Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 5.266 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2
jmc Offline



Beiträge: 128

07.04.2006 18:46
stratera Antworten

Hi, war am Mittwoch mit Nr.1 im Spz in Stuttgart, Frau Dr. hat Blut abgenommen und die normalen Untersuchungen gemacht, eigentlich alles okay, bis auf das Übliche: zu dünn, und zu "mickrig" wie man bei uns sagt.
Das Hauptthema an diesem Nachmittag, war, das Stratera von Lilly. Ob wir das versuchen und wie das wirkt--- ob es überhaupt wirkt? Wäre schon geil wenn alles stimmt was die sagen.
Hat das einer von Euch schon ausprobiert?
Sorry mein Beitrag ist etwas wirr und durcheinander aber es war eine harte Woche.
Bin abends meistens im chat!!! so zwischen 8 und 9
nicht ganz so Entspannte Grüße
jmc

Andrea Offline



Beiträge: 497

07.04.2006 19:26
#2 RE: stratera Antworten

Hallo JMC,

wir selber haben Strattera nicht probiert. Aber ich weiß, dass gerade Strattera ziemlich lange braucht, bis es wirkt, es kann bis zu vier oder füng Monate dauern. Methylphenidat dagegen wirkt ab der ersten Tablette.

Herzliche Grüße
Andrea

gornisch Offline



Beiträge: 430

08.04.2006 16:41
#3 RE: stratera Antworten

Strattera braucht 4-6 Wochen bis es wirkt.Wenn dann nicht : absetzten
Man braucht kein BTM-Rezept ( deshalb ist es gerade der Renner )
Kann müde machen, dann evtl. die Dosis Abends nehmen.
Nicht gut, wenn man schnell Hilfe braucht
Manche nehmen es zusammen mit MPH.!?!
Einschleichen
Es ist ein neuer Medikament, d.h. es gibt noch keine Langzeitstudien
Es ist sau-teuer : 28 Kapseln über 100 Euro

SusanneG Offline



Beiträge: 9.947

09.04.2006 15:01
#4 RE: stratera Antworten

Hi jmc,

gornisch hat es auf den Punkt gebracht, dem ist eigentlich nix hinzuzufügen. Hast du mal hinterfragt, warum Strattera und nicht ein Methylphenidat-Präparat empfohlen wird?

Um die Wirkzeit-Aussagen von Andrea und gornisch auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen: Es dauert mindestens sechs Wochen, bis man eine Wirkung feststellt - und es kann bis zu zwölf Wochen dauern. Wenn sich nach zwölf Wochen noch nix getan hat: absetzen, denn dann bringts eben nix. Zwölf Wochen Strattera kosten über dreihundert Euro. Zwei Ritalin kosten einen einzigen Euro. Aber schon nach einer einzigen Ritalin weißt du, obs was bringt oder nicht.

Da ich zu denen gehöre, die in der Apotheke die Medis fürs Kind erst mal bar bezahlen müssen, wäre allein das schon für mich ein Grund, erst mal wissen zu wollen, ob und wie Methylphenidat wirkt und weshalb ich schon beim Erstversuch Strattera geben soll. Anders sieht das aus, wenn MPH nicht wirklich was bringt. Denn dann ist Strattera eine weitere Möglichkeit, die man nicht unberücksichtigt lassen sollte.

Viele Grüße
Susanne

jmc Offline



Beiträge: 128

10.04.2006 10:11
#5 RE: stratera Antworten

Hi meine Lieben,
vielen Dank für eure Antworten, bin erst jetzt dazu gekommen mich zu melden, da ich das Wochenende über im "Osterbastelwahn" war.
Das Problem, das wir haben ist folgendes, Nr.1 bekommt seit 4 Jahren Medikinet und wir müssen alle 1/2 Jahr die Dosis erhöhen. Wir haben auch schon versucht, es auszuschleichen 2 Wochen ohne und dann wieder anfangen, bringt aber nur kurzfristig was. Wir haben auch das Pech, dass er keine Retart Tabletten verträgt, und somit alles in Eizeldosen nehmen muß --- er geht auf eine Ganztagesschule ---!!!!
Da wir die Dosis nicht mehr erhöhen können, sind wir jetzt auf der Suche nach Alternativen und Stratera bietet sich an.
Es ist Montagmorgen und somit wiedereinmal die Zeit an der ich mich mit meinem Buch und Kaffee aufs Sofa verkrümele ( es ist immer noch King )!!!
Entspannte Grüße
jmc

Andrea Offline



Beiträge: 497

10.04.2006 13:28
#6 RE: stratera Antworten

Hallo JMC,

ahb grad nicht so viel Zeit, deshalb nur ne kurze Frage: Warum könnt ihr die Dosis nicht mehr erhöhen?

Herzliche Grüße
Andrea

gornisch Offline



Beiträge: 430

10.04.2006 13:43
#7 RE: stratera Antworten

Ja, das würde mich auch interresieren, wie hoch war den die Dosis von welchem Medi ??? Und welches Retardprodukt hat er denn nicht vertragen,hat es nicht gewirkt ?? Wie war da die Dosis ? Wie habt ihr es eingenommen....da kann man nämlich auch Fehler machen...grins...
gornisch

jmc Offline



Beiträge: 128

11.04.2006 09:22
#8 RE: stratera Antworten

Hi,
wir haben an Retard Tabletten Medikinet 20mg ausprobiert, davon bekam Nr.1 Herzrasen, wurde zittrig und er sagte er fühle sich komisch.
Später (nach ein paar Monaten) haben wir Ritalin 30 mg ausprobiert, das hat er zwar vertragen, aber die Ausschüttung war so gering, das er nicht gut eingestellt war. Zum Spielen und für den Urlaub hats gereicht, aber nicht für den Altag!!!
Concerta haben wir auch versucht, die wirkten überhaupt nicht!!!
Im Moment nimmt er Medikinet 10 mg in Einzeldosen: 4 Mal am Tag 2 Stück macht 80mg!!!
Bei einer Größe von 135cm und 30kg, wir sind echt an Limit.
Bei der Einnahme der Medis haben wir auch experimentiert, vor dem Frühstück; nach dem Frühstück.
Sogar ohne Milch gefrühstückt, was bei einem Cornflaksjunky schwierig ist!!! Morgens um Sechs schon Machtkämpfe!!!
Aber jetzt muß ich echt los, bin etwas in Therimdruck heute also
nicht ganz so Entspannte Grüße
jmc

jmc Offline



Beiträge: 128

15.05.2006 09:09
#9 RE: stratera Antworten

hi,
wollte euch mal schreiben, wie es mit dem strattera so klappt.
in der ersten woche bekam er 10 mg, dann 18 mg und im moment ist er bei 25 mg (3.woche). ich finde jetzt merkt man so langsam was, er bekommt trotzdem sein medikinet, aber er ist jetzt ganz toll eingestellt. ich habe am wochenende angefangen und habe die 4 uhr dosis um eine 1/2 tab. reduziert. ab morgen bekommt er dann seine nächste dosis (40 mg) strattera und dann können wir anfangen langsam das medikinet abzusetzten. bevor ihr jetzt alle entsetzt aufschreit, ich werde vom spz in stuttgart betreut, ich mach das nicht alleine!!! sondern ich habe eine genauen plan wann was wie abgesetzt wird, was toll ist folgendes, die ärztin kennt unsere schule und den lehrer und geht auch auf den stundenplan ein, also wenn nachmittags 2 stunden latein drann ist, sollte nr.1 aufmerksamer sein, als bei etwas, das ihn eh interessiert.
aber meine lieben, es ist montag morgen und jetzt absolut zeit für mich mit meinem kaffee und dem buch (frostfeuer von kai meyer) auf sofa zu liegen.
entspannte grüße
jmc

maijana ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2006 15:47
#10 RE: stratera Antworten

Hi jmc,

das klingt ja alles ganz positiv. Ich bin total neidisch auf deine engagierte Ärztin, ich habe die Tage ca. 15 Minuten mit meiner telefoniert, bis ich dann merkte, sie
hat überhaupt keine Ahnung wer mein Kind ist... Das war ihr zwar superpeinlich, aber
letztendlich hat mich das wieder mal nur bestärkt, mir jemand anderen zu suchen.
Ich soll nämlich, im Gegensatz zu dir, sehr wohl alleine entscheiden, wieviel medis ich meiner Tochter geben soll, das kann doch alles nicht richtig sein!

Wieso liest du immer noch Kai Meyer? Ich habe schon mindestens zwei neue Bücher in
Gedanken für dich vorgemerkt!

Machs gut und bis Freitag (und denk an die Kleenex, ich hatte letztes Mal noch eine
echte Glückssträhne und habe Merle und Laramama vernichtend geschlagen!)

Liebe Grüße maijana


Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz