Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.656 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
Seiten 1 | 2
AndreaA Online



Beiträge: 1.363

26.10.2018 09:01
#11 RE: Neu hier mit Vorstellung und Fragen zur Einstellung Antworten

Hallo Nellie,

danke für deine Rückmeldung. Das freut mich, dass es euch jetzt besser gehT und Sohni so gute Fortschritte macht.

Er bekommt morgens 15 mg retard und mittags 10 mg retard oder unretadiert?

Wie geht's bei dir nach der Diagnose weiter? Machst du eine Therapie?

Ich drücke euch die Daumen, dass es gut weiterläuft.

Liebe Grüße
Andrea

Nellie Offline



Beiträge: 9

30.10.2018 09:40
#12 RE: Neu hier mit Vorstellung und Fragen zur Einstellung Antworten

Hallo Andrea,

Danke für deine Antwort.

Sohni bekommt morgens 15 mg Medikinet ret. und mittags 10 mg ret.

Mit 10 mg ret morgens ging es schon recht gut, aber er war noch nicht mit sich zufrieden. Unter 15 mg kann er sich besser konzentrien und sich selbst besser "zurück rufen" wenn die Gedanken druch die Gegend wandern.
Da er bis 16.00 in der Schule ist, bekommt er ca. 5 Stunden später dort die 10 mg ret. Seit dem läuft es in der Nachmittagsbetreuung mit den Klassenkameraden deutlich besser. Er bekommt jetzt sogar Anfragen für Nachmittagsverabredungen.

Ich hatte ein langes Einzelgespräch mit seinem KiPsych. Der meinte ich hätte inzwischen gute Mechanismen entwickelt mit meinem ADHS zurecht zu kommen, aber eine Medikation sei auch möglich. Ich sei ein "Kann kein Muss"-Typ. Er hat mir dringend eine Gesprächtherapie angeraten, um das noch genauer Auszuloten, die Mechanismen zu verstärkenund und die Vergangenheit auf zu arbeiten. Bin noch dran mir da jemanden zu suchen.
Wenn ich allerdings zum Xsten Mal im Keller stehe und nicht mehr weiss, was ich da wollte, weil unterwegs 100 Gedanken gleichzeitig liefen, nichts ohne eine To-Do-Liste geht und die auch noch nur halb abgearbeitet ist, denke schon, dass eine Medikation gut wäre. Das Leben kann ja so anstrengend sein. Aber ich weiss jetzt ja wenigstens woran es liegt.

Ich werde berichten, wie es bei uns weiter geht. Wir haben einen guten Einstieg gefunden, dafür bin ich echt dankbar.

Liebe Grüße
Nellie

AndreaA Online



Beiträge: 1.363

05.11.2018 17:11
#13 RE: Neu hier mit Vorstellung und Fragen zur Einstellung Antworten

Hallo Nellie,

ich wollte dir ja noch antworten .

Was mir noch einfiel. Ich kann dir nur empfehlen zu einer regionalen Selbsthilfegruppe zu gehen. Das ist das Beste was ich damals gemacht habe.

Viele Grüße
Andrea

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz