Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.082 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Silka ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2008 13:23
MPH- schon vor dem Aufstehen? Antworten

Hallöchen,

ich habe da mal ne Frage.
Öfters habe ich jetzt gelesen, dass Einige ihren Kiddis bereits vor dem Aufstehen im Bett schon MPH verabreichen. Gleichzeitig berichtet ihr über Einschlaf-Probleme.

Meine Tochter hat auch Einschlafprobleme und kommt morgens dadurch schwer raus, weil nunmal eindeutig Schlaf fehlt. Aber deshalb schon im Bett MPH geben? Wie ist es dann in der Schule? Und ist das nicht ein Teufelskreis?

Ich versuche es zur Zeit abends mit einer Placebogabe zum einschlafen. Nach anfänglicher Wirkung (ca. 1 Woche) kam gestern der Rückfall. Zu allem "Unglück" hatten wir auch noch Besuch, so dass ich nicht entsprechend reagieren konnte/wollte (nämlich zu mir ins Bett und wehe-du-bewegst-dich!). Ich glaube auch, sie hatte die Situation erkannt und dies ausgenutzt, aber egal ...

Gebt ihr denn abends MPH zum "runterfahren" und morgens im Bett MPH zum "hochfahren"?

Über Erfahrungsberichte bzw. Tipps würde ich mich freuen.
Vielen Dank im Voraus!
LG Silka

2008 - es wird kein Stress gemacht!

Simone Offline



Beiträge: 1.078

18.04.2008 15:36
#2 RE: MPH- schon vor dem Aufstehen? Antworten

Hallo Silka,

meine Jungs bekommen lediglich ihre Retard-Medis. Wir haben das morgendliche und abendliche Chaos, was das Aufstehen angeht, nicht.

Aber es gibt einige, die geben ihrem Kind vor dem Schlafengehen noch ne Mini-Dosis MPH, damit sie "runterfahren" können. Andere benötigen morgends auch ein unretardiertes Medi zum Anschubsen und aus-dem-Bett-kommen.

Dies alles natürlich nur in Absprache mit dem Arzt.

Die Erfahrungen sind wohl sehr unterschiedlich. Wir hatten dieses Thema aber schon mal irgendwo hier. Über die Suche müßtest du fündig werden.

Grüßle
Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

SusanneG Offline



Beiträge: 10.291

18.04.2008 23:31
#3 RE: MPH- schon vor dem Aufstehen? Antworten

Hi Silka,

so etwa 80 % der Kinder, die MPH bekommen, kriegen ihre regelmäßige Dosis, damit es tagsüber läuft. Doch keine Regel ohne Ausnahme: ADler-Kinder haben überzufällig häufig Schlafprobleme; einem Teil dieser Kinder hilft es, wenn sie zum Einschlafen 1/4 der normalen Einmaldosis bekommen.

Wieder andere Kinder verzetteln sich morgens total, träumen weg, geraten dann in Hektik und mischen dabei die ganze Familie auf. Diese Kinder bekommen morgens vor dem Aufstehen eine (in der Regel geringere) Dosis unretardiertes MPH.

Gegen Schlafdefizit hilft MPH nur am Anfang (also bei einem einmaligen Schlafdefizit). Bei permanentem Schlafdefizit hilft kein MPH, da hilft nur eins: schlafen! (Ich weiß, wovon ich rede *seufz*)

Viele Grüße
Susanne

Silka ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2008 21:56
#4 RE: MPH- schon vor dem Aufstehen? Antworten

Danke liebe Susanne,

Du hast mir schon wieder geholfen, denn nun weiß ich wirklich, dass ich mit meinem still-liegen-müssen (wehe-du-bewegst-dich9 völlig richtig!
irgendwann bekomme ich es in den Griff, denn es hat ja schon mal für 3 Nächte geklappt! Und wird auch wieder klappen. Am WE bin ich ja nicht sooo streng, sind doch eben auch Kinder!
Danke Dir sehr! Und die anderen lasse ich eben reden!

LG Silka

2008 - es wird kein Stress gemacht!

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz