Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 6.752 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Seiten 1 | 2
Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2008 23:01
#11 RE: Strattera Einstellung. Antworten

Hallo anyes,
nein bei uns läuft es auch nicht so toll wie ich dachte.Mein Sohn bekommt jetzt einmal am Tag 20 mg Medikinet.Wenn die Wirkung weg ist,ist alles wieder beim alten.Besonders heute Abend.Er ist wie ausgewechselt.Unser Arzt hat erst mal 2 Wochen Urlaub.Aber er sagte das ich ruhig noch eine Tablette ihm zusätzlich geben kann.Nur das Problem ist,das ich nicht zu viel davon geben kann,weil dann wieder Tics auftreten können.Ach ist das alles ein Scheiß.
Und seine Pubertät verschlimmert noch sein ADHS.
Wie alt ist denn dein Sohn eigendlich???
Nein, bevor er Medikamente nahm hat er noch keine Tics gehabt.Die sind nur von Medikinet aufgetreten.Aber er nahm sie so ca.2 Jahre lang,in dieser Zeit hatte er keine.Erst in dem 3.Jahr als er sie nahm,traten die Tics auf.Das finde ich ja so merkwürdig.Als wir sie absetzten hielten sie noch eine Weile an.Dann stiegen wir auf Stratterra um und da waren sie auf einmal weg.Doch diese wie schon geschrieben,mußten wir wegen sehr starken Agressionen absetzten.
Und diese Agressionen,zwar nicht so stark ausgeprägt haben wir auch ohne Stratterra bei ihm.Ich denke ,das hat auch viel mit der Pubertät zu tun.Man braucht echt Nerven wie Drahtseile.Es waren eben auch mal wieder sehr starke Beleidigungen die ich mir von ihm anhören mußte.Also gab ich ihm grade noch eine Tablette.Und siehe da,ich habe jetzt wieder ein sehr verständnisvolles Kind hier sitzen.Ich wünschte er wäre schon für den ganzen Tag über mit Medikinet eingestellt.Aber berichte ruhig weiter wie´s bei euch weiter geht.

Gruß Gabi

kafe ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2008 09:17
#12 RE: Strattera Einstellung. Antworten

Hallo,

bin seit gestern neu hier, hatte vorher aber schon bisschen mitgelesen.

Ich werde seit Januar ja auch auf Strattera eingestellt (als Erwachsene), bin momentan auf 40 mg, was ich aber ab kommender Woche auf 60 mg erhöhen werde. Kann mich bei der Wirkung doppelherz nur anschließen:

In Antwort auf:
ganz wichtig: das Aufstehen klappt super!!!,
In Antwort auf:
wachte ohne Strattera oft völlig benommen auf und hatte starke Anlaufschwierigkeiten

In Antwort auf:
im Sozialverhalten gab es Veränderungen: wird nicht so schnell aggressiv

In Antwort auf:
ist stimmungmäßig viel ausgeglichener


Gott sei Dank hab ich bisher von den hier beschriebenen Nebenwirkungen noch nichts bei mir selbst festgestellt. (Hoffentlich ändert sich das auch nicht ). Nur manchmal meine ich, dass mir zwischendurch etwas schwindelig wird ...

liebe Grüße, kafe

Anyes ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 10:50
#13 RE: Strattera Einstellung. Antworten
@ Gabi: Mein Sohn ist 8 und in der 2. Klasse.
Mein Sohn hatte die Ticks eben schon vor dem MPH (ab und zu) und mit MPH ,oder um genau zu sein: mit dem Rebound von MPH waren sie sehr sehr stark. Er konnte nichtmal mehr gleichmäßig atmen
Morgen steigern wir Strattera auf 18mg also bitte bitte halte alle Daumen dass er mir nicht ausflippt
Gruß und schöne Ostern
Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2008 15:01
#14 RE: Strattera Einstellung. Antworten

hallo Anyes,
ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen,das alles gut geht.Bei uns läuft es noch ganz gut mit Medikinet.Aber ich sehe schon wieder ganz minimale Tics.Die hoffentlich nicht stärker werden.
Aber ich werde nach Ostern sehr wahrscheinlich den KA wechseln.Halte mich doch bitte auf dem laufenden,wie´s weiter läuft bei euch.

Gruß Gabi

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz