selber macht. Der Druck frusiert nur. Und das ist etwas was Kinder gar nicht gebrauchen können. Ich weiß, leichter gesagt, als getan, aber das ist mein Rat.

Gruß Frankenstein

GabiR. ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2007 11:05
#3 RE: Keiner hat von ADS gesprochen, aber... Antworten

Hallo Ulimama,

was du da schreibst hört sich für mich nach ADS an. Wer hat denn deinen Sohnemann getestet? Hast du keinen Bericht bekommen? Frag mal nach ob du einen Bericht bekommen könntest.
Außerdem rate ich dir wie allen, dir das Buch von der Cordula Neuhaus zu besorgen, "Das hyperaktive Kind und seine Probleme". Wenn du das gelesen hast, wirst auch du wissen, ob dein Kind ADS hat oder nicht. Dann such dir in deiner Nähe einen Gesprächskreis, die können dir auf alle Fälle weiter helfen.

Nun wünsch ich euch noch viel Kraft.

Liebe Grüße
Gabi

Ulimama ( Gast )
Beiträge:

30.05.2007 21:39
#4 RE: Keiner hat von ADS gesprochen, aber... Antworten

hallo ihr beiden, danke erstmal für eure rückmeldungen.

unser sohn wurde in einer kinder- und jugendpsychiatrischen ambulanz getestet. den bericht habe ich. darin steht etwas von teilleistungsstörung und von ungleichmäßigem leistungsprofil, aber nicht der begriff ads.
der auftrag zur testung war auch nicht "testung auf ads" sondern auf eine störung der konzentration oder aufmerksamkeit oder des arbeitstempos allgemein, weil das die auffälligen bereiche waren.

hatten heute wieder eine mathe-vergleichsarbeit, zum glück nur als übung, mit 11 von 20 punkten erreicht und davon viel reine konzentrationssache und 2 nicht mehr geschafft...

lg
ulimama

SusanneG Online



Beiträge: 10.274

30.05.2007 22:57
#5 RE: Keiner hat von ADS gesprochen, aber... Antworten

Hi Ulimama,

das Wort ADS muss nicht zwangsläufig in der Diagnose drinstehen, man kann das auch mit anderen Worten ausdrücken. Irgendwo in dem Bericht der Klinik steht "Diagnose:". Danach steht irgendwas und dahinter eine Bezeichnung, die mit "F" anfängt. Was genau steht da? F90.1? Oder irgendwas anderes? Da können durchaus auch mehrere Fs stehen.

Viele Grüße
Susanne

Ulimama ( Gast )
Beiträge:

31.05.2007 20:37
#6 an susanne Antworten

Es wurde keine Diagnose in dem Sinne gestellt, daß er eine F-Nummer bekam. Es gibt nur den Bericht , die Auswertung von der Leistungsdiagnostik. Wir waren privat (er ist privat versichert) dort und haben nur diese Leistungsdiagnostik erbeten. Also gibt es auch nur die.

Trotzdem danke.

lg uli

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz