Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 911 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
SusanneG Offline



Beiträge: 9.354

08.02.2018 21:40
Da meint man _einmal_, man macht es richtig Antworten

Online-Banking hat bei mir die Mahnungen um gut 80 % reduziert . Das ändert aber nicht so wirklich etwas daran, dass bei mir entschieden zu viel Papier ins Haus flattert.

Wenn Rechnungen auch online ins Haus kämen, wäre das toll. Das geschieht aber leider nur selten. Es ist unglaublich, wie viel Papier sich da ansammelt! Da habe ich also jetzt endlich gelernt, dass man Rechnungen nicht nur online, sondern auch sofort bezahlen kann, und kriege es immer noch nicht auf die Reihe, danach mit den Rechnungen auf Papier richtig umzugehen! Ich lege sie dann irgendwo auf den Schreibtisch, um sie in vier bis sechs Wochen oder so zu entsorgen (immerhin sind ja noch 20 % Rechnungen übrig, die nach wie vor als Mahnung ins Haus flattern ... könnten ... und da wäre es ja schon praktisch, wenn man die Rechnung noch hätte - schließlich könnte da ja auch "bez. online Datum" draufstehen).

In diesen vier bis sechs Wochen sammelt sich bemerkenswert viel Papier auf meinem Schreibtisch an. Und wenn ich dann mal tabula rasa mache, fällt mir am Datum von bezahlten Rechnungen auf, wie lange ich meinen Schreibtisch schon nicht mehr aufgeräumt habe .

Letzte Woche habe ich Waschpulver bestellt, was auch sofort geliefert wurde. Wie erwartet war im Paket die Rechnung drin. Kann ich sofort bezahlen, kein Ding, ich hab ja sogar die Bankdaten gespeichert. Also dann ... hmmm, Rechnungsdatum und Rechnungsnummer muss ich aber ändern ... TAN eintippen - und wech. Was mach ich jetzt mit dem Papier namens Rechnung? Also, wenn ich mir das recht überlege ... ich könnt es ja zerreißen und ins Altpapier tun. Gesagt - getan.

Vor ein paar Tagen klingelte das Telefon. "Guten Morgen, hier ist Ihr Waschpulverlieferant. Vielen Dank für Ihre Überweisung von 39,80 Euro. Die Rechnung lautet aber über 68,40 Euro." "Ooops, da hätte ich wohl auch den Betrag ändern sollen. Oje, das tut mir leid. Ich überweise nachher den Rest. Entschuldigung." Das Grinsen konnte ich durchs Telefon hören. "Online ... Formular gespeichert, gell? Der Rest, das wären dann 28,60 Euro ..." Jadoch, ich nahm das nächste Stück Papier und kritzelte "28,60" drauf.

Später dann, Online-Banking, gespeichertes Formular, Betrag ändern - schei...! Rechnungsnummer und Rechnungsdatum sollte ich auch ändern. Das steht auf der Rechnung, die Rechnung liegt in Fetzen im Altpapier ...

Da war ich so stolz auf mich, weil ich es _einmal_ geschafft hatte, ein Stück Papier zum frühestmöglichen Zeitpunkt wegzuschmeißen ... und jetzt krame ich im Altpapier und suche einen Rechnungsfetzen!

Lesen gefährdet die Dummheit

Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

09.02.2018 09:30
#2 RE: Da meint man _einmal_, man macht es richtig Antworten

Kannst du nicht bei der Bestellung gleich bezahlen oder abbuchen lassen? So mach ich das. Ich bestelle ja unter anderem gerne bei amazon, da wird einfach abgebucht und fertig.
Aber auch bei anderen Dingen, entweder per Lastschrift oder Sofortbezahlung. Ich würde es sonst auch vergessen. Gerade erst wieder die Rechnung von unserer Heizungswartung. Komplett vergessen, fein säuberlich abseits des anderen Papierkrams, gelegt - eben damit es nicht aus versehen im Altpapier landet.

Aber ist es nicht grausig, wie viel Papiermüll sich so ansammelt? Wir kämpfen seit Weihnachten mit den Bergen an Altpapier. Unsere Tonne ist schon wieder randvoll und im Haus stehen ein großer Karton, der die Tonne gleich nach der Leerung zu 2/3 wieder füllen wird. Ich glaube morgen fahren wir mal zur Mülldeponie bevor es zu meinen Eltern geht (liegt fast auf dem Weg).

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

JaNi Offline



Beiträge: 749

09.02.2018 10:19
#3 RE: Da meint man _einmal_, man macht es richtig Antworten

Genau so wie Mona Lisa mache ich es auch. Bei Bestellungen abbuchen lassen, bzw. Dauerauftrag/Dauerlastschrift. Ansonsten wäre ich damit ordentlich überfordert, immer pünktlich zu zahlen.

Dabei fällt mir ein, hier liegt noch irgendwo eine private Rechnung vom Zahnarzt herum, die ich noch bezahlen muss.

Bin gerade dabei mein Wohnzimmer zu renovieren und habe alles fein gestapelt und aus dem Weg geräumt. Aber wo ist diese Rechnung?

Werde mal gleich suchen und wenn ich sie finde überweisen...

LG

Verstehen kann man das Leben rückwärts; leben muß man es aber vorwärts. (Søren Kierkegaard)

Tonks Offline



Beiträge: 264

10.02.2018 18:31
#4 RE: Da meint man _einmal_, man macht es richtig Antworten

Online-Banking kommt für mich persönlich nicht in Frage.
Mit den entsprechenden Sicherheitsfragen bin ich nicht vertraut und ehrlich, ich habe weder die Zeit noch die Nerven mich
da reinzufuchsen.
Seit vielen Jahren verfahre ich ganz old School, und das erfolgreich

Rechnung an eine bestimmte Stelle auf den Sekretär legen, und nur die Rechnungen liegen dort.
Bei der nächsten Gelegenheit wird die Rechnung am Automaten überweisen, der Automat befindet sich direkt neben dem Bäcker, bei dem ich regelmäßig einkaufe.
Auf die Rechnung den Vermerk setzen "bezahlt dann und dann" (letzteres hab ich damals in der Buchhaltung gelernt ) und dann abheften bzw schreddern und zum Schluss die Überweisungskopie in den Ordner heften.
Und das alles funktioniert inzwischen perfekt.
Naja, um diese Abläufe zu verinnerlichen bedurfte es etliche Jahre der Übung, davor lebte ich in der anstrengenden Endlosschleife von Chaos und Unordnung.
Aber Dank der Hilfe von Therapie und Selbsthilfe habe ich die Abläufe irgendwann verinnerlicht.

Online kaufe ich nur selten ein, mir ist es wichtig den örtlichen Handel zu unterstützen da die Innenstädte sonst in absehbarer Zeit komplett tot sind.
Und meine CO2 Bilanz sieht eh schon ziemlich schlecht aus, Onlinekäufe versuche ich auch aus diesem Grund niedrig zu halten.
Aber ich habe auch die Zeit mir diese Öko- Überlegung zu leisten zu können.

Wenn Dir Steine in den Weg gelegt werden: Draufstellen… Balance halten… Aussicht genießen und Weitergehn

Apollinaris Offline



Beiträge: 262

10.02.2018 22:30
#5 RE: Da meint man _einmal_, man macht es richtig Antworten

Gehöre auch zur selben wahrscheinlich bald aussterbenden Spezies wie Tonks und verfahre aus denselben Gründen genauso wie sie!
Außerdem will ich nicht zum komplett gläserenen Kunden mutieren. Wir werden auf vielfältige Weise schon genug manipuliert.

Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

12.02.2018 09:07
#6 RE: Da meint man _einmal_, man macht es richtig Antworten

Ich habe mir aus verschiedenen Gründen angewöhnt Vieles online zu ordern. Angefangen mit vielen Kleinigkeiten, die teilweise wirklich wesentlich günstiger online zu bekommen sind.
Ein gutes Beispiel im Moment ist das Futter für meinen Hund. Kaufe ich eine Dose im nächsten Futtermitteldiscounter (Fressnapf oder Futterhaus) dann zahle ich pro Dose rund 2 € und es gibt keinen Rabatt dafür, dass ich gleich 36 Dosen kaufe. Online zahle ich für die Menge nur noch 1,60 € pro Dose, einfach weil es Rabatte gibt. Nebeneffekt, ich brauche die Dosen nicht schleppen.
Auch andere Dinge sind oftmals günstiger und da sehe ich es einfach nicht ein mehr dafür zu bezahlen.

Allerdings bin ich auch ein Verfechter davon den örtlichen Handel am Leben zu erhalten, daher werden Dinge des täglichen Bedarfs nur in Ausnahmefällen in der Großstadt besorgt. Ansonsten bin ich im Dorf bei unserem Rewe, Aldi, der Apotheke, dem Bäcker und dem Schneider. Brauche ich ein bestimmtes Buch, dann habe ich einen Buchladen der mir das besorgen kann, schnell und unkompliziert.

Und Tonks - so kompliziert ist das mit dem online-Banking nicht. Im Grunde genauso wie am Terminal. Aber gut, wenn du bei dir einen Schalter direkt am Bäcker hast, ist das einfach. Ich muss für Überweisungen für meine Eltern zur nächsten Postbank fahren (ca. 10 km und blöd zum Parken) oder wenn ich das für uns machen wollte, müsste ich immer in die Stadt fahren (noch weiter weg). Von daher ist der heimische Rechner eine echte Alternative.

Ansonsten mache ich es auch so, dass da ein Vermerk dran kommt, wann überwiesen wurde mit Datum.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

SusanneG Offline



Beiträge: 9.354

12.02.2018 16:48
#7 RE: Da meint man _einmal_, man macht es richtig Antworten

Die GEMA ist eine riesengroße Gesellschaft, die vierteljährlich für gefühlte hunderttausende Mitglieder centweise Abrechnungen erstellt und regelmäßig eine Mitgliederzeitschrift verschickt. Diese GEMA schickte mir - auf Papier - ein Formular zur Überprüfung der aktuellen Kontaktdaten. Ich könnte jetzt das Formular ausfüllen - Papier - Umschlag - Briefmarke - Briefkasten ... oder mal nachsehen, ob man das auch über die Website ändern kann. Man kann. Ich muss aber auch noch die Vollmacht hinschicken und das geht nicht mit dem Formular auf der Website. Also doch Papier? Und zudem noch die mehrseitige Vollmacht kopieren? Dann mit dem ausgefüllten Formular ... siehe oben?

Ich könnte auch eine stinknormale Mail schreiben. Gedacht - getan. Individueller Text, Vollmacht im Anhang, freundliche Grüße. Schaun mer mal ...

Heute bekam ich von der GEMA - zu meinem großen Erstaunen - eine Mail: Anrede, individueller Text, freundliche Grüße

Die Mitgliederzeitung gibt es auch online ...

Lesen gefährdet die Dummheit

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz