Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.958 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2
tina ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2007 14:20
Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo erstmal an alle.

Meine beiden Jungs sind jetzt die erste Woche weg,mein Hausputz getan und eigentlich könnt ich jetzt aufatmen aber was is, nix is.

Ich hab nen Anruf bekommen der mich so wütend gemacht hat das ich jemanden killen könnte.

Wie einige schon gelesen haben,konnte ich ja leider nicht mitfahren.So wurden die Jungs in Sbr. von einem Reiseunternehmen,morgen um 7.oo Uhr mit dem Zug ins Allgäu gebracht. Schon als ich die beiden Begleitpersonen gesehen hab,war mir klar das die Fahrt nicht lustig werden würde.
Mein ältester guckte sie an und grinste. Oh weh dachte ich. Die beiden Damen waren zw.50-60 Jahre alt und absolut geeignet 2 Hypies zu begleiten. Ja doch,sie hatten zwar keine Spielsachen dabei aber dafür umso mehr Anweisungen und Befehle parat. Das grinsen meines ältesten wurde immer breiter und ich überlegt gerade, ob ich sie wieder mit nach Hause nehmen sollte,als der Zug einfuhr.

Tat ich dann doch nicht und so fuhren sie los. Der große machte einen auf cool und der kleine renkte sich beim winken bald den Arm aus. Und Mutter wäre am liebsten dem Zug nachgelaufen.

Gestern kam dann besagter Anruf. Die Dame teilte mir mit das sie noch nie so schlimme Kinder begleitet hätte und das die sowas von frech waren. Sie hätten es abgelehnt die Kinder wieder nach Hause zu bringen.
Auf meine Nachfrage was denn war,erzählte sie mir das M.dauernd fotografiert hätte,seinem Bruder keinen Tee abgeben wollte, sich im Zug was kaufen wollte,nicht sitzen geblieben wäre und noch mehr so Sachen die zuhause unter den Tisch fallen würden.

Der kleine hätte dauernd auf die Toilette gewollt, stand immer auf um aus dem Fenster zu schauen,u.s.w.........

Ob das alles wäre,meint ich dann. Na das würde ja wohl reichen meinte sie dann. Ich kann euch nur sagen, ich hab der Dame ein paar Takte gesagt; kann aber hier leider nicht alles wieder geben.

Sie hätte ja schon viele Kinder begleitet und die wären immer sooooo brav sitzen geblieben. Wahrscheinlich waren die an der Sitzbank angekettet und hatten Katheder an.

Auf nachfrage bei meinem großen erfuhr ich dann wies wirklich war. Nichts hätten sie gedurft,sollten schön sitzen bleiben und sich beschäftigen. Unterwegs sind noch 8 Kinder zugestiegen,die ihn und seinen Bruder auch geäargert haben. Aber zu denen wurde nicht so viel gesagt wie zu meinen.
M.mußte sogar zum Arzt,weil ein großer im so ans Bein getreten hat,das es dick wurde. Ansonsten sei alles cool dort,aber wenn er nochmal fahren sollte,dann soll ich ihn mit dem Auto hinbringen.
Der kleine wurde im Zug so geschubst das er mit dem Kopf an die Sitzstange geknallt ist. Ach das hat der andere doch nicht extra gemacht.

Oh die Dame hatte Glück das sie nicht vor gesessen hat,ich hätt mich vergessen.

Was erwarten die denn eigentlich. Hätten die sich mit den Kindern beschäftigt wären die mit Sicherheit nicht soo wild gewesen.

Zum Schluß meint sie dann,es wären ja nicht nur meine so gewesen sonder alle anderen auch. Komisch nit.
Ich werd auf jeden Fall dem Reiseunternehmen nen Anruf bescheren der sich gewaschen hat,könnt ihr mir glauben.

Ich liebe meine Kinder auch wenn sie nicht immer das tun was andere als """normal""" empfinden. Was macht das schon das M. zu der Süsswarenverkäuferin im Zug meint, sie hätte ja nur Mist auf ihren Wagen,oder zu einer der Damen sagt: Du hast mir gar nicht zu sagen.

Er ist wie er ist,er hat das Herz auf der Zunge und sagt was er denkt. Ich weiß das ist nicht immer so toll;er wird schon noch lernen das man manchmal besser denkt und nichts sagt.

Ich kann mich zwar nicht so gut ausdrücken wie käferle,mandelkern und mama4kids,aber ich musste das einfach mal loswerden.

Bis nächste Woche dann zu Teil 2,der hoffentlich dann erfreulicher ist.

Tina

mama4kids Offline



Beiträge: 633

03.08.2007 14:47
#2 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo Tina,

es wäre sehr schade, wenn nur noch Leute hier schreiben, die sich "gut ausdrücken" können! Das ist ja
schließlich nicht unser Verdienst, sondern einfach ein Geschenk! Außerdem finde ich gar nicht, dass Du
mir bzw. den anderen nachstehst: jeder hat doch seinen eigenen Stil, ist doch gut so!

Ich kann mir vorstellen, wie traurig und wütend Dich die Situation macht. Sind diese Damen denn jetzt
auch für die Betreuung der Kids zuständig, oder waren sie nur Reisebegleiter?

Ich hoffe für Dich und Deine innere Ruhe in dieser Zeit, dass sie während der Kur gut betreut werden.
Und dass man Dich nicht ständig mit Anrufen belästigt, wie schrecklich das Verhalten Deiner Buben sei.
Es sei denn, man geht davon aus, dass Du telepathische Kräfte hast und von zu Hause aus Deine Kinder
beeinflussen kannst. Was sollte es sonst für einen Sinn haben??? Denn eigentlich sollten die Leutchen ja
ein kleines Stück weiterdenken, nämlich dass Dir ein bischen Ruhe und Abstand jetzt auch gut tun würde.

Kannst Du bei einem weiteren Anruf dieser (Un-)Art nicht bitten, dass es "mindestens ein gebrochener Arm"
sein sollte, bevor man Dich anruft? Solange die beiden "nur" ADS-typisches Verhalten zeigen, möge man Dich
bitte in Ruhe lassen. Wär´ das möglich?

Liebe Grüße
mama4kids

Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!

Frankenstein ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2007 22:20
#3 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo,

ich vermute mal, das es nur die Reisebegleitung war. Die Bahn bietet ja diesen Service an. Wollte es auch irgendwann mal nutzen, wenn Junior etwas größer ist und zu seiner Oma fahren will. Wenn diese Tussen zu faul sind, sich mit den Kids zu beschäftigen, ist doch solcher Ärger vorprogammiert. Selbst bei "normalen" Kids. Wie lange waren die den unterwegs? Bestimmt ein paar Stunden. Kein Wunder, dass die Kinder irgendwann unruhig werden. Und was ist daran so schlimm, wenn man aus dem Fenster schauen möchte? Ob nun stehend oder sitzend.
Diese Frauen sind einfach nicht geeignet für diesen Job!

Gruß Frankenstein

Nur wer das Pech kennt, weiß auch, was Glück ist.

tina ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2007 22:11
#4 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo mama4kids,

diese beiden Damen waren Gott sei Dank nur Reisebegleiter,die von einem Reiseunternehmen geschickt wurden. Die Klinik selbst hat sich noch nicht gemeldet und wird dies auch nur im absoluten Notfall tun oder wenn irgendwelche Fragen wären
Ich soll ein mal in der Woche den Arzt anrufen,um mit ihm über den Verlauf der Kur zu sprechen und ich kann auch mit den Erziehern telefonieren, wenn ich wissen will,was so los ist.

Heute morgen hab ich mit dem großen geredet und er meinte es ist alles ok. Er hätte jetzt nicht viel Zeit denn er wäre gerade am spielen.
Das Heimweh scheint im Moment nicht so groß zu sein.

Mit dem kleinen kann ich erst am Montag telefonieren.

Es wäre auch mit bei ihm alles in Ordnung meinte der große. Ich schreibe euch dann wies war.

Danke für die aufmunternden Worte.

Gruss Tina

tina ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2007 22:17
#5 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo Frankenstein,

die Kinder fuhren um 7.05 Uhr los und sollten laut Plan um 15.46 Uhr ankommen. Dann noch 30 Minuten mit dem Bus zur Klinik.
Also rechne es dir aus. Um 6.30 Uhr die Medis und dann nichts mehr bis zum anderen Morgen.

Du sprichst mir aus der Seele,die Damen sind nicht geeignet für Kinder,egal ob sie nun ADS haben oder normalos sind.

Gruss Tina

Rumpelstilzchen ( Gast )
Beiträge:

05.08.2007 10:01
#6 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

hallo tina,
das solltest du nicht auf deinen kindern sitzen lassen. wenn das reiseunternehmen so ungeignete damen aussucht (und vermutlich jämmerlich schlecht bezahlt, wenn nicht gar auf Ehrenamt)oder das begleitpersonal so knapp kalkuliert, dass es nur für`s überwachen genügt, sollte da was dagegen getan werden. und schließlich sind deine jungs ja nicht zum spaß grad in dieses kurhaus gefahren, sondern weil sie ADHS haben. deine jungs müssen ja auch wieder von der kur zurück fahren!! und dann sind ihnen nettere begleiter zu wünschen.
laß dir nichts gefallen
nachdem deine jungs aber sonst ganz zufrieden zu sein scheinen, wünsch ich dir, das du die zeit für dich nutzen kannst und deine batterien aufladen kannst
gruß rumpelstilzchen

Frankenstein ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2007 22:40
#7 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo Tina,

und die Tussen wunderten sich wirklich, dass die Kinder die 8,5 Stunden nicht ruhig saßen? Dann sind das eindeutig 2 alte Jungfern gewesen, die nie eigene Kinder hatten. Das hält ja kein "normales" Kind aus, geschweige denn unsere ADS-Kinder.
Die Damen sollten vielleicht Rentner begleiten, am besten gelähmte, den kein Mensch kann 8,5 Stunden ruhig sein. Nicht mal ein Träumerchen. Oder liebe Träumercheneltern liege ich da so Falsch?

Gruß Frankenstein

Nur wer das Pech kennt, weiß auch, was Glück ist.

tina ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2007 20:54
#8 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo Rumpelstilzchen,

Du kannst dir sicher sein das das noch ein Nachspiel haben wird. Ich hab nur noch keinen Verantwortlichen erreicht.

Da die beiden Damen sich ja weigerten diese Kinder auch wieder auf der heimfahrt zu begleiten, rücken hoffentlich geeignetere Begleiter nach. Doch wenn ich ehrlich bin, überleg ich mir auch, ob ich die beiden nicht mit dem Auto abholen soll.


gruss tina

Rumpelstilzchen ( Gast )
Beiträge:

07.08.2007 20:01
#9 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

hallo tina,
das mit dem selber abholen ist sicher eine gute alternative wenn der weg nicht zu weit ist. aber vielleicht könnt ihr ja einen längeren zwischenstop einlegen und was schönes machen. oder ihr verbringt noch 1-2 tage am kurort (war im allgäu?)damit du nicht nur im auto gesessen bist. deine mama wird dich hoffentlich für die zeit "frei stellen".

lass es dir gut gehen
rumpelstilzchen

doppelherz ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2007 23:58
#10 RE: Kurbericht teil 1 Antworten

Hallo Frankenstein,

hier eine Träumerchenmutter: auch Träumerle wären für diese lange Fahrt nicht am Sitz kleben geblieben. Hätten sich auch einiges einfallen lassen.

Hallo Tina,

die Idee von Rumpelstilzchen finde ich klasse! Nach diesem unnötigen Ärger würde ich meine Kinder selber abholen und mit ihnen evtl. einen Zwischenstop einlegen. Auf jeden Fall müsstest du dich hinterher nicht nochmals ärgern und deine Kinder kommen heil zu Hause an. Vielleicht freuen sich auch deine Kiddies, wenn du sich persönlich abholst.

Genieße die kinderfreie Zeit, ist nicht immer einfach, und tanke dich voll mit neuen Energien.

Viele Grüße
an alle
doppelherz

Seiten 1 | 2
«« TV Tipp
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz