Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 4.388 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2 | 3
Tonks Offline



Beiträge: 265

09.11.2007 22:50
#11 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

Hallo Andrea,

gerade las ich, auf dem ADHS Kongress wird es ebenfalls eine Unterschriftensammlung wegen der Zulassung von MPH für Erwachsene geben.
Für einen Kurztripp ist Sindelfingen leider viel zu weit weg
Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch gaaaanz viele Unterschriften ! ! ! !


Viele Grüße aus dem stürmischen Norden
sendet Tonks

käferle Offline



Beiträge: 476

10.11.2007 20:39
#12 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

andrea, warum setzt du nicht das unterschriftenformular als pdf zum downloaden auf die homepage? da müsste dann halt ein kleiner text drauf, worum es geht - aber das könnte dann jeder ausdrucken, noch ein paar unterschriften sammeln gehen und dir per post zuschicken. und du gibst dann alles gesammelt ab...

nur so als idee...

Frankenstein ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2007 22:07
#13 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

Hallo,

Wisst ihr den nun schon etwas genaueres zu dem Thema Zuzahlung? Bin ja ganz schockiert davon. Kinder sind doch von Medikamentenzuzahlung befreit, wie kommen die dann auf so eine *gestrichen* Idee. Das kann ihnen doch nur diese letzte Gesundheitsreform einflüstern. Ich wußte ja schon immer, das die nichts taugte. Wozu zahl ich eigentlich meine KK-Beiträge? Damit die die ganzen Lebensmüden und Besoffenen auf unsere Kosten zusammenflicken können? Sollten mal die ganzen reichen mit ins Bot holen. Wenn so ein Topmanager mit 3 Millionen Jahresverdienst seine 8% und sein Betrieb die anderen 8% abdrücken müsste, gäb es nicht solche Probleme. Aber uns kleine Leute können sie ja ungestraft schröpfen.
ich hör jetzt lieber auf, sonst.....

explosive Grüße

Frankenstein

Nur wer das Pech kennt, weiß auch, was Glück ist.

Rumpelstilzchen ( Gast )
Beiträge:

17.11.2007 09:39
#14 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

hallo an alle,
ja das mit der unterschriftenliste auf PDF wäre gut, dann könnnten wir alle unterschriften sammeln.

das mit den zuzahlungen ist ja der oberhammer, fällt denen nichts blöderes ein!! unsere kinder gelten zwar wohl alle als chronisch krank und dann muß mann ja "nur" 1% vom familieneinkommen an zuzahlungen selbst tragen. aber das sind auch mal schnell ein paar hundert euro, bevor man die befreiung bekommt.
laßt uns zusammenhalten und an dieser stelle noch einen dicken dank, an alle die, die sich ehrenamtlich mit infoständen auf kongeressen und ADS veranstaltungen positionieren um für uns alle zu kämpfen
rumpelstilzchen

White_Angel ( Gast )
Beiträge:

25.11.2007 18:12
#15 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

Hallo,
ich möchte auch gerne Unterschriften sammeln,
denn eine Medi-Zuzahlung für meine zwei Jungs kann ich mir (auch) nicht leisten.

Würde mich über einen Vordruck freuen und hoffe dass ich viele Unterschriften sammeln kann.

Liebe Grüße

White_Angel

Andrea Offline



Beiträge: 497

26.11.2007 15:35
#16 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

Hallo Zusammen,

wer die Listen haben will, der soll sich per PN bei mir melden.

Andrea

White_Angel ( Gast )
Beiträge:

26.11.2007 17:47
#17 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

Also ich hab da noch einen Hinweis bekommen.
Falls die Hersteller die Preise nicht senken sollten und man sich die Retardprodukte nicht leisten kann, dann kann man evtl. eine Kostenübernahme (Härtefallregelung) beim Sozialamt beantragen.

Allerdings muss man sich die Notwendigkeit des Medikamentes durch einen Arzt (evtl. Amtsarzt) bestätigen lassen.

Anscheinend kommt es häufiger vor, dass sich Leute mit einem schmalen Geldbeutel die benötigten Medikamente (welche sie aber nicht bezahlen können) vom Sozi bezahlen lassen. Gilt anscheinend auch z.T. für andere Hilfsmittel und Therapien.

Aber eine Garantie für die Übernahme kann ich dafür nicht geben, müsste mal jemand beim Sozialamt nachfragen.

LG

White_Angel

ADS-Tante ( Gast )
Beiträge:

30.11.2007 00:23
#18 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten
Hallo, ich habe mich heute hier angemeldet, da ich genau das erwartet habe, dass so viel Unsicherheit umherschleicht, weil wir so schlecht (oder gar nicht) über die Quellen, die es wissen sollten, informiert werden. Es wird in jedem Falle mehrere zuzahlungsfreie Medikamente geben, aber ob es auch auf die Retards zutrifft, dass wissen nur die entsprechenden Pharmakonzerne. Ich habe Aktuelles heute auf meiner Homepage dazu veröffentlicht: ***link gelöscht***(z.B. Preise, Beschlüsse, Tipps...).
Andrea Offline



Beiträge: 497

30.11.2007 17:01
#19 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten
Hallo ADS-Tante,

hier dürfen keine Links veröffentlicht werden!!! Haben wir extra ganz oben auf der Übersicht "Allegemeines" angehängt, damit auch die Neulinge es gleich sehen!!!

Andrea
ADS-Tante ( Gast )
Beiträge:

30.11.2007 17:20
#20 RE: Zuzahlung bei Medis Antworten

Hallo Andrea,
peinlich und das gleich bei meinem ersten Versuch in einem Forum!
Trotz deines Hinweises habe ich diesen Hinweis auch jetzt nicht gefunden, vielleicht bin ich heute schon "Internet-Blind"!
Daher: Danke für den Hinweis. Frage: welche Möglichkeiten gibt es sonst diese Informationen für jedermann zur Verfügung zu stellen.
Herzliche Grüße
ADS-Tante

Seiten 1 | 2 | 3
Neuroleptika »»
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz