Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.228 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2008 14:54
Mittel gegen Schaflosigkeit Antworten

Hallo Ihr,

hatten in den letzten Tagen nur noch Caos mit meinem Sohn(13).Er bekam fast alle 4 Stunden Medikinet,hatte ich ja schon berichtet.Abends war´s dann blöd,das er davon eben schlecht und ganz spät erst einschläft.Nicht vor 1 oder 2 Uhr.
Jetzt hat der KA uns ein Mittel ,glaube es ist ein Neuroleptika verschrieben.Das macht wohl müde und bringt wütende Kinder runter.
Doch ich habe in der Apotheke ein ähnliches Mittel bekommen.Weil die KK nichts teueres mehr verschreiben.Es soll aber gleich dosiert werden.Wir sollen ihm 1/2 Teelöffel davon geben.
Gestern Abend ,naja viel mehr heute Nacht um 3 haben wir es ihm gegeben,aber noch weniger als wir geben durften.Der Boden war nur leicht bedeckt vom Messbecher. Es ging nicht ehr,weil er sich nämlich Abends strickt geweigert hat es zu nehmen.Er steckte in der Rebound Phase bis ca. 2 Uhr.Um 2.40 wollte er es ausprobieren.
Also gaben wir es ihm.Nach ca.15 Minuten war er am schlafen.
Also wenn es wirklich so gut wirkt,dann brauchen wir ihm um ca.17 Uhr das letzte Medikinet geben.Und 3 Stunden später dann dieses Neuroleptika und wir haben einen friedlich schlafenden Sohn .Der dann auch morgens endlich mal ausgeschlafen ist und vernünftig zur Schule geht.
Ihr glaubt gar nicht wie glücklich ich bin über diese Situation.Nach allem was wir in der letzten Zeit durch gemacht haben mit ihm.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Medikament???

Viele Grüße Gabi

SusanneG Offline



Beiträge: 10.294

22.05.2008 17:15
#2 RE: Mittel gegen Schaflosigkeit Antworten

Hi Gabi,

Neuroleptika als Schlafmittel??? Ich denke, Mel meldet sich dazu hoffentlich noch, die kennt sich mit Neuroleptika besser aus als ich.

Vermutlich besteht der Verdacht, dein Sohn kämpft noch mit irgendwas anderem, nicht bloß mit stinknormalem ADS. Denn nur als Schlafmittel würde der Kinderarzt sicher kein Neuroleptikum verordnen. Jedenfalls solltest du den Arzt darüber informieren, dass du von der Apotheke was anderes gekriegt hast als auf dem Rezept steht.

Rebound bis 2.40 Uhr nachts? Gibst du abends nach 20.00 Uhr nochmal eine volle Dosis Medikinet? Wenn nicht, war das entweder kein Rebound oder aber die Dosierung über den Tag hinweg ist immer noch so "schwanzlastig" wie anfangs.

Viele Grüße
Susanne

Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2008 12:32
#3 RE: Mittel gegen Schaflosigkeit Antworten

Hallo,
so wir haben das Mittel ihm gestern Abend so gegen 22.00 gegeben.Ich wartete und hoffte das er müde wurde,doch das trat gar nicht ein.Er wurde einfach ruhiger,ausgeglichener.Seine Wutausbrüche traten Gott sei Dank nicht ein.
Darüber waren wir sehr glücklich.
Ich gab ihm aber auch nicht die Dosis von 2,5 sondern erst mal etwas weniger.Habe eben mal den Arzt angerufen,er sagte wir können ruhig die 2,5 geben.Er wird davon auch nicht müde von dieser Dosis,sondern beruhigter.Seine Wutausbrche würden dann nicht kommen.Wir sollen das erst mal einen Monat durchziehn und uns nächste Woche noch mal bei ihm melden.

Gruß Gabi

rapunzel Offline



Beiträge: 238

23.05.2008 13:09
#4 RE: Mittel gegen Schaflosigkeit Antworten

Hallo Gabi!

Unser Sohn bekommt auch ein Neuroleptikum zum Einschlafen. Es wirkt recht gut, aber ca. alle drei Wochen muss ich die Dosis erhöhen.
Wenn nicht bald Schluss ist, müssen wir was anderes probieren.

Liebe Grüße von
rapunzel

Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2008 19:03
#5 RE: Mittel gegen Schaflosigkeit Antworten

hallo rapunzel,
wie alt ist dein Sohn?Und du kannst mir ja mal eine private Mail schicken und schreiben wie das Mittel heißt.Das wäre nett.
Gruß Gabi

Melody71 Offline



Beiträge: 606

23.05.2008 23:28
#6 RE: Mittel gegen Schaflosigkeit Antworten

*schluck*

also als Schlafmittel möchte ich Neuroleptika bitte nicht betitelt wissen

Leute bitte lest euch in die Wirkweise der Neuroleptika ein.
Das ist kein Hustensaft !!!!
Und ihr solltet wissen, was ihr euren Kindern da gebt, welche Wirkung, Nebenwirkungen und auch Folgen Neuroleptika haben können.
Und noch viel wichtiger Wechselwirkungen mit anderen "harmloseren" Medikamenten ( von Hustenmitteln angefangen über Asprin, Mittel für Magen-Darm-Infektionen ect.).

Gabi, bei deinem Sohn hatte ich dir ja schon mal geschrieben das er vermutlich ein Neuroleptika benötigt, nach allem was wir von ihm gelesen haben.
bitte schreib mir doch, was das für ein mittel ist.
2,5 mg von was... von welchem Mittel, nicht jedes Neuropleptika ist gleich.
Es gibt irrsinnig viele Neurolpetika.

Richtig ist, das Neuroleptika dämpfen, die Kids sind ruhiger, nicht mehr so impulsiv, sediert oder gedämpft eben.
Genau das macht man sich zu Nutze, wenn die Kids sehr aggressiv sind, überschießende Gefühlsausbrüche aber auch "Bewegungen" (Tics) entwickeln.
Die jetzige wirkung wird jedoch nicht so bleiben.

Der Körper braucht mindestens 2-3 Wochen bis er den spiegel aufgebaut hat und halten kann.

Ähm... und noch ne Frage...
du sagst der KINDERARZT hat euch das verschrieben?
Kein Facharzt?
Hat er denn Erfahrung in der behandlung dieser Störungsbilder?
Also ich sag dir ganz ehrlich, unser Kinderarzt übernimmt dafür KEINE Verantwortung, er sagt ganz klar, das gehört in die Hände eines erfahrenen Facharztes...
und genau das würde ich dir raten.

Denk bitte auch an regelmäßig Blutbild, EKG ect.
Gerade jetz am Anfang...
und beobachte was mit seiner Aufmerksamkeitsstörung passiert und alles hinsichtlich Konzentrationsfähigkeit.

LG Mel

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz