Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 7.306 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2009 13:52
#31 RE: Von Medikinet auf Concerta wechseln,,,, Antworten

Hallo nochmal,

also, wir sind jetzt seit Dienstag bei 36 mg Concerta.
Seine Tics sind ohne Medis ganz ganz wenig da.Wenn ich sie ihm gebe hält es so 4-5 Stunden an,bis die Tics wieder verstärkt anfangen.
Am Samstag sollen wir ihm 54 mg Concerta geben.
Meine Vermutung ist, das seine Tics wieder verstärkt anfangen ,wenn die Medis wieder am ausschleichen sind.
Und dann am Abend auch verstärkt bleiben,wenn keine Mediwirkung mehr da ist.
Und wenn er unter starkem Stress steht.
Er ist auch gut erträglich mit Concerta.Nur denke ich brauch er noch mehr, weil die Wirkung nicht lange anhält.Oder wie seht ihr das???

LG Gabi

Melody71 Offline



Beiträge: 606

15.04.2009 21:57
#32 RE: Von Medikinet auf Concerta wechseln,,,, Antworten

Hallo Gabi,

deine Beobachtungen teile ich.
Genau so stellt es sich bei uns auch dar.

wobei die Tics bei fast allen Betroffenen egal ob mit oder ohne Medies und egal mit welchen Medies am Abend bzw gegen Abend am stärken da sind.
Hat wohl was mit dem Biorhythmus zu tun schätzen die Fachleute.
und klar auf stress reagieren die Tics eh immer.
egal ob freudiger/schöner oder unangenehmer/chaotischer stress.
stress lieben die tics förmlich

wie ist es mit den aggressionen beim ausschleichen jetzt mit 36mg Concerta?

Bei uns war es in der Tat so wie susanne das immer beschreibt.
Wenn die dosierung richtig ist wirkt Concerta tatsächlich zwischen 10 und 12 Stunden.

Ich hatte ja vorher immer angezweifelt das es an der Dosierung liegt, wenn ich ehrlich bin.
Ich dachte immer Sohnemann verstoffwechselt eben das Zeug so irre schnell.
Stimmt aber nicht.
wir sind jetzt bei 72mg und die wirkung hält ca. 11 Stunden.

Es sei denn es ist Vollmond

Lg Mel

Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2009 23:13
#33 RE: Von Medikinet auf Concerta wechseln,,,, Antworten

Hallo Melody,

ehrlich gesagt , ich habe es noch nicht richtig beobachten können das ausschleichen der Medis.Ich habe irgendwie nicht die traute, das Neuroleptikum wegzulassen.Meine Angst ist riesig groß, das er hier wieder so ausflippen könnte.Jetzt in den Ferien ist er manchmal auch nicht hier, wenn es ausschleicht.Er ist viel draußen.Ich telefoniere sehr oft mit ihm um zu testen wie´s ausschaut.Er hat sein Neuroleptikum immer am Nachmittag dabei.
Aber wenn ich mal überlege,es dauert echt lange , bis das sein ADS erst wieder so richtig rauskommt.
Sonst ist er am Nachmittag schon recht nervig und anstrengend.Ich denke es hält echt lange.

Heute ist er so glücklich nach Hause gekommen.Er hat seine erste Freundin.
Er ging heute Abend sogar freiwillig in die Wanne.

Ich hoffe das hält an.

LG Gabi

Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

17.04.2009 20:25
#34 RE: Von Medikinet auf Concerta wechseln,,,, Antworten

Hallo,

heute habe ich ihm kein Neuroleptikum gegeben.Nach 8 Stunden war er immer noch sehr erträglich und lieb.
Doch leider hat er sich dann für den restlichen Abend bei seiner Freundin aufgehalten.Habe ihn dann aber mehrmals angerufen und von Rebount Phase war nichts zu merken.
Ich hoffe das das jetzt immer so kommt und nicht nur die Auswirkung der Freundin war.
Morgen sollen wir ihm 54 mg geben.Und Montag geht die Schule wieder los.Ist ja schon super ,das er nur noch einmal ein Medi am Tag nehmen muß.

LG Gabi

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz