Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.110 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Lore ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2007 20:06
ADS bei weiterführender Schule angeben? Antworten

Mich würde Eure Meinung dazu interessieren!
Mein Sohn (8 J. ADS-Träumerchen) geht erst in die 2. Klasse. Da ich ihn aber an einer Privatschule anmelden möchte, muss ich die Anmeldung jetzt schon vornehmen, da er sonst auf die Warteliste kommt.
In dem Anmeldeformular heißt es: Besonderer Förderbedarf (z.B. körperl. Beeinträchtigung, ADS, sonstiges)......
Ich bin mir unsicher, ob ich angeben soll, das er ADS hat.
Gruß
Lore

SusanneG Online



Beiträge: 10.274

04.11.2007 21:03
#2 RE: ADS bei weiterführender Schule angeben? Antworten

Hi Lore,

wenn erstens dein Sohn eine ADS-Diagnose hat und zweitens in dem Fragebogen ausdrücklich danach gefragt wird, ob er ADS hat, erübrigt sich eigentlich die Frage, ob du das angeben sollst oder nicht. Es bleibt dir gar nix anderes übrig, als bei dieser Frage ein Kreuzchen hinzumachen.

Sieh es mal positiv, Lore. Wenn die im Aufnahmebogen gezielt nach ADS fragen, dann könnte das zwei Dinge bedeuten. Wenn es blöd läuft, erfährst du gleich, dass ihn diese Schule nicht aufnimmt; wenn es gut läuft, haben die Erfahrung mit ADS und wissen, was sie tun. Mach also dein Kreuzchen da hin und warte ab, was draus wird.

Viele Grüße
Susanne

Lore ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2007 21:33
#3 RE: ADS bei weiterführender Schule angeben? Antworten

Susanne,

Du hast Recht! So gesehen war es eine blöde Frage !
Gruß
Lore

SusanneG Online



Beiträge: 10.274

05.11.2007 00:39
#4 RE: ADS bei weiterführender Schule angeben? Antworten

Hi Lore,

nein, die Frage war nicht blöd. Es ist eine Grundsatzfrage, ob man bei einem Schulwechsel ADS angibt oder nicht. Wenn man mit dem Abwägen dieser Frage im Hinterkopf dann prötzlich im Fragebogen genau darüber stolpert, muss man erst mal tiiief Luft holen. Manche hängen quer unter der Decke und regen sich auf, manche packen den Fragebogen erst mal ganz weit weg (aus den Augen, aus dem Sinn) und manche möchten das eben mit jemandem erörtern, dem sie vertrauen, und verdrängen dabei mitunter die genaue Formulierung im Fragebogen.

Danke für dein Vertrauen.
Susanne

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz