ich bin zu blöd!!!! war vorhin noch nicht fertig!!!

  • Seite 2 von 2
06.10.2009 23:48
#11
avatar

Hi Claudia,

Zitat von claudia14
Ob Wingwave eine Möglichkeit ist, möchte ich rausfinden.


Tja, dann finde es doch raus. Versuch macht kluch. Hinterher seid ihr jedenfalls beide reicher - du an Erfahrung und wingwave an Geld. Denn eine Kassenleistung ist es mit Sicherheit nicht.

Im Übrigen schließe ich mich mama4kids an: Gesprächskreis, Verhaltenstherapie, ELTERNTRAINING - Medis?

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2009 08:11
avatar  ( gelöscht )
#12
avatar
( gelöscht )

Als erstes möchte ich klarstellen, dass ich hier KEINE Werbung mache.

Ich werde auch dann dieses W-Wort nicht mehr benutzen, frage micht allerdings, warum bestimmte Medi-Produkte hier genannt werden dürfen...?


Aber gut, Antwort auf Eure Fragen kann ich euch geben,

Die Fragen, WAS Du erwartest, -------------------Ich erwarte eine Verbesserung der Ads->Legasthenie
ob Dein Bub eine Diagnose hat,-------------------Ja, er hat eine Diagnose, seit ca 4 Jahren
was Du unter „innerem Gleichgewicht“ verstehst,--Naja, schwer zu beantworten, mehr Ruhe in meinem Kind, häh,
-------------------------------------------------kann ich selbst nicht so genau definieren
Auf Hilfe-versuche unsererseits wie
Verhaltenstherapie,------------------------------hat er gehabt
Hinweis auf Gesprächskreis,----------------------gibt es zwar bei uns, habe ich aber nie genutzt

Der Grund warum wir keine Therapie mehr machen, ist im Grunde ganz einfach, auch wenn ihr das so nicht akzeptiert, er hatte einfach genug davon, er hatte keine Lust mehr immer wegzufahren, wir haben aber wie schon erwähnt uns ganz viel mitgeholt, und wenden konsequent bestimmte Strategien an. Wir haben das sozusagen als Versuch gestartet, eine Zeit gesetzt, in der wir einfach mal Pause machen.

Mich wundert, das eure Kinder scheinbar immer hochmotiviert sind, alles mitmachen und nie darüber meckern irgendwas tun zu MÜSSEN. Sonst müßtet ihr das doch verstehen, dem Kind einfach mal Luft zu geben....zumindest für eine Zeit.


– wenn es läuft, dann läuft es“.-----ja, ist das denn bei euch nicht so?
- wenn nicht, halt nicht...----------Thema: Gelassenheit, wie sonst soll man denn damit umgehen?

Wegen einem Wutausbruch bei den Hausaufgaben, ist ja nicht der ganz Tag schlecht...
und wenn er mir beim Kochen hilft ganz begeistert, heißt das nicht, dass diese Begeisterung bis zum Abend reicht.

Aber so ist er eben , da wird keine Therapie der Welt was dran ändern. UND DAS WILL ICH JA AUCH GARNICHT!!!!

So, habe gerade meinen 2. Beitrag, naja weil ich halt zu blöd bin, gescheckt, und da beschrieb Susanne diese Methode und die Wirkung, die es scheinbar hat. So und genau das wollte ich. Eine Erklärung, Kritik an der Sache, ja klar, eventuell jemand, der es mal gemacht hat. Ich war und bin sehr skeptisch, was das an geht, weil jeder der was anbietet, ja natürlich nichts schlechtes davon berichtet, weil er es ja verkaufen will. Genau deshalb habe ich ja hier meine Frage eingestellt, damit mir jemand Antwort gibt.

So und bei der Definition des Problems sehe ich tatsächlich ein Problem. Mein Grundgedanke war einfach, meinem Sohn das Schul/Leben etwas leichter zu machen, ganz einfach ausgedrückt. Wer von Euch will das nicht?

Ich werde jetzt mal zum Schluß kommen. Für alle Eure Antworten bin ich dankbar, für euer Interesse, eure Hilfestellung.

Mir hat es geholfen , mich zu entscheiden.

Mir tut es leid, dass ich euch verärgert habe, habe wie gesagt noch nie ein Forum besucht, bzw über längere Zeit beobachtet, und deshalb sicher nicht immer den richtigen Ton getroffen.

Ich bin sicher jeder von euch hat mal so angefangen...

Liebe Grüße Claudia


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2009 09:03
#13
avatar

eine frage ist noch unbeantwortet.
bekommt er medis?


wenn ich deine treats so lese komme ich von dem eindruck nicht weg das du dir viel zu viele sorgen machst. das dein sohn eigendlich nicht so das problem ist,sondern seine "helikoptermama".
hör auf immer um ihn zu kreisen..lass ihn doch einfach mal sein ding machen,lass ihn für sein tun und handeln konsequenzen selbst tragen.
meine "zicke" lass ich auch ihr ding machen( sofern es sich in den ihr gesteckten grenzen hält)schießt sie drüber raus hat sie das problem,nicht ich.
gezeter bei den hausi? ist bei uns tagesordnung..dann zetert sie eben.SIE braucht doch durch ihr gemecker ewig länger und kann weniger raus.wenn sie es nicht ordendlich macht muss SIE es doch nochmal machen. hab ich 1,5 jahre eisern durchgezogen....jetzt meckert sie nichtmehr,macht ihre hausi zügig und ordendlich und geht spielen.

inzwischen ist sie eine richtig,nette persönlichkeit geworden die ellenbogen hat und sich auch in der schule nicht die butter vom brot klauen lässt.sie ist beliebt hat viele freunde und ist eine fleißige schülerin.

so soll es ja sein.

ich hab nichts schlimmes,ich hab.....ey,guck mal ein eichhörnchen!


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2009 09:40
avatar  ( gelöscht )
#14
avatar
( gelöscht )

So, das ist mir vorhin auch eingefallen, die Frage nach den Medis. ...

Im 3. Schuljahr hat er medikinet bekommen, immer in Abstimmung mit dem Kinderarzt der Frühförderung, in verschiedenen Dosen. Also nicht täglich wechselnd, sondern über einen Zeitraum von 3-4 Wochen. Leider wurde er davon sehr agressiv und es hatte keinen positiven Effekt. Nach etwa einem halben Jahr haben wir es dann ganz abgesetzt.

"helikoptermama" -das ist ja mal ein tolles Wort, naja, vielleicht hast du sogar Recht. Ich mache mir schon Gedanken,
aber nicht so, dass ich ständig mich nach neuen Dingen umschaue, oder immer ne Verbesserung anstrebe.

Es gibt halt klare Regeln, da muss er sich dran halten, ich sitze jetzt nicht neben ihm beim Schreiben, sondern gucke halt am Ende, dann werden Fehler verbessert, abgehackt, fertig.

So, und was ich ihm auch sage, dass es seine Zeit ist, die er mit Gemecker verplämpert, und ja, manchmal muss er
seinen Kram nochmal neu machen. Wenn er sich absolut weigert, lasse ich ihn so gehen, meistens sagt dann seine Lehrerin, dass er es noch mal machen muss.

Bewundere ja dein "eisernes Durchziehen", kann ich zwar meistens, aber eben nicht immer...

Finde schön, wie du Deine Tochter beschreibst. Das mit den Ellbogen find ich klasse.

Mein Sohn kommt wohl in der neuen Schule gut zurecht, ist kein Kasper, kein Störenfried, immer freundlich, eingebunden in der Klassengemeinschaft, Zitat der Lehrerin, aber eben im Unterricht zu ruhig und abwesend.

Er hat nicht so viele, aber sehr gute Freunde, die um sein Problem wissen, und ihn so nehmen wie er ist.
Er ist sehr einfühlsam, phantasievoll, herzlich und wenn er nicht gerade Hausaufgaben macht, meist gut drauf und zufrieden.

Also ein TOLLES KIND, das ruhig so bleiben darf, wie es ist.

Wahrscheinlich habe ich mich von der Lehrerin wieder zum Grübeln hinreißen lassen. Sie meinte, das wir da was tun müssen....


Einen schönen Tag wünsche ich Dir und Euch.

PS:(Bin ja viel zu viel on gewesen, macht wohl nicht süchtig, oder...?)


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2009 11:19
#15
avatar

wenn die noten im durchschnitt sind ist das doch völlig o.k

frage mich eh manchmal wie für einen lehrer das richtige schulkind aussieht.
da ich ja in einer kernzeit arbeite bekomme ich so einiges mit.
zu laut, zu leise,zu unsicher,zu verspielt,zu verträumt,redet zuviel, zu wenig stimme


ja was wollen die denn nun...locker bleiben...irgendwas is immer verkehrt..auch wenn du ein gesundes kind hast.

bei meiner kleinsten (4 jahre) meinte die kindergärtnerin heute das sie zu dickköpfig sei und eisern durchsetzt wenn sie etwas nicht will...nein ist eben nein bei ihr...basta.
ich find es völlig o.k

ich hab nichts schlimmes,ich hab.....ey,guck mal ein eichhörnchen!


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2009 08:04
avatar  ( gelöscht )
#16
avatar
( gelöscht )

ja, die noten, sind im 3-bis 4er bereich, das find ich jetzt auch ok. deutsch-diktate dann gerne eine 6.

da überlegen wir, ob wir ihn von der note befreien lassen sollen, mal sehen, müssen sowieso zum kinderarzt, mal fragen, wie das von statten geht....

ansonsten gebe ich dir völlig recht, mit vielen unterschiedlichen kindern/charakteren kommen viele lehrer nicht klar,
weil sie dann flexibel sein müssen, und von altbewährten, eingefahrenen wegen auch mal abweichen müssen...

lg claudia


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2009 01:11 (zuletzt bearbeitet: 09.10.2009 01:13)
#17
avatar

Hi Claudia,

da war doch noch was ...

Zitat von claudia14
Als erstes möchte ich klarstellen, dass ich hier KEINE Werbung mache. Ich werde auch dann dieses W-Wort nicht mehr benutzen, frage micht allerdings, warum bestimmte Medi-Produkte hier genannt werden dürfen...?


Ok, wir glauben dir das mit der Nicht-Werbung. Wir sind auch nicht allergisch gegen dieses W-Wort. Obwohl ich hier lieber über die EMDR-Methode lesen und/oder schreiben möchte anstatt über wingwave - ein Eigenname, der EMDR zum Zweck des Gelderwerbs übergestülpt wurde.

Doch jetzt zu deiner Frage, weshalb man hier einen Anpfiff kriegt, wenn man einen Link zu einer Therapieseite setzt, andererseits aber die Medis beim Namen genannt werden.

Wir diskutieren hier meistens über Medis mit dem Wirkstoff Methylphenidat und manchmal über Medis mit dem Wirkstoff Atomoxetin. Diese Medis werden zur Behandlung bei ADHS eingesetzt. Und da man sie nicht 1:1 austauschen kann, tauchen hierzu Fragen auf. Wie sollen wir vergleichen oder gar beraten, ohne die Medis beim Namen zu nennen?

Bei Fragen zu Wiederaufnahmehemmern verschiedener Neurotransmitter und zu Antidepressiva oder Neuroleptika können wir keine verlässliche Auskunft geben, weil wir uns hier nicht gut genug auskennen. Also wiederholen wir in unserer Antwort die genannten Medi-Namen meistens nicht. Und über alle anderen Medis brauchen wir hier erst gar nicht zu diskutieren.

Analog gilt dies für Therapien. HP und VT und teilweise auch Ergo sind indiziert bei ADHS - also reden wir darüber, nennen aber keine Therapeutennamen. Nach alternativen Therapien kann man hier auch fragen, ohne krumm angemacht zu werden. Wir werden erst sauer, wenn links zu Therapieseiten gesetzt werden und/oder wenn wir von einer Therapie abraten und dann ständig und unter wiederholter Namensnennung auf dieser Therapieform herumgeritten wird.

Wer dies tut ohne zu wissen, wie sehr er damit nervt, bekommt einen entsprechenden Wink mit dem Zaunpfahl und dann ist es gut. Schließlich kann man als neuer Forumsteilnehmer ja nicht erahnen, wo bei uns die Schmerzgrenzen sind.

Alle Klarheiten beseitigt?

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2009 19:13
avatar  ( gelöscht )
#18
avatar
( gelöscht )

Hallo Susanne,

war mir tatsächlich darüber nicht bewußt, aber der Zaunpfahl war ja nicht zu übersehen....

...SOOORRRYYY....hoffe, das meine Entschuldigung angenommen wird....

Finde das, was ihr hier tut echt klasse und ich denke ihr konntet schon einigen Leuten helfen.
Vor allem, wenns um richtige Probleme geht(nicht so wie bei mir).

Also, bis irgendwann nochmal und Vielen Dank!

Liebe Grüße

Claudia


 Antworten

 Beitrag melden
09.10.2009 19:29
#19
avatar

Hi Claudia,

wir nehmen hier JEDE Entschuldigung an!

Wir hier sind alle nach dem selben Strickmuster gestrickt und keiner von uns würde vorsätzlich jemand anderen nerven oder hinlänglich bekannte Regeln ignorieren. Sowas passiert halt mal. Oberflächlich überhüpfender Wahrnehmungsstil - wer kennt ihn nicht, wer hat ihn nicht?

Ich hoffe, du bleibst uns erhalten. Wir sind jedenfalls für dich da, falls dich dann mal "richtige" Probleme heimsuchen.

Viele Grüße
Susanne


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!